Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

97564 Einträge in 23147 Threads, 286 registrierte Benutzer, 122 Benutzer online (0 registrierte, 122 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Übernommen - Frauenbilder in Medien (Humor)

Diogenes, Samstag, 24.09.2016, 00:14 (vor 1153 Tagen)

Das kann nur pure Satire sein.

http://derstandard.at/2000044724230/Frauenbilder-in-Medien-Zwischen-sexy-Pin-up-und-striezelbackendem-Muetterchen

Da ich wenig bis gar nichts von Frauen durch meinen Medienkonsum mitbekomme, verstehe ich diese Anschuldigung überhaupt nicht. Interessant ist jedoch, dass Frauen von den oberen 10 % genommen werden. Auf einen Geldinhaber (oder Schauspieler) kommen mindestens 25 Frauen. Ausschuss nicht mitgerechnet. Ausschuss == unsere Führung. Also das, was sie gerne anprangern.

Dass hat mit dem eigentlichen Leben jedoch nichts zu tun. Ich sehe kaum bis keine Frauen im informativen (lehrreichen) Bereich, die irgendwelche nützliche Informationen anbieten könnten (wohl beabsichtigt). Null, Nada, Rien. Wenn sie nicht einmal sichtbar sind, wie sollen sie dann sexistisch wirken? Wo wäre eigentlich der unterschied zwischen einer sexy Nazi-Sau und einer Lesben-Nazi-Sau? Ach was, Hut drauf. Die sollen ihren Adolf und Saddam durchziehen, gelenkt durch die üblichen Verdächtigen. Später schau ma weiter. Was für eine Scheiße.

"Welchen Einfluss haben diese Bilder auf die Karrierechanchen und -vorstellungen von (jungen) Frauen"

Pff! Warum Bilder? Wenn sogar Puffs eure Abbilder vermeiden und im Gegenzug unschuldige Ausländerinnen zwecks Verführung missbrauchen. Sollte das einem nicht zum Denken bewegen?

Eigentlich und überhaupt sollte man heutzutage in Deckung gehen, auf das was da kommt. Karriere? Tellerwäscher zum Millionär. Hätte eine Frau eh nie gemacht. Lächerlich. Karrieristen sind auch keine Führungskräfte!!!!, geschweige den für den Zusammenhalt von irgendetwas. s_kotzsmiley

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum