Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126427 Einträge in 31018 Threads, 293 registrierte Benutzer, 462 Benutzer online (0 registrierte, 462 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

Die Feuerwehren in Wokistan: Absurdistan! (Fachkräfte)

adler @, Kurpfalz, Wednesday, 10.04.2024, 14:11 (vor 46 Tagen)

Von echten Problemen im Land und wie sie von der Sekte der Wokisten gelöst werden sollen:

MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 05. März 2024
Sollten in den kommenden Monaten keine neuen Kameraden gefunden werden, ist die Feuerwehr nicht mehr einsatzfähig...
Das System Freiwillige Feuerwehr funktioniert offensichtlich nicht mehr. "Um wieder mehr Menschen für den ehrenamtlichen Dienst zu begeistern, braucht es Anreize"...
ebenso ist auch das Land und der Bund in der Pflicht, hier zentrale Regelung zu schaffen, wie der Feuerwehrdienst attraktiver gestaltet werden kann.

Das Land Thüringen hat's gehört und will mit einem Gesetzentwurf "Regelungslücke" schließen:

MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 08. April 2024
"Feuerwehrangehörige vertreten als ehrenamtlich Tätige die jeweils zuständige Gemeinde als hoheitliche Aufgabenträger und damit den Staat. Damit haben sie auch die verfassungsrechtlichen Grundprinzipien des Staates zu vertreten, den sie repräsentieren."

Nazis raus und Alles wird gut.
Wohl gemrkt: Es geht hier um die FREIWILLIGE FEUERWEHR (!) auf dem Lande, nicht um die Berufsfeuerwehren der Städte.

Unsere politische Führung lebt in einer Scheinwelt. Mit der Realität hat die nichts, aber auch gar nichts mehr zu tun.

--
Go Woke - Get Broke!

Avatar

Es muss erst die große Katasrophe kommen, verher ist alle Aufklärung vergebens

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Wednesday, 10.04.2024, 23:10 (vor 45 Tagen) @ adler

Lissabon, 1. November 1755. Es ist Allerheiligen, eines der höchsten Kirchenfeste im katholischen Portugal. Ein Erdbeben der Stärke 8,9 auf der Richter-Skala erschüttert Lissabon. 30 Kirchen stürzen ein und erschlagen die Gläubigen, Feuer bricht aus, in Panik flüchten sich Tausende in den Hafen.

„Danach kam etwa eine halbe Stunde später der von dem Erdbeben ausgelöste Tsunami, eine Flutwelle von etwa sieben Meter Höhe, sieben bis zehn Meter wird geschätzt, in den Hafen von Lissabon und ertränkte die Menschen, die sich dorthin geflüchtet hatten. "

Bis zu 60.000 Menschen sterben, kein Stein bleibt auf dem anderen, Lissabon erlebt die fürchterlichste Naturkatastrophe der Menschheitsgeschichte.

Der Katholische Glaube wurde tief erschüttert. Kann es so einen bösartigen Gott geben? Erst verbrennt er die Menschen im Feuer und als sie Schutz am Fluss suchen ertränkt er sie mit einer Flutwelle?

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Scholz bitte mit!

Dazu kommt ja noch...

Christine ⌂ @, Thursday, 11.04.2024, 10:24 (vor 45 Tagen) @ Rainer

das die Menschen beim besten Willen nicht verstehen konnten, wieso das Nuttenviertel verschont blieb :-D

Soweit ich die Geschichte noch in Erinnerung habe, kehrten viele Menschen der kath. Kirche den Rücken zu. Es gab eine schwere Glaubenskrise und nur durch einen Zufall hat es die Kirche so gerade noch geschafft, sich vor Ort zu halten.

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Dazu kommt ja noch...

Pack, Thursday, 11.04.2024, 12:10 (vor 45 Tagen) @ Christine

Die Statue der Jungfrau Maria blieb vom türkischen Erdbeben, das die Kathedrale zerstörte, unberührt

Eine Statue der Heiligen Jungfrau Maria und des Jesuskindes blieb von einem Erdbeben in der Türkei verschont, das die umliegende katholische Mariä-Verkündigungs-Kathedrale von Alexandretta zerstörte.

Dazu kommt ja noch...

Pack, Thursday, 11.04.2024, 12:16 (vor 45 Tagen) @ Pack

Interessant ist auch noch folgendes...

Christine ⌂ @, Thursday, 11.04.2024, 14:10 (vor 45 Tagen) @ Christine

Vermutlich war es die "Elite", die darüber erschüttert war, dass die "Gerechten" genauso wie die "Ungerechten" gleichermaßen bestraft wurden.
Nur... wer waren überhaupt die "Gerechten" und wer die "Ungerechten"?
Ich stelle mir das in etwa so wie unsere heutige Regierung vor. Die fühlen sich ja auch wie die "Gerechten"... machen keine Fehler und verstehen deshalb nicht, wieso die Mehrheit mit ihnen so unzufrieden ist.

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Interessant ist auch noch folgendes...

Manhood, Thursday, 11.04.2024, 16:19 (vor 45 Tagen) @ Christine

Die fühlen sich ja auch wie die "Gerechten"... machen keine Fehler und verstehen deshalb nicht, wieso die Mehrheit mit ihnen so unzufrieden ist.

Liebe Christine. Die Mehrheit ist mit den Eliten hochgradig zufrieden. Die Altparteien (inkl. Linke) kommen locker auf zwei Drittel der Stimmen. Da muss noch ganz viel passieren, bis es beim Pöbel endlich klingelt! ;-)

Grüsse

Manhood :-)

--
Swiss Lives matter!!![image]

Avatar

Interessant ist auch noch folgendes...

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Thursday, 11.04.2024, 23:33 (vor 44 Tagen) @ Manhood

Der Pöbel steht erst auf, wenn die Bierversorgung gefährdet ist.

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Scholz bitte mit!

Interessant ist auch noch folgendes...

Manhood, Friday, 12.04.2024, 10:22 (vor 44 Tagen) @ Rainer

Der Pöbel steht erst auf, wenn die Bierversorgung gefährdet ist.

s_applaus

Absolut korrekt!

Der gemeine Pöbel will:

- Alkohol und Drogen

- Spielsachen (Autos, Urlaub, Klamotten, TV mit Grossbildschirm, etc.)

- Entertainment

(Früher sprach man von "Brot und Spielen"!

Solange die Versorgung mit dem Obgenannten für die Massen im Grossen und Ganzen gewährleistet ist, geht erst mal gar nichts!

Grüsse

Manhood, Pöbologe ;-)

--
Swiss Lives matter!!![image]

So isses

Oxymoron, Monday, 15.04.2024, 22:46 (vor 40 Tagen) @ Manhood

Ehe sie nicht den Kitt aus den Fenstern fressen müssen, wird den Schlafschafen kein Licht aufgehen.
Gewiß ist das aber selbst das nicht.
Manche Probleme werden erst durch die unweigerlichen Folgen von Darwins Erkenntnissen gelöst.

Auch das ist noch nicht alles.

Laternenpfahl, Monday, 15.04.2024, 23:20 (vor 40 Tagen) @ Manhood

Sozialhilfe, Hartz4, Bürgergeld ist doch nicht entstanden, weil der "Staat" eine soziale Ader hat, den Bedürftigen helfen will. Nein, diese Gelder gibt es allein aus einem einzigen Grund: um den sogenannten sozialen Frieden zu gewährleisten.

Billigen Schnaps, Zigaretten, Unterhaltung sind dann erst Dinge der zweiten Kategorie, die der Bedürftige sich dann kaufen kann, damit er die Fresse endgültig hält.


Der moderne Staat hat aus der Vergangenheit gelernt. Wenn du der Masse Geld gibst (zu wenig, um zu sterben, genug um zu leben) dann hält die Masse das Maul. Nur eine hungrige Masse ist bereit, nach Berlin zu marschieren, um die Verbrecher an die Laternen zu hängen. Weshalb wohl steigt der HALT-DIE-FRESSE-OBOLUS kontinuierlich?!

Auch das ist noch nicht alles.

Manhood, Tuesday, 16.04.2024, 12:10 (vor 40 Tagen) @ Laternenpfahl

Sozialhilfe, Hartz4, Bürgergeld ist doch nicht entstanden, weil der "Staat" eine soziale Ader hat, den Bedürftigen helfen will. Nein, diese Gelder gibt es allein aus einem einzigen Grund: um den sogenannten sozialen Frieden zu gewährleisten.

Absolut korrekt!

Grüsse

Manhood

--
Swiss Lives matter!!![image]

powered by my little forum