Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

95697 Einträge in 22586 Threads, 286 registrierte Benutzer, 120 Benutzer online (1 registrierte, 119 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
Avatar

16-25 Stunden/Woche? Ein gutes Maß für die Obsoleszenz der Frau (Frauen)

Borat Sagdijev, Montag, 18.05.2015, 06:30 (vor 1523 Tagen) @ Henry

Als Frauen noch nicht in dem Maß obsolet waren, hatten sie einfach keine Zeit für den Scheiß, der Patriarch wollte sein Essen auf dem Tisch, das Haus musste geputzt werden, der Garten musste gemacht werden und die Plagen wollten betreut und gefüttert werden. Frauen waren noch produktiv in die Gesellschaft integriert, wie Männer es immer noch sind, deutlich mehr als Frauen.

Nimmt man diese "Unterdrückung" von der Frau weg, dann passiert das beschämende: Selfies, absurde Ansprüche, Gejammer und Feminismus für die deren Selfies keine Likes bekommen würden.

Und wenn sie keine Selfies machen dann schauen sie im Frauenweb (Facebook), dann sind wir bei etwa 30 Stunden/Woche.

Frauen sind wie Tiere (Affen) im Zoo.

Evtl. eine aussterbende oder seltene Art, vermehren sich kaum oder garnicht, entwickeln gestörtes, entartetes Verhalten, werden durchgefüttert und sind nur da um von Schaulustigen begafft zu werden.

Aber Männer verdienen mehr Geld und machen die besser bezahlten Jobs (und erfanden und entwickelten vor allem Mobiltelefone mit Kameras, Facebook, Mobilkommunikation, Telekommunikation, etc.) eine schreiende Ungerechtigkeit!

--
http://patriarchilluminat.wordpress.com/
Patriarchale Spülregeln

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum