Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

114387 Einträge in 26989 Threads, 293 registrierte Benutzer, 72 Benutzer online (2 registrierte, 70 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

"Wiener" Taxifahrer verweigerte Frau die Mitfahrt, weil sie eine Frau war (Gleichschaltung)

Kurti ⌂ @, Wien, Donnerstag, 29.06.2017, 12:53 (vor 1623 Tagen)

Weil sie Frau ist: Taxler nahm Anwältin nicht mit!

Auf den unvergleichlichen „Charme“ dieses Lenkers kann man nicht wirklich abfahren: „Nimmst du anderes Taxi, Frau“, knurrte ein Lenker gestern eine Anwältin in der Wiener Josefstadt an. „Ich habe meine Kinder davor in die Schule gebracht und war auf dem Weg zu einem Mandanten“, schildert Ulrike Pöchinger gegenüber „Heute“.
http://www.heute.at/oesterreich/news/story/Weil-sie-Frau-ist--Taxler-nahm-Anwaeltin-nicht-mit--50742368

Islam und Kulturbereicherung jetzt mal hin und her: Wenn irgendwelche Einrichtungen nur für Frauen sind, dann regt sich nicht nur keine Sau darüber auf, sondern es wird auch staatlich protegiert.
In dem Fall aber wird es zur Titelschlagzeile einer der größten Boulevardzeitungen Österreichs.

Gruß, Kurti

--
Weitere männerrechtlerische Abhandlungen von "Kurti" in seinem Profil (Für Forums-Neueinsteiger: Nach dem Einloggen Klick auf das blaue Wort Kurti oben links.)

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum