Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

96911 Einträge in 22939 Threads, 286 registrierte Benutzer, 140 Benutzer online (1 registrierte, 139 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Klimaneutral geht doch gar nicht Gretel?" (Manipulation)

Quixote, NRW, Dienstag, 13.08.2019, 18:24 (vor 38 Tagen)

Ja, auf ´ner Seegelyacht über den Atlantik.

Du musst ja kacken oder furzen, vor allem wenn Du kein Fleisch, sondern nur Grünzeuchs verspeist.

Dann umso mehr.

Da werden Deine Sponsoren/Promotoren sicher dran nicht teilhaben wollen und die paar Tage einhalten...

Diese Klimaneutrale Yacht aus Karbonfaser wird auch sicherlich totaal umweltfreundlich und Klimaneutral entstanden sein und später entsorgt werden...

Ich lüg mir auch selbst in die Tasche, ich sei ein netter Mensch...

Nöö kleines. Du tust mir trotzdem leid Mädel.

Ich Grüsse Dich Kleines, ich Umweltsau

Frank

--
Die Welt ist voll von Arschlöchinnen. So viele gibt es nicht, aber die sind strategisch gut verteilt.

Klimaneutral geht doch gar nicht Gretel?"

Varano, Città del Monte, Dienstag, 13.08.2019, 22:03 (vor 38 Tagen) @ Quixote

Ja, auf ´ner Seegelyacht über den Atlantik.

Wenn da ein biologisch-dynamisches Sturmtief übers Meer fegt, dann kann sie mal völlig vegan die Kajüte vollkotzen.

--
Die zwei wichtigsten Thesen des Feminismus lauten: Erstens, Frauen und Männer sind gleich; zweitens, Männer sind Schweine.

Möchte mal wissen, wann der CO2-Ausstoß beim Familienrecht nachhaltig gesenkt wird.

Alfonso, Dienstag, 13.08.2019, 22:41 (vor 37 Tagen) @ Quixote

- kein Text -

Avatar

Ich bin für eine Klima- und Gretaneutralisierung

Borat Sagdijev, Mittwoch, 14.08.2019, 08:40 (vor 37 Tagen) @ Quixote

Die Hoffnungen sind berechtigt dass Greta auf ihrem von Idelogen denen die Macht aus den Händen rinnt bezahlten Klimakreuzzug einfach im Meer verschwindet.

--
http://patriarchilluminat.wordpress.com/
Patriarchale Spülregeln

Ich bin für eine Klima- und Gretaneutralisierung

Varano, Città del Monte, Donnerstag, 15.08.2019, 13:55 (vor 36 Tagen) @ Borat Sagdijev

Die Hoffnungen sind berechtigt dass Greta auf ihrem von Idelogen denen die Macht aus den Händen rinnt bezahlten Klimakreuzzug einfach im Meer verschwindet.

Äh, nein. Genau das bitte nicht.

So einfallslos wie unsere heutigen Märchenerzähler sind, würden wir nämlich nach drei Tagen ein Mädel präsentiert bekommen, das ihr ähnlich sieht; plus eine herzerwärmende Heiligenlegende über eine Wiederauferstehung von den Toten.

Anschließend haben jene Ideologen dann ja noch vierzig Tage Zeit zum Überlegen, auf welche Art und Weise sie Gretas Himmelfahrt inszenieren wollen ...

--
Die zwei wichtigsten Thesen des Feminismus lauten: Erstens, Frauen und Männer sind gleich; zweitens, Männer sind Schweine.

Ich bin für eine Klima- und Gretaneutralisierung

Avus @, Donnerstag, 15.08.2019, 14:50 (vor 36 Tagen) @ Varano

Die Hoffnungen sind berechtigt dass Greta auf ihrem von Idelogen denen die Macht aus den Händen rinnt bezahlten Klimakreuzzug einfach im Meer verschwindet.


Äh, nein. Genau das bitte nicht.

So einfallslos wie unsere heutigen Märchenerzähler sind, würden wir nämlich nach drei Tagen ein Mädel präsentiert bekommen, das ihr ähnlich sieht; plus eine herzerwärmende Heiligenlegende über eine Wiederauferstehung von den Toten.

Anschließend haben jene Ideologen dann ja noch vierzig Tage Zeit zum Überlegen, auf welche Art und Weise sie Gretas Himmelfahrt inszenieren wollen ...

Ja. Klimawandelfetisch und Hassbratzen-Feminismus sind das Geschäft des Jahrzehnts. Und jede ist ersetzbar.
Dann hätten wir einen Märtyrerkult an der Backe, der nach Schema F ablaufen wird: Die Männer an Bord waren schuld s_gericht

powered by my little forum