Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126427 Einträge in 31018 Threads, 293 registrierte Benutzer, 466 Benutzer online (0 registrierte, 466 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Der "Meine Oma ist ne Umweltsau" WDR, spielt nun Sprachpolizei (Allgemein)

Pack, Saturday, 09.03.2024, 17:17 (vor 77 Tagen)

Rassistische Wortwahl
Uschi Glas sorgt für unangenehmen Moment beim "Kölner Treff"

Uschi Glas sprach im WDR über ihr Leben und ihre Karriere. Dabei rutschte der Schauspielerin jedoch ein Begriff heraus, der für ein Einschreiten des Moderators sorgte.

Am vergangenen Freitag begrüßten die Moderatoren Susan Link und Micky Beisenherz zu einer neuen Ausgabe vom "Kölner Treff". Zu den prominenten Gästen zählte an diesem Abend unter anderem Uschi Glas. Die Schauspielerin, die kürzlich ihren 80. Geburtstag gefeiert hatte, blickte bei dieser Gelegenheit zurück auf ihr Leben und Wirken, griff dabei aber zu einer unangebrachten Wortwahl.

Uschi Glas sprach über ihre Kindheit, die nicht immer einfach gewesen sei, da sie als Protestantin in einem niederbayrischen Dorf aufgewachsen sei. Noch dazu habe sie eine "getönte Haut" gehabt, sodass man sie mit dem N-Wort bezeichnet habe. Mit dem N-Wort umschreibt man die rassistische und abwertende Bezeichnung für Schwarze Menschen. Diese gilt heute als unangebracht. Uschi Glas benutzte jedoch nicht die heute gängige Umschreibung, sondern das ursprüngliche Wort. Auf ihre Aussage hin ging ein Raunen und ein verlegenes Lachen durch das Studio.
"Ich weiß, dass man das nicht mehr sagen darf"

Sofort schritt Micky Beisenherz ein: "Man erkennt an der Reaktion, dass wir heute glücklicherweise auch andere Begriffe verwenden. Wir setzen das mal in den zeitlichen Kontext", versuchte er die Situation zu klären.
Micky Beisenherz, selbsternannter Sprachpolizist
[image]

Auch Uschi Glas bemerkte den Fehler in ihrer Aussage und ruderte sogleich zurück: "Ich weiß, dass man das nicht mehr sagen darf." Mit einer Handbewegung über die Schulter packte sie das Wort in die "Vergangenheit". Micky Beisenherz versuchte die unangenehme Situation anschließend hinter sich zu lassen und stellte Uschi Glas schnell die nächste Frage, um das Gespräch weiterzuführen.

Auf diesen Artikel, trinke ich mir nun einen Wein namens Negroamaro (Bitterer Neger---Negro = Neger --- Amaro = bitter)aus meiner Herkunftsregion und höre mir Musik einer Band namens Negroamaro an, ebenso aus meiner Herkunftsregion.

powered by my little forum