Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

96426 Einträge in 22785 Threads, 286 registrierte Benutzer, 109 Benutzer online (1 registrierte, 108 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Zu deinem gelöschten Eintrag (Genderscheiss)

Harald @, Sonntag, 07.10.2018, 19:54 (vor 316 Tagen) @ Alfonso
bearbeitet von Harald, Sonntag, 07.10.2018, 20:09

Ob irren sprachgeschichtlich den pathologischen Anteil des Wahns beinhaltet? Toll oder geil waren Ausdrücke für grenzwertige Zustände, heute Lobeshymnen. Wie "cool" im Englischen. Als ob emotionale Frigitidät, Sadismus, Narzissmus was Bewunderwertes sind.

Gestern lief Koch & Pasteur (franz. Originaltitel genau umgedreht), wahnwitzig irrsinnig, wie die sich zu Höchstleistungen hochschaukelten (siehe Aldi/Dassler-Brüder), um bspw. die Tollwut zu bekämpfen.

Dank ihrer bahnbrechenden Forschung haben wir jetzt 10fach soviele Moslems und Neger auf der Welt. Im Gegenzug für die zivilisatorische Wohltat erfolgt unsere gnadenlose Unterwerfung durch die "Geheilten". Vom Internet nicht zu reden.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum