Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

97564 Einträge in 23147 Threads, 286 registrierte Benutzer, 118 Benutzer online (0 registrierte, 118 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Ja. Und sie ist daran mitschuldig. (Politik)

Alfonso, Samstag, 22.06.2019, 09:15 (vor 152 Tagen) @ Varano

Als wir damals mit Legida anfingen auf die Straße zu gehen, war ich anfangs schockiert von dem Hass und der Gewalt der Linken & verblendeten Gutmenschen, die uns entgegenschlug. Wir haben damals doch nur nach einen Rechtsbruch von Merkel unsere Meinung in die Öffentlichkeit getragen. Laut Art. 5 GG steht das jedem Deutschen zu. Leute wie der Leipziger OBM Burkhardt Jung, ein labriger Pfaffe namens Christian Wolff, ein linksverstrahlter Sebastian Krummpickel (Prinzen) und viele weiter "Anständige" haben sich stetig wiederholend dafür öffentlich engagiert, dass die ihnen gläubigen Menschen gegen uns derart vorgehen. Sie sind nicht selbst aktiv geworden, aber sie haben mit ihrem Hass und ihrer Hetze den Weg dafür freigemacht, dass das gesellschaftliche Klima so geworden ist, wie es heute ist. Auf diesen Demos bei Legida haben wir logischer Weise dann alles erlebt was möglich war, von Fäkalienbewerfen, Einschlagen der Autoscheibe bis hin zum Zusammenschlagen von Ordnern vor der Haustür. Später war dann die Polizei immer da und hat die brüllenden Kreischkinder (wie Affen auf Drogen am Gehegezaun) auf Steinwurfweite von uns ferngehalten. Jedoch der damalige Polizeipräsident und Ex-SED-Mitglied, Bernd Merbitz, war genauso ein "Anständiger" wie sein dienstlich Vorgesetzter, OBM Burkhard Jung. Bernd Merbitz ist in Leipzig als Polizeipräsident mit dafür verantwortlich, dass sich linke Gewalt ungestraft ausbreiten konnte. Eigentlich wurde von seinem "Terrorabwehrzentrum" nie ein Linker gefasst, geschweige verurteilt.

Jedenfalls habe ich schon damals gesagt, dass die politisch verantwortlichen Gutmenschen sich eines Tages wundern werden, denn der von ihnen selbst initiierte Hass und die Gewalt werden zu ihnen selbst zurückkommen. Und genauso ist es heute gekommen. Und nun beschweren sich ausgerechnet diese Gutmenschen/Idioten über eine "Verrohung der Gesellschaft". Wir reden das wohlgemerkt nur von den Deutschen. Die Gewalt durch Flüchtlinge beziehe ich in diese Verrohung noch nicht einmal mit ein. Das ist ein gesonderter Teil.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum