Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

96941 Einträge in 22947 Threads, 286 registrierte Benutzer, 130 Benutzer online (0 registrierte, 130 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Russland: Kleiner Held taucht kopfüber in Brunnen, um Mädchen zu retten (Gesellschaft)

Christine ⌂ @, Freitag, 24.05.2019, 09:33 (vor 122 Tagen)

Hier mal wieder eine positive Nachricht.

Ein Spaziergang in einem Moskauer Park wurde für ein kleines Mädchen fast zur Tragödie: Das Kind fiel in einen schlecht bedeckten Brunnen. Während Erwachsene vergebens nach Rettungsmöglichkeiten suchten, erklärte sich ein Junge bereit, zu helfen.
 
Der Großvater des Mädchens und andere Passanten versuchten zunächst, das Kind selbstständig heraufzuholen – doch vergeblich. Das Rohr war zu eng. Die Passanten brachen einen Ast ab und wollten das Mädchen damit heraufholen, doch dieser rutschte immer wieder aus. Da der Brunnen mit Wasser gefüllt war, musste das Kind so schnell wie möglich gerettet werden. Ein vorbeigehender Junge erklärte sich bereit, zu helfen: Alle Männer zogen ihre Gürtel aus, banden sie zusammen und umwickelten damit die Beine des Freiwilligen. Anschließend wurde er kopfüber abgeseilt. Der Plan ging auf: Am Ende ist zu sehen, wie der Junge, dessen Name nicht genannt wird, wieder auftaucht und das kleine Mädchen mit sich heraufzieht. Das Kind, das laut Medienberichten drei Jahre alt sein soll, hat auf den Bildern keine erkennbaren Verletzungen. https://deutsch.rt.com/russland/88466-russland-kleiner-held-taucht-kopfueber-in-brunnen/

Mit Video. Mich würde schon interessieren, wie alt der Junge ist, denn das Rohr ist ja nun wirklich nicht breit, ein Erwachsener hätte da nicht reingepasst. Allerdings sieht man den Jungen nur ganz kurz und nicht komplett.

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum