Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

124970 Einträge in 30446 Threads, 294 registrierte Benutzer, 82 Benutzer online (1 registrierte, 81 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Neue Studie: Ungeimpfte sind schlimmer als Drogensüchtige (Coronawahn)

Marvin, Wednesday, 21.12.2022, 13:10 (vor 431 Tagen)

Eine neue Studie aus den USA zur Corona-Impfung zeigt Unglaubliches! Diese Untersuchung wurde in 21 Ländern der Welt und mit den Daten von fast 100.000 Personen durchgeführt. Es geht um den medizinischen und gesellschaftlichen Umgang von Geimpften und Ungeimpften und das Ergebnis ist meiner Meinung nach ein riesiger Skandal!

Link zur Studie
https://www.nature.com/articles/s41586-022-05607-y

Ich als Ungeimpfter habe auch Diskriminierungen erfahren, wurde als Verschwörungstheoretiker bezeichnet und gabe als Gegenantwort immer DU Verschwörungsleugner. Heute weiss ich, dass ich Recht gehabt habe was mit den Geimpften jetzt und in Zukunft passiert, dafür habe ich kein Mitleid! In der Bibel steht ja "Breit ist der Weg der Verdammnis"

Nachtrag: Link zum Youtube Video - Erklärung auf Deutsch

Marvin, Wednesday, 21.12.2022, 13:17 (vor 431 Tagen) @ Marvin

Ich bin auch nicht geimpft, jedoch

JUNGHEINRICH, Wednesday, 21.12.2022, 18:25 (vor 431 Tagen) @ Marvin

die Schikanen denen ich ausgesetzt war haben mich nur wenig belastet !

Was Ich als belastend empfand war, daß die große Mehrheit der Deutschen des eigenen Denkens entwöhnte
und auch Wohlstandsverblödete Bettnässer sind. Die Deutschen sind exzessiv Staatsgläubig und Autoritätshörig.
Und sie sind tumbe Medienkonsumenten, die nichts hinterfragen und alles kritiklos glauben, was ihnen
die Mainstreammedien zum Konsum vorsetzen. Außerdem fehlt ihnen jedes Verlangen nach Freiheit.
Die Deutschen scheinen es zu lieben gegängelt und bevormundet zu werden und zwar bis hin zu Ausgangssperren
und Kontaktbeschränkungen. Der typische Deutsche ist leider der geborene Untertan und das trifft vor allem
auf die jungen Deutschen zu. Es tut mir leid was aus unserem Land geworden ist, aber ich glaube für uns war es
das jetzt. Wie entwickeln uns zu einem Entwicklungsland und der Wohlstand den wir gewohnt waren ist für uns alle
bald eine ferne Vergangenheit. Wenn Ich tagsüber auf die Straße gehe sehe ich vorwiegend maskuline junge Männer
aus dem afrikanisch/arabischem Kulturkreis, während die jungen deutschen Männer häufig androgyne Typen sind,
wie aus der Werbung. Und wem haben wir das alles zu verdanken ? Übergeschnappten und strunzdummen, aber
dafür bösartigen deutschen Trullas mit der intellektuellen Ausstattung einer Annalena Baerbock.
Nach dem Ausscheiden der Erlebnisgeneration aus der Politik und der Wirtschaft haben übergeschnappte Zicken
in unserem Land die Macht übernommen. Und das geschah, weil die deutschen Männer von überkandidelten
Trullas zu geistigen Kastraten erzogen wurden, die Frauen für höhere Wesen halten, die alles besser wissen
und können. Mein letzter Trost ist : AM ENDE DES FEMINISMUS STEHEN DAS KALIFAT UND DIE SCHARIA !
Und dann werden diese durchgedrehten Trullas und ihre geistigen Kastraten einen hohen Preis zu zahlen haben.
Denn gläubige Muslime, die Koransuren verinnerlicht haben, werden mir androgynen Männern und zänkischen
Feministinnen nichts anzufangen wissen.

Noch ein Wort zu den Geimpften !

JUNGHEINRICH, Wednesday, 21.12.2022, 19:10 (vor 431 Tagen) @ Marvin

In meinem Bekannten und auch Kollegenkreis haben sich viele nur auf sozialen und wirtschaftlichen Druck hin
impfen lassen. Mein Bruder ist Familienvater, hat Raten für das Einfamilienhaus zu bezahlen und hätte seine
Anstellung als Altenpfleger verloren, hätte er die Genspritze verweigert.
Und da ist mein Kollege Piotrek, der im kommenden Jahr heiraten will und dessen Freundin gerne Mama werden möchte.
Er war Leiharbeiter und um in ein befristetes und später in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen zu werden
hat er sich 2 Genspritzen geben lassen. Jetzt ist er für ein Jahr befristet angestellt, hat aber 600 Euro netto mehr
auf dem Gehaltskonto plus Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld. Und Ich wünsche ihm, daß er dann eine Festanstellung
bekommt. So kenne Ich viele Fälle bei denen ich Verständnis dafür habe, daß dem Impfdruck nachgegeben wurde.
Allerdings, alle Geimpften hatten nach der Genspritze gesundheitliche Probleme. Meinem Kollegen Piotrek ging es
nach der ersten und auch nach der zweiten Genspritze so schlecht, daß er jede weitere verweigert. Und mein Kollege
Patric, ein Mittdreißiger und kampferprobter Frankfurter Ultra hatte nach seiner dritten Genspritze so schlimm Corona,
daß er dachte, er müsse sterben. Patric erkrankte im Urlaub, hatte hohes Fieber und bekam keine Luft mehr, so daß
er ans Sterben dachte. Seine Frau, eine erfahrene Altenpflegerin sagte ihm dann, er solle sich auf den Bauch legen
und dann klappte es auch mit der Atmung besser. Eine Woche ging es ihm richtig schlecht und dann war er über den Berg.
Ich wurde von keinem geimpften Kollegen gemobbt und die geimpften Kollegen haben nur dem Druck nachgegeben,
der auf sie ausgeübt wurde. Aber niemand von ihnen ist bereit sich eine neue Genspritze geben zu lassen.
Allerdings kenne Ich auch einige Einfaltspinsel, die sich ohne jeden Druck bereitwillig impfen ließen und diese sind
alle nach ihrer dritten Genspritze an Corona erkrankt. Der Krankenstand in unserer Firma war noch nie so hoch, wie
nach dem Impfen. Ich verurteile niemanden, der sich unter großem wirtschaftlichen und sozialen Druck impfen ließ,
denn ich kenne viele Fälle bei denen ich mir dachte, wäre ich an seiner Stelle gewesen, wäre ich auch das Risiko einer
Genspritze eingegangen. Selbstverständlich gibt es aber auch noch Deppen, die bei minus 7 Grad Celsius beim Radfahren
auf einer leeren Straße brav eine FFP 2 Maske tragen, oder auch wenn sie alleine im Auto sitzen.
Ich denke mir dann immer : „Ihr Bettnässer, ihr feiges Geschmeiß, ihr seid der Untergang unseres Landes, wie kann jemand
nur so blöd sein“ ?

Abschließend kann Ich nur noch sagen „ UNSER LAND HAT FERTIG UND ES IST KEINE RETTUNG IN SICHT“ !

Avatar

Noch ein Wort zu den Geschändeten

Borat Sagdijev, Thursday, 22.12.2022, 06:01 (vor 430 Tagen) @ JUNGHEINRICH

Das ist nur zu Menschlich.

Leute mit denen du länger zu tun hast werden eher weniger den Kokolores zu ihrem Machtinstrument gegen dich nutzen, sonst hättest du mit denen ja nicht schon länger etwas zu tun gehabt.

Es sind meist die sporadischen, entfernten, unausweichlichen Kontakte, die das jetzt jedoch zerrinnende und sich in das Gegenteil kehrende Machtpotential des Kokolores gegen dich ausgespielt haben.

Was jetzt kommen wird ist dass immer mehr die sich haben spritzen lassen, vor allem die die es "stolz, tapfer und solidarisch" taten, dies als Schändung, Missbrauch und Demütigung empfinden werden, gerade oder wenn sie das verneinen weil es unbewusst an ihnen nagt.

Das wird zu einer Welle an psychosomatischen Leiden führen die das "Gesundheitssystem" vollends kollabieren lässt und auch die Arbeitswelt stark verändern wird.

--
http://patriarchilluminat.wordpress.com/
Patriarchale Spülregeln

powered by my little forum