Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

96920 Einträge in 22942 Threads, 286 registrierte Benutzer, 120 Benutzer online (0 registrierte, 120 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Die dunkle Seite der Macht - der Fall Epstein (Politik)

Marvin, Dienstag, 13.08.2019, 20:38 (vor 38 Tagen)

Laut offiziellen Medienberichten hat sich der Hauptangeklagte und Multimilliardär Jeffrey Epstein in der Gefängniszelle selbst getötet. Jetzt ist eine Debatte entstanden die große Zweifel an der Selbstmordthese aufkommen lässt.

Letztendlich wird damit nur vom eigentlichen Skandal abgelenkt, da es überhaupt keine Rolle spielt wie er zu Tode kam. Fakt ist, dass sich diese satanischen Rituale quer durch die globalen Eliten ziehen. Spätestens seit den 90er Jahren wurden diese Praktiken durch den Fall Dutroux einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Bereits damals wurden Kinder entführt, vergewaltigt, gefoltert und ermordet.

https://www.heikoschrang.de/de/neuigkeiten/2019/08/12/die-dunkle-seite-der-macht-der-fall-epstein/

Ein Multimilliardär der sich selbst getötet haben soll? Der mit etlichen Anwälten sich es leisten hätte könne einen Freispruch zu bekommen? Warum haben die Medien in Deutschland kaum darüber berichtet? Da steckt mit Sicherheit mehr dahinter als man uns Glaubhaft machen will.

Vor ca. 4 Wochen habe ich gedacht: "Der lebt nicht mehr lange!"

Alfonso, Dienstag, 13.08.2019, 22:26 (vor 38 Tagen) @ Marvin

Uns siehe da ... wech isser. Das war klar, dass der sterben muss ... weil er niemals reden darf.

Interessant ist, dass in den gerade freigegebenen Gerichtsakten der Name von Heidi Klum auftaucht. Das wird in Deutschland mit keinem Wort erwähnt. Wäre das ein AfD-Mann ... nicht eine Sekunde hätte der Hetzartikel warten dürfen.

[image]

Lest mal HIER weiter ...

Belgisches Pädophilen-Opfer packt aus – „Ich traf Politiker, VIPs und Staatsoberhäupter“

Christine ⌂ @, Mittwoch, 14.08.2019, 08:59 (vor 37 Tagen) @ Marvin

In dem Video von Heiko Schrang wurde auch der Bericht eines Opfers gezeigt. Ich war mir vor einiger Zeit nicht sicher, ob ich den Bericht einstellen soll. Hier ist er nun.

Hier erzählt die 53-jährige Anneke Lucas, wie sie als Kind fünf Jahre lang Vergewaltigung und Folter erlebte: Sie war Opfer jenes berüchtigten belgischen Kinderschänder-Netzwerks, das in den 90er Jahren durch den "Fall Dutroux" bekannt, aber niemals ganz enttarnt wurde. Adlige, Politiker und VIPs seien in die Verbrechen involviert, sagt Lucas, die nur durch Glück überlebte.[..]
 
Nach fünf Jahren war sie für das Netzwerk „nicht mehr nützlich“ und sie sollte auf einem Fleischerblock ermordet werden. Dies wurde in letzter Sekunde abgewendet, weil ein 20-jähriger Politikersohn, der Sympathie für sie empfand mit dem Chef des Netzwerks einen Deal aushandelte: Er würde für ihn arbeiten, wenn Anneke verschont würde. „Diese eine gute Tat kostete ihn schließlich sein eigenes Leben. In diesem Milieu ist jeder Funken Menschlichkeit eine tödliche Schwäche.“[..] https://www.epochtimes.de/politik/europa/belgisches-paedophilen-opfer-packt-aus-ich-traf-politiker-vips-und-staatsoberhaeupter-a2032991.html

Der normale Menschenverstand kann sich das absolut nicht vorstellen und irgendwie verstehe ich auch, dass man über solch ein Thema ungern spricht. Das hat Heiko Schrang ja auch immer wieder erwähnt. Nichtsdestotrotz stellen solche Verbrechen die Realität dar und davor darf man seine Augen nicht verschließen. Schließlich könnte es rein theoretisch auch mal die eigenen Kinder oder Enkelkinder treffen.

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Belgisches Pädophilen-Opfer packt aus – „Ich traf Politiker, VIPs und Staatsoberhäupter“

Manhood, Mittwoch, 14.08.2019, 12:53 (vor 37 Tagen) @ Christine

Die kenne ich. Sie nennt nie Namen. Unglaubwürdig!

Grüsse

Manhood

--
Das System muss weg!!! [image]

War/ist der Tote wirklich Epstein?

Hannes K., Lippstadt, Donnerstag, 15.08.2019, 22:35 (vor 36 Tagen) @ Marvin

[image]

Quelle:

http://www.guidograndt.de/2019/08/15/gastbeitrag-die-kinderfresser-freuen-sich-ueber-epstein-suizid-doch-er-lebt-noch/


Natürlich ist das spekulativ. Es sind aber wenigstens sensible Beobachtungen.
Einzelne, zufällige Momentaufnahmen? Oder fügt sich das alles tatsächlich zu einem Bild zusammen?

powered by my little forum