Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126826 Einträge in 31166 Threads, 293 registrierte Benutzer, 327 Benutzer online (1 registrierte, 326 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

AfD zu Corona: eine unendliche Geschichte aus Lügen und Betrug (Coronawahn)

Marvin, Tuesday, 02.04.2024, 15:14 (vor 77 Tagen)

Auf Druck von Öffentlichkeit und Medien kommen nun immer mehr Unwahrheiten der Corona-Pandemie an die Öffentlichkeit, die von den Verantwortlichen gerne für immer verschwiegen worden wären.

Nun müssen die Bürger lesen, dass die gemeldeten Infektionszahlen aus den Testzentren nicht den Tatsachen entsprachen. Das sind wieder Fakten, die von vielen Menschen schon lange vermutet, aber immer als Verschwörung abgetan wurden.

Dazu erklärt Dr. Christina Baum, Mitglied im AfD-Bundesvorstand:

„Das alles kommt nicht überraschend. Der Betrug und die Seriosität waren schon zu Beginn erkennbar, denn Testzentren schossen mit unglaublicher Schnelligkeit aus dem Boden, da sich hier eine ungeahnte Geldquelle eröffnete. Jeder positiv gemeldete Fall versprach bares Geld. So wurden Testzentren zu einer wahren Geldverbrennungsmaschine für den Steuerzahler und die Menschen, die Beiträge zum System der gesetzlichen Krankenversicherung einzahlen.

Ohne jede Kritik wurden die gemeldeten Fallzahlen angenommen, da sie die Durchsetzung der Maßnahmen rechtfertigten. Mit jeder weiteren Meldung konnten somit Verschärfungen, Drangsalierungen und Angst begründet werden. Doch es gab mutige Menschen, die die Zahlen der Infizierten anzweifelten und dies öffentlich aussprachen. Sie hat man diskreditiert und ihren guten Ruf beschädigt. Nun endlich bestätigen sich diese Annahmen, aber die Betroffenen werden nicht rehabilitiert. Deshalb muss schnellstmöglich alles schonungslos aufgeklärt und alle Betroffenen entschädigt und rehabilitiert werden.

Wie Menschen, die sich aus Angst oder zum Schutz von Angehörigen die mRNA-Injektion haben geben lassen und nun schwer erkrankt sind, mit diesen Wahrheiten umgehen sollen, kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. Die Staatsanwaltschaft muss nun unverzüglich tätig werden. Zu groß ist der gesamtgesellschaftliche Schaden.“

https://www.mmnews.de/politik/214425-afd-zu-corona-eine-unendliche-geschichte-aus-luegen-und-betrug

Ich habe von Anfang an gewusst, dass es Lug und Betrug war. Viele Menschen haben dafür schon einen sehr hohen Preis mit der Corona Impfung mit ihrem Leben bezahlen müssen und andere noch folgen werden.

Das Problem wird sein, eine Anklage gem. StGB zu erstellen.

Mockito, Tuesday, 02.04.2024, 19:44 (vor 77 Tagen) @ Marvin

1) Haben die das Recht so "gestaltet", dass ihnen quasi nix passieren kann.

2) Sollte 1) mal nicht funktionieren, sorgt irgendein Richterlein schon für die erfolgreiche Flucht.

Wenn diesen Täter nicht spontan auf offener Straße zufällig etwas passiert, leben die bis zu ihrem natürlichen Tod auf unsere Kosten und der ihrer Opfer. Das verspreche ich dir.

Das Problem wird sein, eine Anklage gem. StGB zu erstellen.

Marvin, Wednesday, 03.04.2024, 12:00 (vor 76 Tagen) @ Mockito

1) Haben die das Recht so "gestaltet", dass ihnen quasi nix passieren kann.

Das Problem ist, dass die Staatsanwaltschaft in Deutschland politisch weisungsgebunden ist und somit nicht unabhängig sind. Sie dürfen nur dort ermitteln wo es ihnen politisch erlaubt wird. Zu nennen ist Sachsensumpf, Gustl Molath usw., da wurde untersagt zu ermitteln.

powered by my little forum