Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

114385 Einträge in 26989 Threads, 293 registrierte Benutzer, 96 Benutzer online (2 registrierte, 94 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

Die feministische Bilder-, Verzeihung Bilderinnen-Stürmerei geht weiter (Gleichschaltung)

Kurti ⌂ @, Wien, Samstag, 17.03.2018, 17:04 (vor 1362 Tagen)

Langsam müssen wir mal eine extra Rubrik einrichten, denn allmählich verliert man den Überblick. Nach London und Wien ist jetzt das schleswische Heikendorf dran:

Heikendorf. Nach Kritik von Gemeindevertreterinnen muss ein Maler seine im Heikendorfer Rathaus aufgehängten Frauenbilder für die Dauer von Sitzungen verhüllen. Eine Frau habe sich durch die Bilder „sexistisch belästigt“ gefühlt, eine andere „durchaus Unmut“ geäußert, sagte Heikendorfs Bürgermeister Alexander Orth am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Der betroffene Künstler Kai Piepgras sagte der dpa: „Das erinnert mich sehr an Kunstzensur.“ Zuvor hatten die „Kieler Nachrichten“ über den Fall berichtet.

Gemeinsam mit zwei weiteren Künstlern stellt Piepgras unter dem Titel „Inkognito“ noch bis Ende März 13 seiner Bilder im Rathaus aus. Auf den Werken von Piepgras sind Frauen zu sehen, meist in Rückenansicht und bekleidet, aber auch nackte Haut.
http://www.ln-online.de/Nachrichten/Norddeutschland/SPD-Frau-fuehlt-sich-belaestigt-Maler-muss-Werke-in-Rathaus-verhuellen

Gruß, Kurti

--
Weitere männerrechtlerische Abhandlungen von "Kurti" in seinem Profil (Für Forums-Neueinsteiger: Nach dem Einloggen Klick auf das blaue Wort Kurti oben links.)

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Tags:
Entartete Kunst


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum