Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

118235 Einträge in 28015 Threads, 294 registrierte Benutzer, 89 Benutzer online (1 registrierte, 88 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Der Schauspieler ist überraschend gestorben (Plötzlich und unerwartet)

PACK-TV DER ECHTE, Monday, 15.11.2021, 22:59 (vor 322 Tagen)

Trauer um Heath Freeman: Der Schauspieler ist mit 41 Jahren gestorben. Bekannt war er unter anderem für seine Rolle des Howard Epps in "Bones – Die Knochenjägerin". Im Netz nehmen Kollegen Abschied.
weiter

Tags:
Plötzlich und unerwartet, Impftote

Im Mittelalter wurden die Leute auch nur um die 40 Jahre alt. Das ist also so ok.

El Hotzo, Tuesday, 16.11.2021, 07:49 (vor 322 Tagen) @ PACK-TV DER ECHTE

- kein Text -

Falsch. Die Kindersterblichkeit war sehr hoch...

Lügendetektor, Tuesday, 16.11.2021, 13:07 (vor 321 Tagen) @ El Hotzo

...und diese hohe Kindersterblichkeit verzerrt den gesamte Statistik, die notwendig zum Ergebnis geführt, dass die Menschen insgesamt früh starben.

Du warst wohl Freitags jahrelang nicht in der Schule und bei FFF?

El Hotzo, Wednesday, 17.11.2021, 09:25 (vor 321 Tagen) @ Lügendetektor

Ich bin zwar nicht für deine Allgemeinbildung zuständig, aber heute bin ich mal so nett und helfe einem Gezeichneten. Ich zitiere aus einer beliebigen Quelle:

"Im Mittelalter starben die Menschen oft an Erkrankungen, die man heute mit passenden Medikamenten heilen kann. Ein Husten konnte zum Beispiel schon tödlich sein. Ärzte oder Heiler waren oft weit entfernt und man musste dann lange reisen und viel Geld bezahlen, um sich behandeln lassen zu können.

Schlechte Hygiene

Die Menschen wussten damals noch nicht viel von Hygiene. Abfall oder auch die Toilettenabwässer wurden in den Städten einfach in Graben geleitet. Dadurch verschmutzten Brunnen und damit auch das Trinkwasser. Krankheiten wie die Cholera konnten sich dadurch schnell und einfach ausbreiten.

Der "Schwarze Tod"

Besonders gefürchtet war die Pest, der so genannte "Schwarze Tod", der sich im Mittelalter in Europa breitmachte. Die Pest wurde von Flöhen auf Hausratten übertragen, die mit Schiffen von Asien nach Europa kamen. Durch die Pest starb mehr als ein Drittel der europäischen Bevölkerung in einer einzigen Krakheitswelle zwischen 1347–1353.

Harte Lebensbedingungen

Neben der schlechten medizinischen Versorgung und den unhygienischen Bedingungen beeinträchtigte auch das normale Leben die Lebenserwartung. Es herrschte oft Krieg, Kinder mussten früh zu arbeiten beginnen und die Tätigkeiten waren körperlich sehr anstrengend. Viele Frauen bekamen in jungen Jahren schon mehrere Kinder, von denen aber viele schon in der Wiege starben. Oftmals überlebten die Frauen die Geburt ihrer Kinder auch nicht.

So hatten die Menschen damals eine Lebenserwartung von 35 bis 40 Jahren. Heutzutage haben die Menschen eine Lebenserwartung von rund 78 Jahren, wir werden also fast doppelt so alt!"

Quelle: https://www.wasistwas.de/details-geschichte/wie-alt-wurden-die-menschen-im-mittelalter.html

Du findest unter den Stichworten "durchschnittsalter menschen mittelalter" weitere Einträge in beliebigen Suchmaschinen.

Ich gehöre zu der Generation Bücher. Bücher? Du weisst, was das ist?

Lügendetektor, Wednesday, 17.11.2021, 14:36 (vor 320 Tagen) @ El Hotzo

Kauf dir anständige Literatur, als den Müll Was-ist-Was für Dumme.


Aber weil du ja ein Ergoogler bist, hier ein paar Quellen aus dem Stegreif:

https://www.google.com/amp/s/www.sueddeutsche.de/wissen/mythos-mittelalter-das-ende-der-finsternis-1.25632!amp

(Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt wegen der hohen Kindersterblichkeit bei 30 Jahren)

"Schätzungen zufolge starben bis zu 40% der Kinder vor Erreichen der Pubertät, 10-20% im ersten Lebensjahr. Hatte ein Mensch jedoch erst einmal die frühen Jahre der Kindheit überstanden, standen die Aussichten nicht allzu schlecht, ein Alter von 50, 60 oder auch mehr Jahren zu erreichen" (Quelle: https://blog.histofakt.de/?p=962 )

Dann wirfst du verschiedene Bedingungen durcheinander, ohne den Kontext zu begreifen. Der typische Fehler von Googlern.

Wie hoch war wohl das Durchschnittsalter zwischen 1914-1918? Oder zwischen 1939-1945? Übrigens, beide Kriege fallen in die NEUZEIT.

Liest du Kochbücher?

El Hotzo, Wednesday, 17.11.2021, 14:51 (vor 320 Tagen) @ Lügendetektor

Du musst jetzt nicht deine persönliche Unwissenheit durch die Eröffnung eines Nebenschauplatzes vertuschen. Es ist egal, ob "Wer weiß was" oder ein Buch, denn an historischen Tatsachen kommt kein Medium vorbei. Es ist und bleibt also deine persönliche Unwissenheit. Bilde dich, dafür sind nicht Dritte verantwortlich. Vielleicht kaufst du dir auch mal nur die richtigen Bücher. In einem Kochbuch wirst du bei dem Sachverhalt nicht fündig.

Für dein Allgemeinwissen ein Nachtrag:

Lügendetektor, Wednesday, 17.11.2021, 14:56 (vor 320 Tagen) @ El Hotzo

Das heisst die Statistik suggeriert, dass die Menschen höchstens 40 Jahre alt wurden. Aber das ist falsch. Die Menschen konnten auch damals ein Alter erreichen, das heute viele nicht erreichen, da sie mit 50 oder 60 sterben. Die hohe Kindersterblichkeit in der Statistik verzerrt die Tatsache, dass die Menschen auch damals alt werden konnten und nicht mit 40 umfielen.

Hotzo, jetzt hab ich dein Allgemeinwissen etwas erweitert. Gern geschehen...

Möökmööök.

El Hotzo, Wednesday, 17.11.2021, 15:21 (vor 320 Tagen) @ Lügendetektor

Wenn es heißt "Durchschnitt", dann schließt das nicht aus, dass mal ein Mensch nur 1 Jahr oder ein anderer Mensch 80 geworden ist. Diese Einzelpersonen sind in einem Durchschnitt mit erfasst. Ist glaube ich Lernstoff Klassenstufe 5.

Du musst hier jetzt nicht versuchen, deine Unwissenheit zu legitimieren. Nimm einfach mal neues Wissen an und halt den Mund. Es ist keine Schande, wenn der Geselle vom Meister etwas lernt. Dazu ist er ja da.

Ich weiß, dass war...

Lügendetektor, Thursday, 18.11.2021, 17:15 (vor 319 Tagen) @ El Hotzo

...jetzt schwer für dich zu verdauen, dass du im Nachhinein, zumindest in deinem stillen Kämmerlein, zugeben musstest, dass du die Statistik falsch interpretiert hast.

Aber dafür gibt es aufmerksame Mitleser wie der Lügendetektor, der dir dann erklärt, wie diese Sterblichkeit im Mittelalter zustande kommt.

Aber für deine Unwissenheit musst du dich nicht schämen, du bist nicht der einzige, der glaubt, dass die Menschen im MA das 41 Jahr nicht erreicht hätten. Selbst Jerry Seinfeld hat einen Witz mit dieser falsch interpretierten Statistik gemacht. Also, errare humanum est. s_taetschel

Du schreibst Unfug und brauchst deine Unwissenheit hier nicht als Erfolg umzudeuten.

El Hotzo, Thursday, 18.11.2021, 19:50 (vor 319 Tagen) @ Lügendetektor

PUNKT!

s_popcorn

Durchschnittlich 40 Jahre alt

PACK-TV DER ECHTE, Tuesday, 16.11.2021, 13:57 (vor 321 Tagen) @ El Hotzo

Durchschnittlich

Wenn Schauspieler sterben, fühlt sich das wohl ähnlich an, wie wenn feindliche Soldaten (Kombatanten) "fallen" :-D

Mr.X, Wednesday, 17.11.2021, 06:45 (vor 321 Tagen) @ PACK-TV DER ECHTE

Meine Trauer hält sich in Grenzen. Wenn genug tot sind, wird die GEZ wieder billiger. :-)

Wer die Wahrheit sagt, braucht oft ein schnelles Pferd. Bindannmaweg.

powered by my little forum