Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

96812 Einträge in 22916 Threads, 286 registrierte Benutzer, 136 Benutzer online (0 registrierte, 136 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Mirna Funk: „Die alten weißen Männer bäumen sich noch mal auf – wie Tiere kurz vorm Tod“ (Feminismus)

Wolfgang Anger, Dienstag, 04.04.2017, 14:56 (vor 894 Tagen)

[image]
Mirna Funk

Die Zukunft kann nur weiblich sein, weil es das Jetzt schon ist, sagt die Journalistin und Autorin Mirna Funk. Wir haben mit ihr über Wagemut, Inspiration und ihre ganz persönliche Super-Power gesprochen.

„Um meine Ziele zu erreichen, gehe ich übers Wasser und durchbreche jede Wand“

Die Journalistin und Autorin Mirna Funk lebt ein spannendes Leben in Berlin ...

...

https://editionf.com/Female-Future-Force-Interview-Mirna-Funk
[image]
Ohne Männer ist dieses Prachtexemplar von egozentrischer Feministin nicht EINEN TAG überlebensfähig. :-D

Avatar

Mirna Funk: „Die alten weißen Männer bäumen sich noch mal auf – wie Tiere kurz vorm Tod“

Kurti ⌂ @, Wien, Dienstag, 04.04.2017, 16:52 (vor 894 Tagen) @ Wolfgang Anger

Zitat:
„Weil das Jetzt schon weiblich ist. Soziale Netzwerke sind weiblich. Das Internet ist weiblich. Digitalisierung ist weiblich.

Kornelia Zuse, Belinda Gates, Stephanie Jobs, Lina Torvalds, ...

Noch mehr solcher Power-Frauen sind hier zu finden: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_bedeutender_Personen_f%C3%BCr_die_Informatik

Gruß, Kurti

--
Weitere männerrechtlerische Abhandlungen von "Kurti" in seinem Profil (Für Forums-Neueinsteiger: Nach dem Einloggen Klick auf das blaue Wort Kurti oben links.)

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

,Mirna Funk: „Die alten weißen Männer bäumen sich noch mal auf – wie Tiere kurz vorm Tod“

solwad, Donnerstag, 06.04.2017, 12:01 (vor 892 Tagen) @ Kurti


.........und die 'Männer schlafen und schlafen und schlafen immer weiter und statt endlich

etwas konkretes geg, solchen, z. direkter Mordanstiftende Bestien, die eigentlich direkt verhaftet werden soll, wie immer, wegen banale kleine, unrel. Unterschiede, gegeneinander
polemisieren, wann werdet ihr endlich WACH und endlich, solidarisch miteinander geg.
feministische Perfidie und globale Gesellschaftszerstörende Plage, vorgehen
.

Avatar

,Mirna Funk: „Die alten weißen Männer bäumen sich noch mal auf – wie Tiere kurz vorm Tod“

Kurti ⌂ @, Wien, Donnerstag, 06.04.2017, 18:58 (vor 892 Tagen) @ solwad

Darauf sage ich jetzt mal ganz zynisch: Träum weiter! Das wird leider NIE passieren!

Gruß, Kurti

--
Weitere männerrechtlerische Abhandlungen von "Kurti" in seinem Profil (Für Forums-Neueinsteiger: Nach dem Einloggen Klick auf das blaue Wort Kurti oben links.)

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

,Mirna Funk: „Die alten weißen Männer bäumen sich noch mal auf – wie Tiere kurz vorm Tod“

solwad, Donnerstag, 06.04.2017, 20:08 (vor 892 Tagen) @ Kurti

Ich war ein Zeitlang nicht mehr aktiv hier, merke aber, dass du immer noch nicht fähig bist auf Beiträge deine eigene Geschlechtsgenossen, auf unfreundliche Bemerkungen zu verzichten,
immer diese latente Neid, dass ein andere Mann vielleicht viel mehr Lebenserfahrung mit der
hinterhältige, perfide Geschlecht hat als du, deswegen haben die fem. Männerfeidliche, Mordslustige Bestien unaufhörliche Erfolg, wg. solchen wie dich, der nicht lassen kann, ein andere Geschlechtsgenossen, negativ zurück zu weisen !

