Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126827 Einträge in 31167 Threads, 293 registrierte Benutzer, 473 Benutzer online (2 registrierte, 471 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Moderne Frauen (Allgemein)

Pack, Monday, 20.05.2024, 14:24 (vor 29 Tagen)

Verhaftungen in den USA
Kita-Erzieherinnen verabreichten Kindern Schlaf-Hormon

Vier Kinderbetreuerinnen in New Hampshire haben offenbar monatelang das Essen ihrer Schützlinge mit Melantonin bestreut. Jetzt sind Haftbefehle erlassen und vollstreckt worden.

In Manchester, New Hampshire, stehen die Besitzerin einer Kindertagesstätte und drei ihrer Mitarbeiterinnen unter Verdacht, Melatonin auf das Essen der Kinder gestreut zu haben. Offenbar wollten sie sich die Betreuung erleichtern, indem die Kinder länger schlafen. Vier Frauen sind jetzt nach einer langwierigen Untersuchung festgenommen worden.

Erste Meldungen und Ermittlungen über "unsichere Praktiken" in der Kita gab es im November 2023. "Durch die Ermittlungen stellte die Polizei fest, dass das Essen der Kinder ohne Wissen oder Zustimmung der Eltern mit Melatonin bestreut wurde", so eine Erklärung der Behörden.
Kinder sollten schlafen

Melatonin ist ein Hormon, das im Schlaf-Wach-Zyklus eine wichtige Rolle spielt. Laut Mayo Clinic ist der Spiegel im Blut nachts am höchsten. Es wird manchmal zur Behandlung von Schlafstörungen oder Jetlag eingesetzt und kann kurzfristig sicher verwendet werden.

Zurzeit gibt es keine Informationen darüber, wie lange und in welcher Menge das Medikament den Kindern verabreicht wurde. Auch wie diese Praxis entdeckt wurde, gab die Polizei nicht bekannt.

Gegen die Kita-Besitzerin Sally D. (52) sowie Traci I. (51), Kaitlin F. (23) und Jessica F. (23), alle aus Manchester, wurden Haftbefehle erlassen. Sie stellten sich der Polizei und wurden allesamt wegen Gefährdung des Kindeswohls in zehn Fällen angeklagt.

Die Ermittlungen dauern weiterhin an.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum