Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

103119 Einträge in 24489 Threads, 288 registrierte Benutzer, 97 Benutzer online (0 registrierte, 97 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Merkels Maulkorb bringt uns eher um! Wie blöd ist die Alte wirklich? (Gewalt)

Alfonso, Dienstag, 21.04.2020, 22:18 (vor 109 Tagen)

Dissertation: Rückatmung von Kohlendioxid bei Verwendung von Operationsmasken als hygienischer Mundschutz an medizinischem Fachpersonal

https://mediatum.ub.tum.de/doc/602557/602557.pdf

Längeres Tragen einer solchen Maske führt zu Müdigkeit, schneller Atmung, Herzrhytmusstörungen, Konzentrationsschwäche und schlechter Feinmotorik.

Zitat von Seite 41:

„Die Messzeit von 30 Minuten und der bestehende Versuchsaufbau führten zu keiner signifikanten Steigerung der Atmung im Sinne einer kompensatorischen Hyper-ventilation. Es darf jedoch angenommen werden, dass die Effekte in der täglichen Klinikroutine ausgeprägter ausfallen würden: Die Operationsmasken werden häufig sehr viel länger getragen als dies in der vorliegenden Studie geschah. Des weiteren wurde die Studie an normal atmenden Personen im Ruhezustand gemessen. Bei körperlicher Arbeit und psychischer Anspannung wird die Atmung aktiviert, was zu einer stärkeren Rückatmung von CO2 und wiederum zu einer Erhöhung der CO2-Konzentration im Blut des OP-Personals führen könnte. Eine Änderung der Blutgase kann Ursache eingeschränkter kognitiver Fähigkeiten sein. Van der Post beschreibt eine Zunahme der Reaktionzeiten bei Hypoxämie (64). Noble, Jones und Davis untersuchten ebenfalls die kognitive Leistung unter moderater Hypoxämie und berichten von einer Abnahme psychomotorischer Fähigkeiten, einer Steigerung der Reaktionszeit und einer insgesamt eingeschränkten kognitiven Leistungsfähigkeit (48). Fothergill untersuchte den Effekt eines erhöhten CO2-Partialdruckes auf das Nervensystem und bewies eine Abnahme der Geschwindigkeit und der Genauigkeit beim Lösen von psychomotorischen Aufgaben (24). Es wäre denkbar, dass die gezeigten Effekte das chirurgische Ergebnis beeinflussen könnten.“

Avatar

Ich schlage vor Masken mit Tuberkulose Erregern zu imprägnieren

Borat Sagdijev, Mittwoch, 22.04.2020, 07:20 (vor 108 Tagen) @ Alfonso

Diese enttäuschende Performance des China Hustens ist doch nicht mehr auszuhalten.

Deshalb: Für alle staatlichen Einrichtungen, Behörden und vor allem den Bundestag werden Masken bereitgestellt die mit Tuberkulose Erregern imprägniert sind.

Masken Tragen ist Pflicht und natürlich werden vor allem dort diese Masken bereitgehalten.

https://i.ibb.co/prJJgT7/corona.png

--
http://patriarchilluminat.wordpress.com/
Patriarchale Spülregeln

Ich schlage vor Masken mit Tuberkulose Erregern zu imprägnieren

tutnichtszursache, Donnerstag, 23.04.2020, 22:32 (vor 107 Tagen) @ Borat Sagdijev

Scheiße finde ich, daß diese Masken in D nicht vom Staat subventioniert werden und auch von der Krankenkasse nicht übernommen werden, obwohl die Maske jedes einzelnen wirklich das Gesundheitssystem unterstützt. In Östereich scheint so eine Maske einen Euro zu kosten und in Deutschland habe ich für einen solchen Fetzen das Fünffache bezahlt. Da bleibt es bei mir bei einer und in Ö hätte ich schon fünf.

Corona macht mich immer mehr Misanthrop. Die Nähe Abzulehen ist ja sogar erwünscht. Mich nervt es, daß vor allem die Südländer den Abstand nicht einhalten. Vieleicht bin ich auch ein Südländer und Pärchenhasser, was das obige etwas abschwächen würde. Pärchen haben es auch nicht so mit dem Abstand zu mir - wie eklig.

Avatar

Das neue fesche Design für die Maskenpflicht

Borat Sagdijev, Mittwoch, 22.04.2020, 10:23 (vor 108 Tagen) @ Alfonso

https://i.ibb.co/c8XX4P4/corona6.png

Also mein Sex-, Koch- und Putzsklave findet das Design echt fesch.

--
http://patriarchilluminat.wordpress.com/
Patriarchale Spülregeln

Das neue fesche Design für die Maskenpflicht

Expatriate @, SOA, Mittwoch, 22.04.2020, 14:51 (vor 108 Tagen) @ Borat Sagdijev

https://i.ibb.co/c8XX4P4/corona6.png

Nicht dieses komische rot, dann besser die Reichskriegsflagge als Grundlage.

Das neue fesche Design für die Maskenpflicht

tutnichtszursache, Donnerstag, 23.04.2020, 22:22 (vor 107 Tagen) @ Expatriate

Nicht dieses komische rot, dann besser die Reichskriegsflagge als Grundlage.

Es muß ja nicht dieses rot sein. Aber die Swastika als Glückssymbol vor dem Gesicht hat schon was. Glück muß man heute doch haben. Vielleicht hält es dann auch Corona ab. Vielleicht akzepiert das dann sogar ein Richter in dieser Krise mit den Ängsten der Untertanen. Mit der Swastika schenkt man auch anderen Glück und muß das nicht mal aussprechen, was alle auch wieder schützt.

Flagge zeigen muß nicht sein. Glück zeigen dagegen schon!

Die Swastika gehört rehabilitiert als eins der ältesten Symbole der Menschheit.

Merkels Gesichtslähmung!

tutnichtszursache, Donnerstag, 23.04.2020, 22:16 (vor 107 Tagen) @ Alfonso

Irgendwie sieht deren Fresse immer gleich aus. Die erinnert mich an die Mutter meines Kindes. Bei der sah ich auch nie eine Regung im Gesicht. Wenn man deren Stimmung ablesen konnte, dann waren es die Tränen. Aber sonst war auch die Fresse der Kindsmutter wie auch die der Merkel immer die gleiche: Gesichtslähmung.

Oder gehört diese Gesichtslähmung zu einem psychischen Krankheitsbild? Psychopath?

Oder irre ich mich, und es gibt in Merkels Fresse doch was zu erkennen?

powered by my little forum