Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126757 Einträge in 31141 Threads, 293 registrierte Benutzer, 563 Benutzer online (0 registrierte, 563 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

Die Heute-Show (GEZ)

adler @, Kurpfalz, Saturday, 08.10.2022, 16:02 (vor 615 Tagen)

(Einordnung: GEZ = ÖRR)
ist ein richtiges Schnäppchen. de.wiki freut sich, oder sie lassen dort freuen.

Die Sendung kostet je Folge (Stand 2017) weniger als 300.000 Euro.
https://de.wikipedia.org/wiki/Heute-show#Konzept
https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Heute-show&oldid=226698714

Äh, was kostet daran 300.000 Euro?
Ach so: Öffentlich Rechtlich, die haben ja Geld wie Heu und können sich das erlauben.

Hadmut 14.6.2022
für diesen Haufen Mist zahlen wir tatsächlich 8,42 Milliarden Euro.
23 Millionen Euro pro Tag.
Fast eine Million pro Stunde.

Wie der öffentlich-rechtliche Rundfunk uns abkassiert, ist schamlos
kann man zur Erkenntnis gelangen, dass ARD, ZDF und Deutschlandfunk mit ihren jährlich acht Milliarden Euro Beitragsgeld unvernünftig wirtschaften.

„ARD und ZDF sind heute ein Wirtschaftskonglomerat, das selbst Experten kaum überblicken. Die Sender haben 146 Beteiligungen, vor allem im Produktions- und Dienstleistungsbereich, aber auch in Werbung, Merchandising, Rechtehandel und Ticketing.“

neun Landesrundfunkanstalten, dem ZDF, der Deutschen Welle und dem Deutschlandfunk mit ihren 21 Fernseh- und 74 Hörfunkprogrammen

Für die kommenden vier Jahre werden rund zweieinhalb Milliarden Euro Aufwand für die betriebliche Altersvorsorge erwartet.

--
Go Woke - Get Broke!

powered by my little forum