Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

118147 Einträge in 27989 Threads, 294 registrierte Benutzer, 83 Benutzer online (0 registrierte, 83 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

Plötzlicher medizinischer Notfall. LKW führerlos (Plötzlich und unerwartet)

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Sunday, 14.11.2021, 18:34 (vor 318 Tagen)

Nach medizinischen Notfall des Fahrers fährt Lkw 30 Kilometer führerlos über A3
Wegen eines medizinischen Notfalls des Fahrers ist am späten Samstagabend ein Lkw über eine Strecke von etwa 30 Kilometern praktisch führerlos über die Autobahn A3 gefahren. Zu Zusammenstößen mit anderen Verkehrsteilnehmern kam es nicht, der Lastwagen zerstörte aber eine Reihe Absperrungen insbesondere im Baustellenbereich und streifte über lange Strecken die Leitplanken, teilte das Polizeipräsidium Unterfranken am Sonntag in Würzburg mit.
Die Autobahn musste für die Aufräumarbeiten für gute sechs Stunden über eine Strecke von zehn Kilometern in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Erst am Sonntagvormittag konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden.
Mehrere Zeugen hatten der Polizei eine in Schlangenlinien über die Autobahn fahrende Sattelzugmaschine ohne Anhänger gemeldet. Eine Polizeistreife konnte das im Bereich Kist in Fahrtrichtung Nürnberg auf der A3 fahrende Fahrzeug schnell ausmachen. Trotz Blaulicht, Martinshorn und Anhaltesignal habe der Fahrer aber nicht reagiert.
https://www.arte.tv/de/afp/neuigkeiten/nach-medizinischen-notfall-des-fahrers-faehrt-lkw-30-kilometer-fuehrerlos-ueber-a3

Mit dem besonderen Virus kommen besondere Unfälle.

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Merkel mit!

Tags:
Impfschäden, Plötzlich und unerwartet, Coronabetrug

Ist nur ein "Vaxident"

tutnichtszursache, Sunday, 14.11.2021, 21:18 (vor 318 Tagen) @ Rainer

Impfunfall wäre ich ganz das richtige, da eigentlich jede Impfung ein Unfall ist. Daher kenne ich nur die englische Bezeichnung Vaxident. Das scheint nun der erste Fall eines Vaxidents in D zu sein. Irgendwie geht man zum Teil schon irgendwie ängstlich zu Fuß auf dem Bürgersteig, wenn man weiß, wie schnell es doch zu einem körperlichen Ausnahmezustand bei Geimpften kommen kann. Die dürfen leider noch Auto fahren. Den Schein sollte man denen nehmen und vor allem den Brummifahrern, damit die nicht noch ungebremst in einen Weihnachtsmarkt fahren.

Avatar

Die Kennzeichnung für ungeimpfte Kraftfahrzeugführer deshalb auch am KFZ deutlich sichtbar nötig

Borat Sagdijev, Monday, 15.11.2021, 06:32 (vor 317 Tagen) @ Rainer

- kein Text -

--
http://patriarchilluminat.wordpress.com/
Patriarchale Spülregeln

powered by my little forum