Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126871 Einträge in 31179 Threads, 293 registrierte Benutzer, 615 Benutzer online (0 registrierte, 615 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

Liebes Missy-Team! ... (Humor)

adler @, Kurpfalz, Tuesday, 01.11.2022, 13:40 (vor 599 Tagen)

...
In einem aktuellen Artikel sprecht ihr auch das Thema kritische Männerforschung an. Ich schlage vor, die kritische Männerforschung um die kritische Judenforschung zu erweitern. So ist auffällig, dass sowohl Männer als auch Juden überproportionale Einkommen erzielen und oft in Führungspositionen und im Geldwesen zu finden sind. Auch sollte die kritische Männer-/Judenforschung sich der Thematik widmen, inwiefern die Überrepräsentation von Männern und Juden in Machtpositionen die Welt zugrunderichten und für Misswirtschaft, Genozide und Naturzerstörung verantwortlich sind. Sie führen uns in den Abgrund! Natürlich müsste eine kritische Judenforschung mit viel Umsicht etabliert werden wegen bestimmter historischer Unfälle, in deren Folge man etwas übersensibel reagiert, wenn man die üblen Zustände auf der Welt auf toxisches Judentum bzw. toxische Männlichkeit, die die Gesellschaft vergiften, zurückführen will. Wie seht ihr die Chancen, eine entsprechende Studienrichtung zu installieren? Gerne wäre ich auch zu einem Gastartikel bereit, in dem ich das Thema ausführlicher behandle.

Mit freundlichen Grüßen

Keine Antwort.

--
Go Woke - Get Broke!

powered by my little forum