Avatar

,Mirna Funk: „Die alten weißen Männer bäumen sich noch mal auf – wie Tiere kurz vorm Tod“

Kurti ⌂ @, Wien, Freitag, 07.04.2017, 05:18 (vor 891 Tagen) @ solwad

So ein Böser bin ich?

Ich meinte mit meinem sarkastischen Posting eigentlich nur, dass ich nicht viel Vertrauen habe in die Fähigkeiten von Männern, sich gegen das feministische System zu solidarisieren, weil ich im Alltag dafür nicht die geringsten Anzeichen erkennen kann.
Ich weiß nicht, ob es bloßes Desinteresse ist, oder ob der Leidensdruck noch nicht hoch genug ist - ein "Männer, hört die Signale" sehe ich jedenfalls in absehbarer Zukunft nicht kommen.

Gruß, Kurti

--
Weitere männerrechtlerische Abhandlungen von "Kurti" in seinem Profil (Für Forums-Neueinsteiger: Nach dem Einloggen Klick auf das blaue Wort Kurti oben links.)

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

„Wir müssen eine feministische Terror-Gruppe gründen und die alten weißen Männer aus dem Weg schaffen"

Christine ⌂ @, Dienstag, 04.04.2017, 20:10 (vor 894 Tagen) @ Wolfgang Anger

Was müssen wir jetzt bewegen, damit die Zukunft sich für alle in eine positive Richtung wendet?
 
„Wir müssen eine feministische Terror-Gruppe gründen und die alten weißen Männer aus dem Weg schaffen (lacht).“

Interessant daran ist, dass im ursprünglichen Beitrag das "(lacht)" nicht geschrieben stand. Jemand hatte in weiser Voraussicht einen Screenshot von diesem Beitrag gemacht.

Hier die Kopie des Originalbeitrages auf archive.org http://archive.is/odRRP#selection-593.0-593.104

Nach meinem Dafürhalten war das im Original durchaus ernst gemeint oder sieht das Jemand anders s_nachdenken

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

„Wir müssen eine feministische Terror-Gruppe gründen und die alten weißen Männer aus dem Weg schaffen"

Feminazilesben raus, Dienstag, 04.04.2017, 20:25 (vor 894 Tagen) @ Christine

Eine verhutzelte hässliche Feminismushexe,
die was mit Medien macht glaubt sie wäre wichtig für die Welt.

LOL

Feminazis raus!

„Wir müssen eine feministische Terror-Gruppe gründen und die alten weißen Männer aus dem Weg schaffen"

Wolfgang Anger, Mittwoch, 05.04.2017, 04:28 (vor 893 Tagen) @ Feminazilesben raus

Eine verhutzelte hässliche Feminismushexe,
die was mit Medien macht glaubt sie wäre wichtig für die Welt.

LOL

Feminazis raus!

[image]

„Wir müssen eine feministische Terror-Gruppe gründen und die alten weißen Männer aus dem Weg schaffen"

tutnichtszursache, Mittwoch, 05.04.2017, 12:42 (vor 893 Tagen) @ Christine

Was müssen wir jetzt bewegen, damit die Zukunft sich für alle in eine positive Richtung wendet?
 
„Wir müssen eine feministische Terror-Gruppe gründen und die alten weißen Männer aus dem Weg schaffen (lacht).“

Nach meinem Dafürhalten war das im Original durchaus ernst gemeint oder sieht das Jemand anders s_nachdenken

Ob es ernst gemeint ist oder nicht ist doch egal. Wenn die eine feministische Terror-Gruppe gründen wollen, dürfte es mit dem Feminismus aber wirklich zu Ende gehen, da Terror noch immer dazu führte, daß die Terroristen und ihre Anhänger vernichtet wurden.

,„Wir müssen eine feministische Terror-Gruppe gründen und die alten weißen Männer aus dem Weg schaffen"

solwad, Donnerstag, 06.04.2017, 12:30 (vor 892 Tagen) @ tutnichtszursache

Viele Männer, wegen ihre Blauäugigkeit, unterschätzen immer noch, die gewaltige hinterhältige

Perrfidie v, westliche Feminismus und die Jahrelange "clintonische" Förderung v. neue, immer

raffiniert-perfidere Feministinnen, es reicht eine sich anbietende Muschi vor die Nase zu

bekommen, schon kann mit dem (dumme) Mann, alles machen !

„Wir müssen eine feministische Terror-Gruppe gründen und die alten weißen Männer aus dem Weg schaffen"

solwad, Donnerstag, 06.04.2017, 12:18 (vor 892 Tagen) @ Christine

Natürlich träumen solchen asoziale Bestien irrsinnig, schon lange Männer zu ermorden (siehe

das Buch von eine fem. Psychopatin und ordinere Nutte, Valerie Solana), deren Hirne, sind

total von krankhafte Männerhass infiziert, weil die merken, dass dank d. Digitalisierung

v. Kommunikation, Menschen viel schneller kriminelle, fem. Machenschaften durchschauen !

Fr. Grüsse

Das Buch einer Psychopatin lesen?

Christine ⌂ @, Freitag, 07.04.2017, 08:16 (vor 891 Tagen) @ solwad

Mein Lebtach nich...

Zwar weiß ich, dass man sich auch mit dem Feind beschäftigen sollte, schon alleine deswegen, damit man weiß, was der vorhat, aber das Buch einer Geistesgestörten könnte ansteckend wirken.

Zwar würde ich nach dem lesen garantiert nicht zu einem Männerhasser, trotzdem... wenn man weiß, dass einem etwas nicht gut tut, sollte man die Finger davon lassen.

Freundliche Grüße zurück - Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Avatar

Moment mal - Ist es nicht die oder sogar diese weiße Frau die keine Kinder hat?

Borat Sagdijev, Mittwoch, 05.04.2017, 09:57 (vor 893 Tagen) @ Wolfgang Anger

Grüße vom internationalen Machoschwein aus Thailand, liebe beste Frau der Welt die aussieht wie eine Vogelscheuche im großartigsten kinderlosen Alter von 36 Jahren!

Allahuakbar.

--
http://patriarchilluminat.wordpress.com/
Patriarchale Spülregeln

Gerade fragt Jemand auf Twitter, wie oft der Artikel noch geändert wird

Christine ⌂ @, Mittwoch, 05.04.2017, 16:20 (vor 893 Tagen) @ Wolfgang Anger

Aus der Überschrift haben sie zumindest den Vergleich mit den Tieren heraus genommen. Da hat es wohl einen ordentlichen Shitstorm gegeben #TwitternWieEditionF. Aber nur, weil sie etwas entfernen, heißt das noch lange nicht, dass das Gestrichene auch aus den Gedanken entfernt wurde. Es gibt Dinge, die merkt man sich, der Tiervergleich gehört auf jeden Fall dazu.

https://editionf.com/Female-Future-Force-Interview-Mirna-Funk

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Gerade fragt Jemand auf Twitter, wie oft der Artikel noch geändert wird

Wolfgang Anger, Mittwoch, 05.04.2017, 18:19 (vor 893 Tagen) @ Christine
bearbeitet von Wolfgang Anger, Mittwoch, 05.04.2017, 18:29

Aus der Überschrift haben sie zumindest den Vergleich mit den Tieren heraus genommen. Da hat es wohl einen ordentlichen Shitstorm gegeben #TwitternWieEditionF. Aber nur, weil sie etwas entfernen, heißt das noch lange nicht, dass das Gestrichene auch aus den Gedanken entfernt wurde. Es gibt Dinge, die merkt man sich, der Tiervergleich gehört auf jeden Fall dazu.

https://editionf.com/Female-Future-Force-Interview-Mirna-Funk


Diese menschenverachtenden, männerfeindlichen Sexistinnen!

Denen wünsche ich fröhlichen Shitstorm!

HIER!


;-)

Erst wenn der letzte Alte Weiße Mann gestorben ist, werden sie merken, dass Wohlstand keine soziale Konstruktion ist.

Varano, Città del Monte, Freitag, 07.04.2017, 07:56 (vor 891 Tagen) @ Wolfgang Anger

- kein Text -

--
Die zwei wichtigsten Thesen des Feminismus lauten: Erstens, Frauen und Männer sind gleich; zweitens, Männer sind Schweine.

powered by my little forum