Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

124972 Einträge in 30447 Threads, 294 registrierte Benutzer, 85 Benutzer online (1 registrierte, 84 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Mainstreammedien vermelden Rekordsommer - wegen Klimawandel (Lügenpresse)

Kliemann, Saturday, 29.06.2019, 11:54 (vor 1702 Tagen)

Seit etwa 120 Jahren gibt es regelmäßige, systematische Wetteraufzeichungen, die auch dazu genutzt werden können, Vergleichswerte verlässlich darzustellen. Auch zuvor gab es schon Aufzeichnungen, doch die waren weder genormt noch zur weiteren wissenschaftlichen Bearbeitung geeignet. In diesen etwa 120 Jahren gab es jede Menge Hitze- und Kälterekorde. Bis vor wenigen Jahren wurde allerdings weder von bestimmten politischen Gruppen und ihren Lobbyisten ein besonderes Drama daraus zu konstruieren versucht.

Das ist erst ein Phänomen der jüngeren Vergangenheit und der Gegenwart. Da wird in der Wettervorhersage in der Hauptnachrichtensendung die Karte so manipuliert, dass Temperaturen ab 20 Grad Celsius in orange dargestellt werden. Es ist nicht lange her, da waren solche Temperaturen in einem hellen Grünton gehalten. Temperaturen ab 25 Grad Celsius erhalten jetzt schon eine signalrote Färbung. So soll den Menschen unterschwellig manipulativ eine Warnung übermittelt werden: Achtung! Heiß!

Vorgestern wurde tatsächlich der bisher heißeste Tag im Juni in Deutschland gemessen. 38,6 Grad Celsius lautet das offizielle Resultat. Wir stehen vor einem Rekordsommer, melden die Mainstreammedien. Wegen des Klimawandels, melden die Mainstreammedien. Basierend auf dem hohen Wert eines einzigen Tages.

Der bisherige Rekordwert wurde um genau 0,1 Grad Celsius übertroffen. Den Wert von 38,5 Grad Celsius wurde damals gleich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen erreicht, nämlich am 27. und 28. Juni 1947!

Der Mai 2019 ist auch ein Rekordmonat. Er ist als der kälteste Mai seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in die Annalen eingegangen.

Tags:
Lügenpresse, Klimaschwindel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum