Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

96920 Einträge in 22942 Threads, 286 registrierte Benutzer, 115 Benutzer online (0 registrierte, 115 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
Avatar

Diese Kinder leiden an Greta. Eine sehr ernste grüne Krankheit. (Gutmensch)

Mordor ⌂ @, DEUTSCHland, Samstag, 17.08.2019, 21:17 (vor 34 Tagen)

[image]

Das war gestern in meinem Briefkasten. Ich weiß nicht, warum gerade bei mir. Scheinbar verbinden mich diese an Greta erkrankten Kinder mit der personifizierten Umweltsünde. Ich esse Fleisch, fahre einen Diesel-SUV, habe AfD-Werbung am Auto, bin weiß und ein Mann.

Meine Botschaft:

Liebe an Greta erkrankten Kinder,

Kinder sind klimaschädlich, das habt ihr bestimmt auch in der Schule gelernt. Auch seid ihr, nach eigenen Angaben, in 13 Jahren eh nicht mehr da. Warum also noch quälen? Macht jetzt Schluß! Rettet das Klima! Greta steht hinter euch!

s_es-reicht

--
Ich kommentiere hier klimaneutral. Mein ökologischer Fußabdruck: https://www.youtube.com/watch?v=NzjU47tX_gQ | Infos für Klimaneurotiker: https://youtu.be/JcsSHPjdsOo

Avatar

Kindersoldaten

Borat Sagdijev, Sonntag, 18.08.2019, 09:01 (vor 33 Tagen) @ Mordor

Die Kinder aus dysfuntionalen Familien also großteils von alleinerziehenden Müttern sind halt so einfach zu Kinderaktivisten für die abwracker-Elite, Neomarxisten und deren nützliche Idioten zu machen.

Nur, was haben diese Kinder für eine Zukunft?

Sie sind hochgradig von ihrer dyfunktionalen Urpsrungsfamilie belastet, werden dann weiter von der Weiberplage in der Betreuungsindustrie und Bähdakolik mit Psychopharmaka vollgepumpt und verwurstet bis die logischste Konsequenz die umgehende Beendigung der eigenen Existenz wird.

--
http://patriarchilluminat.wordpress.com/
Patriarchale Spülregeln

Avatar

Greta Zufall

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Sonntag, 18.08.2019, 09:52 (vor 33 Tagen) @ Mordor

Zufälle gibt es s_nachdenken

Greta sitzt mit selbstgebasteltem Pappschild an einer Hauswand in Schweden auf dem Boden.
 
REIN ZUFÄLLIG kommt an genau diesem Tag, in genau dieser Stunde, an genau diesem Ort Ingmar Rentzhog, REIN ZUFÄLLIG PR-Experte, dort vorbei. Macht Fotos. REIN ZUFÄLLIG hat Herr Rentzhog auch exzellente Kontakte zu Organisationen, die mit viel Geld ausgestattet sind und dichte, global verzweigte Netze und sehr reiche Geldgeber haben. REIN ZUFÄLLIG ist er auch Vorsitzender des Think Tanks “Global Challenge”. REIN ZUFÄLLIG bringt Gretas Mutter auch wenige Tage später ein neues Buch über sich und Greta heraus. Und natürlich REIN ZUFÄLLIG postet Ingmar Rentzhog sein anrührendes Foto von Greta auf Instagram und Facebook samt einem langen, herzerweichenden Artikel genau am Tag der Buchvorstellung. REIN ZUFÄLLIG hatten sich Rentzhog und Gretas Mutter aber schon früher mal getroffen. Am 4. Mai 2018 bei einer Klimakonferenz. REIN ZUFÄLLIG wurde er an genau diesem Tag auch Vorsitzender des genannten Think Tanks. Der REIN ZUFÄLLIG von Milliardärin und Ex-Ministerin Kristine Person von der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei gesponsert wird.
 
Und los geht die PR-Kampagne für die linksgrün indoktrinierten, naiven jungen Menschen rund um die Welt. Ein dauer-schulschwänzender Teenager mit Asperger-Syndrom als Zugpferd für Spendengelder und zur Verbreitung linker Botschaften, das zieht wie verrückt und wird perfekt gemanagt. Als Krönung ein Auftritt im schwedischen TV mit einem flammenden Plädoyer für die Klimarettung. Was die linientreuen Merkel-Medien natürlich nicht zeigten und erst ein Clip am folgenden Tag offenbarte: der Saal war fast leer…
 
REIN ZUFÄLLIG ist Gretas Papa nicht nur Geschäftsführer sowohl bei Ernman Produktion AB wie auch bei Northern Grace AB, beides aktiennotierte Gesellschaften in Schweden mit identischer Adresse in einem Nobelviertel Stockholms, deren Aktien seit dem ersten Auftreten Gretas quasi durch die Decke gehen, er ist nebenbei auch REIN ZUFÄLLIG Promoter der Firma “WeDontHaveTimeAB”, deren Gründer REIN ZUFÄLLIG Ingmar Rentzhog ist und die ihr Geschäftsmodell mit der Verbindung über das Pariser Abkommen und der Förderung des großen Geschäfts mit Klima-Informationen und CO2-Zertifikaten finanziert. Diese “edle” Firma betreibt ausschließlich PR für die Pariser Verträge und die CO2-Agenda zur “Klimarettung”, die REIN ZUFÄLLIG diese CO2-Zertifikate in die Welt gerufen hat. Hinter “WeDontHaveTime” stehen “Aktivisten” von “Extinction Rebellion”, einer internationalen linksradikalen Umweltschutzbewegung. Nachdem Rentzhog mit Greta für die Neuemission von „WeDontHaveTime“ geworben hat wurden etwa eine Million Euro eingesammelt. Überflüssig zu erwähnen, dass auch diese Aktie seit der Greta-PR steil nach oben geschossen ist. Dass diese CO2-Zertifikate ein Riesengeschäft sind und alles andere als eine wirksame Waffe gegen die Umweltverschmutzung und CO2, ist mittlerweile bekannt. Die Idee des Handels mit Verschmutzungslizenzen, durch den die Wirtschaft zum Energiesparen und Klimaschutz angespornt werden sollte, wurde von der Industrie schlicht in ihr Gegenteil verkehrt. Sogar eine hochoffizielle in Berlin vorgestellte Studie besagt, dass die Firmen durch den europäischen Emissionshandel nicht etwa draufzahlen, sondern millionenschwere Geschäfte machen.
 
Greta hat sich wahrscheinlich sehr mit dem Thema „Klimawandel“ beschäftigt und sich ganz dort hineingearbeitet – ihre von finanziellen Interessen getriebenen Eltern werden daran nicht unschuldig sein. Es wäre typisch für eine Asperger-Patientin, dass sie den Klimawandel so sehr als Gefahr und Bedrohung erlebt, dass sie wirklich all das glaubt, was man ihr an Gefahren ausmalt. Zitat: “Ich will, dass ihr in Panik geratet, dass ihr die Angst spürt, die ich jeden Tag spüre“. Ob das wirklich eine „gute Sache“ ist, das Mädchen derart in Panik zu versetzen, so dass sie gut funktioniert?
 
Und man sehe sich mal an, was die “Aktivisten” nach ihrer Demo am Ort des Gesichtzeigens zurücklassen. Weggeworfene Pappschilder, anstatt daheim vorschriftsmäßig getrennt und entsorgt, Hamburger in Styroporkisten, massenweise Getränkebecher und Weißblechdosen, Plakate, Spruchbänder, Fahnen, bestückt mit superschlauen Klimarettersprüchen – alles einfach am Straßenrand entsorgt. Und Greta sitzt schon wieder im Zug und lässt sich beim Essen fotografieren. Zwischen Bergen an Plastikverpackungen und ihrem Einweg-Kaffeebecher.
 
Greta kann einem eigentlich nur leid tun. Sie versteht nicht, dass sie die Marionette für rein finanzielle Interessen ist. Dass man hierfür eine Behinderte missbraucht, ist umso verwerflicher. Im Gegensatz dazu sind all die linksgrünen Gesichtzeiger auf den Demos ja bekanntlich ideologisch derart gefestigt, dass sie ihre geistige Insolvenz für moralische Überlegenheit halten und weder willens, noch in der Lage sind, die wahren Zusammenhänge zu erkennen.

https://www.mimikama.at/allgemein/rein-zufaellig/

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Merkel mit!

Tags:
Lügenpolitik, Lügenpresse, Klimalüge

Es ist Kindesmissbrauch. Über Jahrzehnte hat sich Braun zerlegt in Rot u. Grün.

Alfonso, Sonntag, 18.08.2019, 11:56 (vor 33 Tagen) @ Mordor

[image] BRAUN

[image] ROT

[image] GRÜN

... aber egal wie die äußere Hülle auch farblich aussieht, der Inhalt bleibt für die Bürger (Kinder) immer gleich toxisch.

ROT+GRÜN = BRAUN s_kotzsmiley

Lihbe Kinder ...

Waltraud, Schmalkalden, Sonntag, 18.08.2019, 12:27 (vor 33 Tagen) @ Mordor

"Lihbe kinder, wen Ier weiter Zettell in meinen Prihfkassten tut dan wird balt der Walt sterben. Denn es mus immer ein baum gefellt werden für diese Papihrzettell. Fragd euere Leehrer und Hordner.


