Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

94723 Einträge in 22350 Threads, 285 registrierte Benutzer, 94 Benutzer online (0 registrierte, 94 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
Avatar

Die USA als moderne Pest dieser Welt (Gesellschaft)

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Donnerstag, 24.12.2015, 00:37 (vor 1274 Tagen)

Was bei Heise online geschrieben wird, ist für mich nichts neues.
http://www.heise.de/tp/news/Atombomben-auf-Ost-Berlin-3055232.html

Die Frage ist nur, wer hat das sagen in den USA. Ein Staat, aufgebaut auf einer industriellen Vernichtung der Ureinwohner. Ein Staat, in dem mehr Menschen pro Einwohner im Gefängnis sitzen wie in jedem anderen Land dieser Welt. Ein Land der christlichen Fundamentalisten, wo man selbst den Hintern eines Säuglings verpixelt, weil diese Christen sonst geil werden könnten.

Die USA sind eine Schauvorstellung, eines Disney würdig. Die gesamte USA lassen sich auf die Filmindustrie Hollywoods reduzieren. Mehr ist da nicht. Wenn man sieht, wie die Unterbelichteten in Youtube Videos Sprünge vorführen die sie im Film gesehen haben, nur um auf die Schnauze zu fliegen, kommt etwas Realität auf.

Als Schande empfinde ich es, dass der überwiegende Teil der (Ur) Einwanderer in den USA aus Deutschen besteht. Ich vermute aber, das die meisten Holländer, Belgier, Luxemburger, Elsässer, Lothringer und Österreicher waren ;-)

Um beim Forenthema zu bleiben, alle feministische Pest die bei uns landet kommt aus den USA. Wäre es da nicht sinnvoller, die USA selbst zur Pest zu erklären. Und zwar insgesamt, nicht nur beim Feminismus. Kein Mensch käme auf die Idee, nur die Leber eines Menschen auf Pestbefall zu prüfen, obwohl der gesamte Organismus davon befallen ist.

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Merkel mit!

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum