Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

99873 Einträge in 23849 Threads, 287 registrierte Benutzer, 55 Benutzer online (2 registrierte, 53 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
Avatar

Maria Furzwängler über ihren Vater (Frauen)

Kurti ⌂ @, Wien, Freitag, 19.07.2013, 00:35 (vor 2446 Tagen)

Heute in der österreichischen Wochenzeitung "Die ganze Woche" gelesen:

"Anfang des Jahres starb Maria Furtwänglers Vater Bernhard 82-jährig an einer Lungenentzündung. Nun hat die 46-jährige über die Demenz ihres geliebten Vaters gesprochen. Es sei ihr schwergefallen, damit umzugehen, meint die Schauspielerin. "Ich habe mich oft geschämt, dass mein eigener Vater vertrottelt und sich so verändert hat."
Sein Leiden habe aber auch sie selbst geprägt. "Ich bin mir gegenüber in vielem geduldiger geworden."

Zwei Dinge:
- Ein echter Frauenkommentar. Ich, ich, ich ...
- Und noch viel ärger: Spricht man so in der Öffentlichkeit über seinen demenzkranken Vater??????? Das ist ja wohl unterste Schublade!
Ich kenne zwar die Familienverhältnisse nicht, aber ich könnte mir schon vorstellen, dass er zu Lebzeiten dem Fräulein Tochter einiges hinten rein geschoben hat, ohne das sie heute nicht da wäre, wo sie ist.

Gruß, Kurti

Maria Furzwängler über ihren Vater

Detektor, Freitag, 19.07.2013, 06:06 (vor 2445 Tagen) @ Kurti

- Und noch viel ärger: Spricht man so in der Öffentlichkeit über seinen demenzkranken Vater???????

Dass sie sich geschämt hat für eine Krankheit, für die der Betroffene ja nichts kann, ist sicherlich ein Zeichen eines fortschrittlichen Bürgers - Verzeihung, einer fortschrittlichen BürgerIn, die die reaktionären Zeiten ja schon lange sich hat und überhaupt qua Geschlecht die Emphatin schlechthin ist.

Wenn sie wirklich so verunglückt denkt, gehört sie auch zu denjenigen, die ihre Alten nicht schnell genug ins Altenheim abschieben können und sie nur widerwillig zu Weihnachten mal kurz rausholen oder wenigstens besuchen.

Wer regt sich hier bloß immer so über den Islam auf - ich bekomme langsam echt das Gefühl, die haben das selbsternannte Supergeschlecht schon ganz richtig durchschaut und bloß die entsprechenden Massnahmen daraus abgeleitet, damit nicht solche Zustände wie bei uns ausbrechen.

--
Linker Männerrechtler - "Dö Pöst"

Maria Furzwängler über ihren Vater

Henry @, Freitag, 19.07.2013, 06:28 (vor 2445 Tagen) @ Kurti

Zwei Dinge:
- Ein echter Frauenkommentar. Ich, ich, ich ...
- Und noch viel ärger: Spricht man so in der Öffentlichkeit über seinen demenzkranken Vater??????? Das ist ja wohl unterste Schublade!
Ich kenne zwar die Familienverhältnisse nicht, aber ich könnte mir schon vorstellen, dass er zu Lebzeiten dem Fräulein Tochter einiges hinten rein geschoben hat, ohne das sie heute nicht da wäre, wo sie ist.

Gruß, Kurti

Früher der Vater, heute Pudel Burda. Guckst Du:

[image]

Warum nur warum

Holger @, Freitag, 19.07.2013, 07:47 (vor 2445 Tagen) @ Henry

muß ich dauernd an das 'Tänzchen zu Lüneburg' denken, wenn ich den Greis mit den Hörnern sehe? :-D

Warum nur warum

MirReichts, Freitag, 19.07.2013, 22:42 (vor 2445 Tagen) @ Holger

Der Greis hat mit ihr mehrere Kinder gezeugt. In der Stellung?
Hoffentlich sind sie wenigstens von ihm...

Demenz = vertrottelt?

jens_, Freitag, 19.07.2013, 10:27 (vor 2445 Tagen) @ Kurti

Naja, viel mehr hab ich bei Feministinnen-Logik auch nicht erwartet. Achja, gilt das fuer beide Geschlechter, oder sind nur Maenner 'vertrottelt'?

Avatar

Demenz = vertrottelt?

Kurti ⌂ @, Wien, Freitag, 19.07.2013, 10:46 (vor 2445 Tagen) @ jens_

Vom Menschlichen mal abgesehen ist das auch wissenschaftlicher Blödsinn. Denn du wirst in der Demenz in der Regel nicht komplett "blöd". Ganz im Gegenteil, es hat schon eine ganze Reihe Demenzkranker gegeben, die lernten einerseits ihre Pfleger jeden Tag aufs Neue kennen, auf der anderen Seite jedoch haben sie just in dieser Lebensphase irgendwelche speziellen Fähigkeiten aus jungen Jahren zu wahrer Blüte gebracht!

Gruß, Kurti

ohne das sie heute nicht da wäre, wo sie ist.

Peter, Freitag, 19.07.2013, 15:19 (vor 2445 Tagen) @ Kurti
bearbeitet von Peter, Freitag, 19.07.2013, 15:24

Unverschämtheit von Dir! Zuerst hat ihr Vater jahrtausendelang die Frauen unterdrückt, die Neger versklavt und die Juden vergast und jetzt soll sie für seine Leistung an ihr noch dankbar sein.

Schäm dich.

Avatar

ohne das sie heute nicht da wäre, wo sie ist.

Kurti ⌂ @, Wien, Freitag, 19.07.2013, 18:25 (vor 2445 Tagen) @ Peter

Schäm dich.

[image]

Gruß, Kurti

Avatar

Maria Furzwängler-Burda

adler, Kurpfalz, Freitag, 19.07.2013, 23:27 (vor 2445 Tagen) @ Kurti

"Anfang des Jahres starb Maria Furtwänglers Vater Bernhard 82-jährig an einer Lungenentzündung.

Das hat sie scheint's erheblich verändert.:-D

Sie ist ja eine der einflussreichen Medienhexen in Schland, hat den 26 Jahre älteren Erben und deshalb Verleger Hubert Burda geheiratet. Es wird also aller Voraussicht nach in einigen Jahren wieder eine erfolgreiche Frau geben, hinter der ein toter Mann liegt.

Eine erfolgreich Hochgejubelte ist diese mittelmässige Schauspielerin dank ihrer Ehe ja schon heute. Ihren wohlkingenden Familiennamen mochte sie aber nicht hingeben, nicht einmal zusammen mit einem minus wollte sie dass. Furtwängler hat immer noch Klang. Aber verraten, warum frau schwätzende Feministin so eine gute Presse hat?

Dass der Kachelmann mit ihr mal ein Tänzchen wagte ist wohl mit ein Grund, weshalb der Burda-Verlag an vorderster Front brutalstmöglich auf ihn eindrosch. Das mochte der Alte nämlich gar nicht leiden. Man weiß aber auch nicht, was die Angetraute ihm erzählte, nachdem der Kachelmann entweder zu viel oder zu wenig von ihr wollte.

Ach ja. Kürzlich las ich anlässlich einer Lokus-Veranstaltung erfolgreicher Unternehmerinnen, sie heißt jetzt Furtwängler-Burda. Hat sie der Tod ihres Türen öffnenden Vaters denn so geschockt?

Gruß
adler

--
Den Drachentöter hat der Feminismus an die Drachin verfüttert!
Die Finanzindustrie muss zerschlagen werden

powered by my little forum