Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

93955 Einträge in 22144 Threads, 285 registrierte Benutzer, 92 Benutzer online (1 registrierte, 91 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Kemper legt seit Jahren erfolgreich die "Schäferprüfung" ab! (Frauen)

Kalle Wirsch, Samstag, 31.08.2013, 12:15 (vor 2091 Tagen) @ Rainer

Über dessen Wortschöpfung "Klassismus" könnt ich mich jedesmal von neuem totlachen. Was meint der nur damit? Auf seinem selbsterstellten "Wikipedia-Ehrenhain" hab ich ja gelesen, dass er sich für die Rechte von "Arbeiterkindern" einsetzt. Ich wusste gar nicht, dass die hier schlechtergestellt sind. Sieht man sich z.B. das Einkommen eines Fließbandarbeiters bei VW oder BMW an, dann fragt man sich doch ernsthaft, ob sich ein Studium eigentlich noch lohnt, wo doch danach nur Zeit- und freiberufliche Arbeitsverhältnisse zustande kommen. Haben es nicht Kinder in solch einem finanziell "pulsierendem" Elternhaus nicht deutlich schwerer? Wie kann diese Lebensform nur ein 3/4 Menschenleben an etwas "forschen", was es faktisch gar nicht gibt. Irgendwie erinnert das an Nachbars Hund, der sich Zeit beim Scheißen lässt, weil er noch nicht wieder rein will. So hält sich vermutlich auch Kemper an seinem Lebenswerk fest. Ich würde den seine "wissenschaftliche Arbeit" mal mit einer gewöhnlichen "Schäferprüfung" vergleichen: Einfach nur möglichst lange unbewegt rumstehen!

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum