Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

96907 Einträge in 22938 Threads, 286 registrierte Benutzer, 131 Benutzer online (1 registrierte, 130 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Lesbische Mädchen werden in der Schule doppelt diskriminiert (Bildung)

wollepelz ⌂ @, Berlin, Samstag, 25.10.2014, 08:04 (vor 1791 Tagen) @ Christine

Vor Monaten habe ich auch schon ein paar Artikel über diese Genderpläne geschrieben. Diese Pläne werden ja allesamt von lesbischen Feministinnen auf den Weg gebracht. Die haben allesamt von Kate Millett gelernt.

Ziel ist tatsächlich die Zerstörung der Gesellschaft. Bei uns gibt es auch einen Artikel zu Kate Millett, die in den 60er Jahren in den Staaten schon eine feministische Gruppe hatte, die eben solche Dinge, die jetzt staatlich durch die Bildungspläne durchgesetzt werden sollen, propagiert hat.

Dass lesbische Mädchen doppelt diskriminiert werden, ist logisch:
Frauen haben ja mittlerweile eine DREIFACH Belastung und werden sowieso schon durchgängig durch das Patriarchat unterdrückt.

Es tut mir immer extrem weh und leid, wenn ich vormittags im Pankower Schlosspark fast ausschließlich Frauen joggen oder mit dem Kinderwagen durch die Gegend ziehen sehe. In solchen Situationen sehe ich es ganz deutlich: DREIFACH Belastung! Joggen, auf den Weg achten und auch noch einigermaßen gut aussehen, das geht ja gar nicht!
Verdammtes Patriarchat! :D

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum