Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

106315 Einträge in 25150 Threads, 288 registrierte Benutzer, 252 Benutzer online (0 registrierte, 252 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

Der Schnee von gestern schmilzt nicht (Bildung)

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Samstag, 01.06.2013, 18:54 (vor 2740 Tagen) @ Kalle Wirsch

Spektrum der Wissenschaft 9/2003
An deutschen Hochschulen werden nur knapp 3% aller Professuren im Fach Physik von Frauen besetzt - damit gehört die BRD international zu den Schlusslichtern. Führend ist Portugal mit einem Frauenanteil von 26% an den Physikprofessuren, gefolgt von der Türkei mit 11%. Frankreich hat mit immerhin knapp 9% dreimal so viele Frauen auf Physikprofessuren wie Deutschland. In den USA sind zwar auch 10% aller "Associate Professors" weiblich, aber nur 3,6% aller "Full Professors".

Frauenanteil bei den Physikprofessuren 2003:
Portugal    26%
Türkei      11%
Frankreich   9%
USA         10% (3,6% full Professors)
BRD          3%

Dazu die Kosten
Die "Implementierung des Gender-Mainstreaming in den Strukturfonds-Programmplanungsdokumenten 2000-2006" lassen sich die EU-Staaten unterschiedlich viel kosten:

Ausgaben insgesamt in Euro:
Österreich      76.782.000
UK             355.121.072
Frankreich     257.352.700
Schweden         8.102.800
Italien        837.469.241
Griechenland   193.761.925
Belgien         38.252.364
Finnland         6.723.000
Dänemark        10.498.333
Spanien        521.899.539
Luxemburg        3.380.600
Portugal        17.240.700
Niederlande     43.139.000
Irland          46.631.000

BRD          1.099.335.311 (in Worten: etwa 1,1 Milliarden Euro!)

Quelle: "Mitteilung der Kommission an den Rat, das Europäische Parlament, den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen" vom 20.12.2002, Komm(2002) 748 (dort insb. ab Seite 17,
"Ressourcenallokation für spezifische Maßnahmen zur Förderung der Geschlechtergleichstellung")

Dieser Bericht ist von der Internetseite der Europäischen Kommission entfernt worden. Zu finden ist er noch hier.

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Merkel mit!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum