Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

118205 Einträge in 28007 Threads, 294 registrierte Benutzer, 61 Benutzer online (0 registrierte, 61 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Deutschlandfunk rügt Moderator wegen eines Interviews zum Thema Homosexualität (Manipulation)

Christine ⌂ @, Wednesday, 15.01.2014, 20:09 (vor 3181 Tagen)

Der Moderator vom Deutschlandfunk Jürgen Liminski hatte am 12.01.2014 mit dem Europaabgeordneten Tobias Teuscher ein Interview geführt:

http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2014/01/12/dlf_20140112_1317_f62160dd.mp3

Sind etwas über 3 Minuten Redezeit und es lohnt, sich diesen Beitrag anzuhören.

Anscheinend hat das vielen nicht gepasst, u.a. Stefan Niggemeier, der am 14.01. morgens dazu erst einmal folgenden Beitrag schrieb:

Der Deutschlandfunk über »Gleichschaltung« und »Homosexualität als Leitkultur«

Ein Gespräch im Deutschlandfunk macht Furore auf rechten Internetseiten. In der Sendung »Informationen am Mittag« hat der konservative Politiker Tobias Teuscher am Sonntag offen ausgesprochen, was deren Leser immer schon zu wissen glaubten: Die Grünen im Europäischen Parlament wollten bewusst pädophile Umtriebe fördern. Und eine Mehrheit von Linken, Grünen und Liberalen arbeite daran, Homosexualität als »Leitkultur« in der europäischen Union festzuschreiben.[..]

http://www.stefan-niggemeier.de/blog/der-deutschlandfunk-die-gleichschaltung-und-homosexualitaet-als-leitkultur/

Ob das nun jemanden aufgeschreckt hat beim DLF, kann ich natürlich nicht sagen, aber anscheinend konnte man das bei denen so nicht stehen lassen und nachmittags schrieb Stefan Niggemeier dann folgenden Beitrag:

»Seiner Aufgabe nicht gerecht geworden«: Deutschlandfunk rügt Moderator

Der Deutschlandfunk hat seinen Moderator Jürgen Liminski für ein Interview in der Sendung »Informationen am Mittag« am vergangenen Sonntag kritisiert. Er sei »seiner Aufgabe als Moderator nicht gerecht geworden«, erklärte Chefredakteurin Birgit Wentzien. Liminski habe es versäumt, die Positionen seines Interviewpartners kritisch zu hinterfragen. Programmdirektor Andreas Weber und sie hätten mit Liminski in der Nachbereitung der Sendung ein entsprechendes »Kritikgespräch« geführt.[..]

http://www.stefan-niggemeier.de/blog/seiner-aufgabe-nicht-gerecht-geworden-deutschlandfunk-ruegt-moderator/

So schauts in unserer Medienlandschaft aus. Man könnte glatt meinen, im Deutschlandfunk würde stets und bei allen Themen die Neutralität gewahrt :-D

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Danke für diesen wichtigen Hinweis über Meinungsunterdrückung!

rundertischdgf, Wednesday, 15.01.2014, 20:47 (vor 3181 Tagen) @ Christine

Wir haben uns übrigens über dieses Interview im Deutschlandfunk, dem täglichen Hofberichterstatter, auch gewundert. Mutig, mutig, dachten wir, stellten uns aber gleich die Frage, ob das für den Fragesteller, wie für den Interviewten gut ausgeht. Siehe da, die Jagd ist eröffnet. Unsere Aufgabe ist dennoch, dieses Interview soweit wie möglich zu verbreiten.

http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/01/12/blockbildung-im-eu-parlament-von-spd-grunen-kommunisten-und-fdp/

Avatar

Lies das mal ...

Musharraf Naveed Khan, Wednesday, 15.01.2014, 21:53 (vor 3181 Tagen) @ rundertischdgf

In unserem Arbeitskreis befasst sich auch jemand seit einiger Zeit mit dieser Problematik:

1) Das Buch ....Link

2) Wie man den Journalisten plattmachen will .... Link

Soviel zur Meinungsfreiheit und Zulässigkeit von Kritik an der Justiz .....

Deutschlandfunk rügt Moderator wegen eines Interviews zum Thema Homosexualität

Conny, NRW, Wednesday, 15.01.2014, 21:43 (vor 3181 Tagen) @ Christine

Deine anderen angepinnten Betrag über diese Pedition mußte ich nun schon mehrfach lesen und erkenne darin keine Intension, da der Link zur eigentlichen Pedition fehlt. Du zitierst quasi die ganze Pedition ohne auf die Pedition zu verweisen. Welcher Grund steckt dahinter?

http://www.wgvdl.com/forum3/index.php?id=35706

Avatar

Deutschlandfunk rügt Moderator wegen eines Interviews zum Thema Homosexualität

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Wednesday, 15.01.2014, 21:56 (vor 3181 Tagen) @ Conny

War ein Fehler. Link wurde nachgetragen.

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Merkel mit!

powered by my little forum