Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

125809 Einträge in 30775 Threads, 293 registrierte Benutzer, 333 Benutzer online (1 registrierte, 332 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Noch nie zuvor war Deutschland so friedlich und sicher (Gewalt)

Pack, Thursday, 22.02.2024, 11:21 (vor 57 Tagen)

Tatverdächtiger festgenommen
Großeinsatz an Schule in NRW – mehrere Schüler verletzt

Aufruhr in Wuppertal: An einer Schule wurden mehrere Schüler verletzt.

In Wuppertal (Nordrhein-Westfalen) läuft derzeit ein großangelegter Polizeieinsatz. Wie die Polizei gegenüber t-online bestätigte, seien mehrere Schüler verletzt worden. Wie viele genau, war zunächst unklar. Ein Tatverdächtiger sei festgenommen worden. Die Polizei sei mit starken Kräften vor Ort.

Den Angaben zufolge ereignete sich der Vorfall in Wuppertal-Elberfeld. Es gebe eine Anlaufstelle für Eltern. Laut der "Westdeutschen Zeitung" ist das Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium betroffen.

Die "Bild" berichtete, der Einsatz laufe seit 9.50 Uhr. Ein Jugendlicher soll mit einem Messer auf seine Mitschüler losgegangen sein. Diese Informationen ließen sich zunächst nicht bestätigen. Ein Sondereinsatzkommando soll vor Ort sein, ebenfalls sei ein Hubschrauber im Einsatz.

Tags:
Ausländergewalt

Gesichert: Kein Deutscher

Pack, Thursday, 22.02.2024, 15:05 (vor 56 Tagen) @ Pack

Reul: Täter in Wuppertal soll 17-jähriger Schüler sein

An einer Schule in Wuppertal sind mehrere Schüler bei einer Gewalttat verletzt worden. Die Polizei hat einen Tatverdächtigen festgenommen. Schwer gesicherte Beamte sind im Einsatz.

Bei einer Gewalttat an einer Wuppertaler Schule sind nach Polizeiangaben vier Schüler von einem Angreifer verletzt worden. Der Tatverdächtige wurde ebenfalls verletzt, wie ein Polizeisprecher sagte.

Die Messerattacke soll von einem 17 Jahre alten Schüler verübt worden sein. Das teilte Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) im Innenausschuss des Düsseldorfer Landtags mit. Über sein Motiv ist bislang nichts bekannt. Derzeit sei von einem Einzeltäter auszugehen.

Die Polizei und auch die Feuerwehr waren mit starken Kräften vor Ort. Das Gebäude wurde geräumt und durchsucht. "Die Schülerinnen und Schüler sind in Sicherheit und werden betreut", schrieben die Beamten auf der Plattform X. Die Evakuierung sei geordnet abgelaufen. Nach Angaben der Polizei wurde eine Anlaufstelle für Eltern eingerichtet. Viele Schüler wirkten sichtlich mitgenommen von dem Geschehen. Sie wurden von ihren Eltern abgeholt.

Wie die Polizei mitteilte, handelte es sich um das Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium im Stadtteil Elberfeld - sehr zentral in der Stadt gelegen. Der Einsatz habe um 9.52 Uhr begonnen. Das Gebiet wurde weiträumig abgesperrt, wie ein dpa-Reporter berichtete. Ein Polizeihubschrauber kreiste in der Luft. Unter den zahlreichen Einsatzkräften waren auch Beamte mit Maschinenpistolen. Auch Seelsorger waren zu sehen.

Tags:
Ausländergewalt

powered by my little forum