Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

96480 Einträge in 22800 Threads, 286 registrierte Benutzer, 136 Benutzer online (1 registrierte, 135 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Man denkt immer, da geht nix mehr .... und dann kommt doch wieder so ein Scheiss! (Genderscheiss)

Alfonso, Sonntag, 02.12.2018, 20:47 (vor 264 Tagen)

Kinderbuch ab 2 Jahren erklärt Papas Schwangerschaft

[image]

"Wie Lotta geboren wurde" von Ka Schmitz und Cai Schmitz-Weicht erzählt in einfachen Worten und Bildern, wie Lotta von ihrem Transpapa geboren wurde.

Von Jaron Christian Pelters

Jedes neugierige Kind stellt irgendwann einmal die Frage, wo es eigentlich herkommt. Daran ist nichts Ungewöhnliches. Wenn das Kind aber vom Vater zur Welt gebracht wurde, ist diese Frage allerdings etwas anders zu beantworten als in den meisten anderen Fällen.

In ihrem Kinderbuch "Wie Lotta geboren wurde", empfohlen ab einen Alter von zwei Jahren, greifen Ka Schmitz und Cai Schmitz-Weicht genau diesen Fall auf. Und zeigen eindrucksvoll: Im Grunde genommen ist es gar keine so komplizierte Geschichte.

Auch manche Männer haben eine "Babyhöhle"

Tobias lebt ein zufriedenes Leben, das durch ein Kind noch schöner werden würde. Da trifft es sich gut, dass er eine "Babyhöhle" (also eine Gebärmutter) besitzt, in der sich ein Kind entwickeln kann. Die haben zwar meistens Frauen, aber Tobias gehört eben zu den wenigen Männern mit "Babyhöhle".

Nun müssen nur noch eine Ei- und eine Samenzelle zum Zusammentreffen gebracht werden – die Befruchtung wird durch die Übergabe zweier leuchtender Herzen symbolisiert – und schon kann Tobias' Schwangerschaft beginnen.

[image]

Lotta wächst in ihm und mit ihr sein Bauch, bis er sie schließlich eines glücklichen Tages auf die Welt bringt. Als Lotta endlich da ist, ist die Freude beim gebärenden Vater und den Menschen in seinem Umfeld riesengroß.

Der Einfachheit und Fröhlichkeit des Textes von Ka Schmitz entsprechen die ebensolchen Bilder der Zeichnerin Cai Schmitz-Weicht. Die beiden sind im Übrigen ein eingespieltes Team, das im kleinen Verlag Atelier 9 ¾ noch weitere lesens- und anschauenswerte Bücher "für Regenbogenfamilien & mehr" herausgibt.

Bullshit weiterlesen ....

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum