Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

97245 Einträge in 23050 Threads, 286 registrierte Benutzer, 98 Benutzer online (0 registrierte, 98 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
Avatar

Zwillingsforschung, von wegen anerzogenes Geschlecht und ähnlichem Unfug ... (Allgemein)

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Montag, 10.03.2014, 09:22 (vor 2054 Tagen)

[...] Die bekannteste dieser Studien ist ein im Jahr 1981 begonnenes Forschungsprojekt an der Universität von Minnesota, das immer noch andauert und in dessen Verlauf bislang rund 7000 Zwillinge untersucht wurden. Im Mittelpunkt der Studie stehen eineiige Zwillinge, die getrennt aufgewachsen sind. Als „Kontrollgruppe“ dienen zweieiige Zwillinge, die getrennt aufgewachsen sind. Das Spektrum der Untersuchungen umfasst die Erhebung medizinischer und physiologischer Daten, psychologische Untersuchungen und unterschiedliche Intelligenztests sowie die Erfragung von Lebensgeschichte, Gewohnheiten, Vorlieben und Abneigungen. Die bislang veröffentlichten Zwischenergebnisse lassen mit aller Vorsicht vermuten, dass die Individualität des Menschen stärker genetisch geprägt ist als bislang angenommen. http://www.spektrum.de/lexikon/biologie-kompakt/zwillingsforschung/13204

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Merkel mit!

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum