Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

110004 Einträge in 26178 Threads, 289 registrierte Benutzer, 193 Benutzer online (1 registrierte, 192 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Frank Walter Steinmeier – Der Feminist (Politik)

Emannzer, Freitag, 18.11.2016, 23:43 (vor 1675 Tagen)

'Unser‘, wohl nun gesetzter und künftiger Präsident, den man so sehr schätzt und welcher „Mutmacher“ sein soll in Zeiten, wo selbst die FAZ in einem Artikel darüber schreibt, dass ein Volk, welches solch einen Präsidenten hat, wohl keine Feinde mehr benötigt. Alles ist gut?

Steinmeier, den man zu den „Stones“ zählt, was wohl Cool klingen soll, aber einer erlebten Realität diametral widerspricht, war eines dieser Architekten von Hartz IV und sorgte dafür, dass er mithalf, dieses Land pensionsgefedert in die Altersarmut zu drängen und ebenfalls ein fleissiger Unterstützer des s.g. Feminismus ist.

Eine kurze Betrachtung seines 'Wirkens' und die Berücksichtigung seiner Interessen. Im Anschluss folgt ein Hinweis auf eine ehrgeizige Evrim Sommer (SPD), die mit gefälschtem Lebenslauf (mit Unterstützung der Humboldt-Universität) zum Amt der Bürgermeisterin gewählt zu werden. Da gab es doch neulich noch so eine ...

Frank Walter Steinmeier – Der Feminist

Avatar

Steinmeier ist kein Feminist

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Samstag, 19.11.2016, 07:53 (vor 1675 Tagen) @ Emannzer

Er ist nur ein beliebiger Mensch, der auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist und nach außen so tut, als wenn er ein guter Mensch ist.

http://de.wikimannia.org/Gutmensch

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Merkel mit!

Vielen Dank für den Hinweis - Habe den Wikiartikel verlinkt bei "Feminismus"

Emannzer, Samstag, 19.11.2016, 12:05 (vor 1675 Tagen) @ Rainer

- kein Text -

Ein Fehlgriff namens Steinmeier

Christine ⌂ @, Samstag, 19.11.2016, 08:34 (vor 1675 Tagen) @ Emannzer

Vera Lengsfeld hat zu "unserem" künftigen Bundespräsidenten ein Artikel geschrieben, der mir ebenfalls gefallen hat.

Ein Fehlgriff namens Steinmeier
 
Das Amt des Bundespräsidenten müsste sofort ersatzlos abgeschafft werden. Das wäre die einzig richtige Schlussfolgerung aus dem würdelosen Gepoker der Parteien, das wir in den letzten Wochen miterleben mussten. Würdelos deshalb, weil es nicht darum ging, eine geeignete Persönlichkeit zu finden, sondern sich die vermeintlich beste Startposition und Machtoption für die nächsten Bundestagswahlen zu sichern. Als Sieger aus dem Polit-Poker ging Sigmar Gabriel hervor.[..]
 
Die Chance, aus dem Bundes- einen Bürgerpräsidenten zu machen, hat Amtsinhaber Gauck so tief in die Tonne getreten, dass sie für immer darin verschwunden ist. Joachim Gauck ist die größte Enttäuschung, seit es dieses Amt gibt. Er hat sich aktiv an der Spaltung des Landes beteiligt, das er in Hell- und Dunkeldeutschland teilte. Statt die Politiker, die es sich angewöhnt haben, wie Sigmar Gabriel, ihre Wähler zu beschimpfen, zur Ordnung zu rufen, beteiligte sich Gauck an diesen Beschimpfungen. Von Steinmeier ist nicht zu erwarten, dass er die Spaltung des Landes überwinden wollen wird. Seine maßlosen Tiraden gegen Donald Trump, lassen in dieser Hinsicht nichts Gutes erwarten.[..]

http://vera-lengsfeld.de/2016/11/15/ein-fehlgriff-namens-steinmeier/

Auf Twitter ist ein Bild eingestellt worden mit Merkel, Steinmeier, Gabriel und Seehofer mit dem sinngemäßen Titel: Die Wähler des nächsten Bundespräsidenten. Ich fand das sehr bezeichnend.

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Vielen Dank, Christine. Ich habe deine Anregungen eingearbeitet

Emannzer, Samstag, 19.11.2016, 11:54 (vor 1675 Tagen) @ Christine

- kein Text -

Frank Walter Steinmeier – Die Geheimakte und andere Recherchen

Emannzer, Samstag, 19.11.2016, 12:13 (vor 1675 Tagen) @ Emannzer

Das wird ja immer interessanter. Das Blog, der Honigmann, hat mal etwas recherchiert:

Irak-Krieg, Geheimdienste, NSA-Skandal, Kurnaz-Affäre, Völkermord-Resolution. Der designierte Bundespräsident hat keine lupenreine Weste.

Jetzt ist es raus: Frank-Walter Steinmeier (SPD) soll der nächste Bundespräsident werden. Er wird aller Voraussicht nach ab Februar 2017 Deutschland repräsentieren und das höchste Amt im Staat innehaben. Die Lobhudelei in den Systemmedien geht jetzt schon los.

Höchste Zeit also, mich etwas genauer mit den „dunklen“ Seiten unseres designierten Präsidenten zu beschäftigen und meine Leser gegen den Mainstream-Hype zu informieren.

Geheimakte Steinmeier - Was der Bürger wissen sollte.

Avatar

Frank Walter Steinmeier – Die Geheimakte und andere Recherchen

Dr.Bundy, Samstag, 19.11.2016, 22:26 (vor 1674 Tagen) @ Emannzer

bin mir auch 100%ig sicher, dass er ein Verbrecher ist, da er aus dem System kommt.

Weitere Berichte über Frank Walter Steinmeier

Christine ⌂ @, Sonntag, 20.11.2016, 12:49 (vor 1674 Tagen) @ Emannzer

Wahl des Bundespräsidenten
Berliner Wagenburg
 
Keine Woche nach dem Trump-Triumph in den USA liefert Deutschlands politische Klasse ein Paradestück der Lernresistenz ab. Eben haben die US-Wähler dem gesamten Establishment eindrucksvoll ihre Verachtung ins Gesicht geschleudert, da zeigt die deutsche Nomenklatura den Bürgern mal wieder den ausgestreckten Mittelfinger.
 
Die nach wochenlangem Gezerre in den Hinterzimmern der Macht ausgekungelte „Kandidatur“ des altgedienten SPD-Funktionärs Frank-Walter Steinmeier zur Wahl des nächsten Bundespräsidenten heißt im Klartext: Wir pfeifen auf euch und eure Mitsprache, wir schieben uns gegenseitig die Spitzenpositionen im Staat zu, so wie wir es für richtig halten. Steinmeier ist die Inkarnation des „Weiter so“.

https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/berliner-wagenburg/

Von der Kungelei im Ramschladen: Angelas Resterampe…
 
Die Auswahl des Kandidaten für die Wahl unseres Staatsoberhauptes ist mit fehlender Würde nur unzureichend beschrieben. Es ist ein Ramschladen, den Angela Merkel, CDU-Vorsitzende und Bundeskanzlerin, betreibt. Zugegeben, viel zu sagen hat so ein Bundespräsident in Deutschland nicht. Er unterschreibt Gesetze, die von anderen formuliert und beschlossen werden. Er wird von Gegnern als „Grüß-Gott-Onkel“ geschmäht, und wenn es gut läuft, hält er (oder sie) ab und an kluge Reden. So weit, so schlecht.[..]
 
Der Publizist Michael Klonovsky, einer der zweifellos führenden konservativen Intellektuellen in Deutschland, hat zur Nominierung Steinmeiers deutliche Worte gefunden (hier). Was befähigt Frank-Walter für das Amt des deutschen Staatsoberhauptes? Hat er sich schon einmal „dem Volk“ in einer Wahl gestellt…und gewonnen? Was hat er geleistet, außer dass er ein gut bezahltes Rad im bundesrepublikanischen Politbetrieb ist, das zuverlässig funktioniert? Reicht das als Qualifikation aus? In Zeiten wie diesen, in denen das Vertrauen der Bürger in die politische Elite unter den Händen unübersehbar zerbröselt?[..]

http://denken-erwuenscht.com/von-der-kungelei-im-ramschladen-angelas-resterampe/ und alternativ bei Focus
http://www.focus.de/politik/experten/kelle/gastbeitrag-von-klaus-kelle-kungelei-im-ramschladen-angelas-resterampe-vor-der-bundespraesidentenwahl_id_6223336.html

Die erbärmliche Flucht des Frank-Walter Steinmeier
 
Peinlicher hätte der Auftritt des baldigen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Ankara nicht verlaufen können. Selten hat man einen zukünftigen „Ersten“ im Staate noch vor Amtsantritt unterwürfiger erleben dürfen.
 
Auch Erdogan weiß inzwischen, wie mickrig unsere nahezu gesamtdeutsche Politikerriege ist, die zwar – wie auch im Falle des vertrocknet wirkenden Herrn Steinmeier – sich nicht entblödet, einem gewählten zukünftigen Präsidenten der USA nicht zu gratulieren und diesen stattdessen an die „westlichen Werte“ erinnert, die VON UNSEREN POLITIKERN jeden Tag mehr verraten werden, es aber nicht auf die Reihe bekommt, einem Despoten mal ganz gehörig den Marsch zu blasen – und DIESEN an die Werte erinnert, die grundsätzlich zu den „westlichen“ gehören.[..]

http://journalistenwatch.com/cms/die-erbaermliche-flucht-des-frank-walter-steinmeier/

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Steinmeier will Präsident auch der Populisten, der Nazis, Extremisten und der NPD sein

Christine ⌂ @, Sonntag, 20.11.2016, 13:39 (vor 1674 Tagen) @ Emannzer

In unserer Rubrik, „Beim Wort genommen“, haben wir heute ein Zitat des designierten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier analysiert, und zwar dieses:
 
“Die Ereignisse unserer Zeit – der Brexit und seine Folgen für Europa, die Wahl in den USA, die Lage in der Türkei – sind wahrlich politische Erdbeben. Sie rütteln an uns – aber sie können uns auch wachrütteln: Jetzt kommt es an auf eine lebendige, wache politische Kultur! Daran will ich mit Ihnen zusammen arbeiten, über Parteigrenzen hinweg, und vor allem auch über soziale Grenzen hinweg: für eine politische Kultur, in der wir miteinander streiten können, aber respektvoll miteinander umgehen; in der wir uns nicht in Feindbildern oder Echokammern verschanzen, sondern den anderen um uns herum offen in die Augen schauen; und dabei wissen, dass wir Partner und Freunde brauchen für unser Gelingen.“
 
Der wachgerüttelte Steinmeier, der BREXIT, Trump und Erdogan somit positive Seiten abgewinnen kann, will eine wache politische Kultur, die sich über Partei- und soziale Grenzen hinweg im respektvollen Umgang unter Partnern und Freunden auszeichnet.
 
Das ist begrüßenswert und hat folgende Implikationen:[..]

https://sciencefiles.org/2016/11/18/steinmeier-will-praesident-auch-der-populisten-der-nazis-extremisten-und-der-npd-sein/

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Danke, habe deine Recherchen hierhin verlinkt im Artikel

Emannzer, Montag, 21.11.2016, 18:37 (vor 1673 Tagen) @ Christine

- kein Text -

powered by my little forum