Ein Grus! Der guhte Nachbahr von nebenann."


s_zigarre

Avatar

Prof. Dr. Kirstein: "CO2 ist harmlos"

Mordor ⌂ @, DEUTSCHland, Sonntag, 18.08.2019, 12:41 (vor 33 Tagen) @ Waltraud

Ich will ja den Kindern nicht einmal unterstellen, dass die das nicht ehrlich meinen und auf Grund der ihnen indoktrinierten Ideologie akuten Handlungsbedarf sehen. Sie können es nicht besser wissen und sie orientieren sich auch ganz natürlich und vertrauensvoll an diesen (für sie) "Leitpersonen". Das diese Lehrer & Co sie missbrauchen, können sie nicht wissen und erkennen. Aus dem Grunde spreche ich ja auch von Kindesmissbrauch.

Altersgerecht sollten die Kinder in allen Schulen sich einmal dieses Video ansehen dürfen:

--
Ich kommentiere hier klimaneutral. Mein ökologischer Fußabdruck: https://www.youtube.com/watch?v=NzjU47tX_gQ | Infos für Klimaneurotiker: https://youtu.be/JcsSHPjdsOo

Chinesische Wissenschaftler warnen vor globaler Abkühlung

Christine ⌂ @, Sonntag, 18.08.2019, 15:12 (vor 33 Tagen) @ Mordor

Das las ich gerade bei Danisch https://www.danisch.de/blog/2019/08/18/und-die-naechste-klimakatastrophe-rollt-auf-uns-zu/

Ein Team chinesischer Wissenschaftler hat zyklische Klimaveränderungen untersucht und ist zu dem Schluss gekommen, dass sich die Erde bald abkühlen könnte. Nach Angaben der Hongkonger Tageszeitung „South China Morning Post“ untersuchten die Forscher unter der Leitung von Dr. Wu Jing von der Akademie der Wissenschaften der Volksrepublik China bis zu 10.000 Jahre alte Sedimentproben aus einem Vulkansee in der autonomen chinesischen Region Innere Mongolei. Ihr Beitrag sei kürzlich von der Fachzeitschrift „Atmosphere“ zur Veröffentlichung angenommen worden.
 
Laut „South China Morning Post“ entdeckten die Wissenschaftler, dass die Winter im Norden Chinas seit circa 6000 Jahren wärmer werden. Für einen Zusammenhang mit menschlichen Aktivitäten – etwa den Treibhausgas-Emissionen – hätten die Forscher keine Beweise gefunden. Stattdessen glaubten sie, dass die Erwärmung durch eine Veränderung der Sonnenaktivität ausgelöst und durch eine Interaktion zwischen oberflächennahem Meerwasser und der Atmosphäre im Pazifik (dem sogenannten El Niño - Südliche Oszillation) erheblich verstärkt worden sei.
 
Allerdings sei die Erwärmung keine stetige Entwicklung, sondern eher eine Achterbahnfahrt gewesen, mit Warm- und Kaltphasen, die einem 500-Jahr-Zyklus folgten. Laut „South China Morning Post“ deckt sich dieses Ergebnis mit einer chinesischen Studie aus dem Jahr 2014, bei der bis zu 5000 Jahre alte Sedimentproben untersucht wurden. Diese Studie sei zu dem Schluss gekommen, dass die aktuelle Warmphase in den nächsten Jahrzehnten enden und in eine 250 Jahre lange Kaltphase übergehen könnte.[..] https://www.achgut.com/artikel/chinesische_wissenschaftler_warnen_vor_globaler_abkuehlung

Zitat Danisch: "Wir sollten jetzt Mondays for Future gründen und mehr Treibhausgase fordern um die Klimabkühlung zu verhindern."

Das kann man sich nicht ausdenken... :-D

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Hinweis

Alfonso, Sonntag, 18.08.2019, 15:22 (vor 33 Tagen) @ Christine

Zitat Danisch: "Wir sollten jetzt Mondays for Future gründen und mehr Treibhausgase fordern um die Klimabkühlung zu verhindern."

So weit weg ist der Gedanke gar nicht von der Realität. Man denkt ja über so vieles in diesen interessanten Zeiten nach. Dem Ruin des Euros kann man wie in der Ex-DDR mit einer Zweitwährung begegnen. Das hält auch die steuerbegünstigte Schattenwirtschaft mit Millionen von Arbeitsplätzen am Leben.

Und um auf Danisch zurückzukommen: Ja, wir sollten Bewegungen gründen wie

- "Ja zum SUV!"
- "Pro-Fleisch"
- "CO2-Revolution"
- Initiative "Weiße Heteros"

Es muss auch Schutzzonen für uns geben, wo wir frei von linksgrüner Gewalt & Terror leben können. Reservate sind das falsche Wort, schließlich haben wir normalen Menschen inmitten der grünen Khmer ja auch Menschenrechte. Wenn die grünen Khmer sich aus Klimagründen alle umbringen, dann wird ja auf deren Seite da auch wieder Platz.

powered by my little forum