Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

94708 Einträge in 22344 Threads, 285 registrierte Benutzer, 107 Benutzer online (0 registrierte, 107 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Antifeminist generiert den höchsten Zugewinn bei EU-Wahl in den Niederlanden (Politik)

Irokese, Freitag, 24.05.2019, 10:50 (vor 26 Tagen)

Bei n-tv wird zur gestrigen EU-Wahl in den Niederlanden geschlagzeilt:

"Rechtspopulisten mit Verlusten"

Falsch!

Es müsste heißen: "Rechtspopulisten mit (leichten) Gewinnen"

Oder noch korrekter: Bewahrer der nationalen Demokratie mit leichten Zugewinnen.

Mehr zu den Exitpoll-Ergebnissen in den Niederlanden hier:
http://wgvdl.com/forum3/index.php?id=98748

Wilders war gestern. Das patriotische Lager wird jetzt von einem sehr deutlichen Antifeministen angeführt: Thierry Baudet von der Partei FvD (Forum für Demokratie).

In einem Zeitschriften-Essay kritisierte Baudet die zunehmende weibliche Erwerbstätigkeit.

Außerdem lehnte er explizit das Recht auf Schwangerschafts"abbruch" ab.

Und dann sagte er in einer großen TV-Debatte mit dem Ministerpräsidenten Rutte auch noch doppeldeutig, seine Partei sei "verrückt auf Frauen" und Frauen seien "verrückt auf uns“.

Schon zuvor hatte man Baudet "Sexismus" vorgeworfen.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum