Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

103251 Einträge in 24526 Threads, 288 registrierte Benutzer, 173 Benutzer online (1 registrierte, 172 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

Jetzt wird das Abstammungsrecht "rasiert" (Manipulation)

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Dienstag, 04.07.2017, 10:05 (vor 1137 Tagen)

... Den Begriff „Abstammung“ wollen sie abschaffen. Stattdessen schlagen sie den etwas sperrigen Ausdruck „rechtliche Eltern-Kind-Zuordnung“ vor. Die genetische Abstammung bleibe zwar der wichtigste Anknüpfungspunkt dafür, Kindern Eltern zuzuordnen – aber er ist eben nicht der einzige, lautet die Begründung.
...
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/abstammungsrecht-wird-reformiert-15086992.html

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Merkel mit!

Jetzt wird das Abstammungsrecht "rasiert"

Sachse @, Dienstag, 04.07.2017, 10:11 (vor 1137 Tagen) @ Rainer

Da gibt es wohl auch einen „rechtlichen Eltern-Kind-Zuordnungs-Test" ??

--
„Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“ (

Klar!

Micha, Obb., Dienstag, 04.07.2017, 10:23 (vor 1137 Tagen) @ Sachse

"Malen nach Zahlen, Knochen werfen, Glaskugel gucken..."

lG
M

Avatar

Jetzt wird das Abstammungsrecht "rasiert"

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Dienstag, 04.07.2017, 10:23 (vor 1137 Tagen) @ Sachse

Da gibt es wohl auch einen „rechtlichen Eltern-Kind-Zuordnungs-Test" ??

Dafür werden Runen geworfen.
http://www.runenkunde.de/index.php?option=com_content&view=article&id=56&Itemid=66

Möglicherweise wird auch Flaschendrehen als Test anerkannt.

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Merkel mit!

Mein Vorschlag: Vergleich der Kontostände

Mus Lim (Der Echte), Dienstag, 04.07.2017, 11:30 (vor 1137 Tagen) @ Rainer

Vergleich der Kontostände: Die höhere Zahl gewinnt! :-D

Wir wussten doch schon länger, dass die Begriffe Vater und Mutter abgeschafft werden

Mus Lim (Der Echte), Dienstag, 04.07.2017, 10:18 (vor 1137 Tagen) @ Rainer

Wir wussten doch schon länger, dass die Begriffe Vater und Mutter abgeschafft werden.
Sie werden durch die in der Tierzucht verwendeten Singulärbegriffe "Elter 1" und "Elter 2" ersetzt.
Fernziel ist, die Abstammung über den Staat völlig willkürlich festzulegen.


Im Roman "Brave New World" (Schöne Neue Welt) ist das alles beschrieben, jetzt wird es Wirklichkeit.

Wir wussten doch schon länger, dass die Begriffe Vater und Mutter abgeschafft werden

Nemo ⌂, Dienstag, 04.07.2017, 10:23 (vor 1137 Tagen) @ Mus Lim (Der Echte)

Sie werden durch die in der Tierzucht verwendeten Singulärbegriffe "Elter 1" und "Elter 2" ersetzt.

Elter1/2 stammt aus den gegenderten Jugendamtsformularen. Bei Tieren macht man diesen Quatsch nicht. Was Bulle und was Kuh ist, ist nicht diskutabel.

Fernziel ist, die Abstammung über den Staat völlig willkürlich festzulegen.

Ziel sit die Lösung des Individuums aus allen Bindungen, die die willkürliche Setzung durch den Staat unterlaufen.

Im Roman "Brave New World" (Schöne Neue Welt) ist das alles beschrieben, jetzt wird es Wirklichkeit.

Manche Sachen lies sich selbst der gute Huxley nicht träumen.

Kollege, in der Tierzucht gibt es zwar kein "Sorgerecht"

Mus Lim (Der Echte), Dienstag, 04.07.2017, 10:30 (vor 1137 Tagen) @ Nemo

Kollege, in der Tierzucht gibt es zwar kein "Sorgerecht", aber es gibt Stammbäume und da ist nicht von "Vater" und "Mutter", sondern "Elter" (im Singular) die Rede.

Genetik

Nemo, Dienstag, 04.07.2017, 11:00 (vor 1137 Tagen) @ Mus Lim (Der Echte)

In der Genetik, wo abstrahiert wird, um die Linie auszudrücken. Trotzdem unterscheidet man in der Praxis - notwendigerweise - zwischen männlichen und weiblichen Tieren.

Die Gesetzesänderungen sollen ja für die Praxis beim Menschen verbindlich werden. Der Mensch ist wirklich eine Spezies, die zu außergewöhnlicher Idiotie befähigt ist. Das Interessante: dass man diese Idiotie gezielt züchten kann. Ein Gesellschaft mit einem hohen Anteil an SJWs wird nicht überleben.

Die wie immer unbeantwortet bleibende Frage lautet: Was tun?

Mus Lim (Der Echte), Dienstag, 04.07.2017, 15:48 (vor 1137 Tagen) @ Nemo

- kein Text -

Ich weiß, was ich tue, aber das ist keine Lösung für andere n/t

Nemo, Dienstag, 04.07.2017, 15:51 (vor 1137 Tagen) @ Mus Lim (Der Echte)

- kein Text -

Über den Begriff des Brav-Seins (Brave New World)

Rosta, Dienstag, 04.07.2017, 21:42 (vor 1137 Tagen) @ Nemo

Im Roman "Brave New World" (Schöne Neue Welt) ist das alles beschrieben, jetzt wird es Wirklichkeit.

Manche Sachen lies sich selbst der gute Huxley nicht träumen.

[image]

[image]

https://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%B6ne_neue_Welt
Mittels physischer Manipulationen der Embryonen und Föten sowie der anschließenden mentalen Indoktrinierung der Kleinkinder werden die Menschen gemäß den jeweiligen gesellschaftlichen Kasten geprägt, denen sie angehören sollen [...] Allen Kasten gemeinsam ist die Konditionierung auf eine permanente Befriedigung durch Konsum, Sex und die Droge Soma, die den Mitgliedern dieser Gesellschaft das Bedürfnis zum kritischen Denken und Hinterfragen ihrer Weltordnung nimmt.

Die gesellschaftlichen Normen fordern von den Bürgern mit kontinuierlich wechselnden Partnern zahlreiche sexuelle Kontakte, die ausschließlich dem Vergnügen dienen sollen.

Menschliche Embryonen und Föten entwickeln sich in künstlichen Gebärmuttern, genannt „Flaschen“.

Hab mich schon länger gefragt wer auf den Einfall kam das Wörtchen brave/brav durch schön zu ersetzen.
Aber hat ja alles nichts zu bedeuten. ;-)

Über den Begriff des Brav-Seins (Brave New World)

Varano, Città del Monte, Mittwoch, 05.07.2017, 00:17 (vor 1137 Tagen) @ Rosta

Gentili Signori,

Hab mich schon länger gefragt wer auf den Einfall kam das Wörtchen brave/brav durch schön zu ersetzen.

Das englische Wort "brave" wird man im Deutschen normalerweise nur dann mit dem Wort "brav" übersetzen, wenn man dabei dessen veraltete Bedeutung "tapfer", "mutig", "heldenhaft" im Sinne hat - und damit wird man vermutlich viele Leser aufs Glatteis führen, weil die meisten Leute das Wort "brav" wohl eher im Sinne von "artig" verstehen. Aber dies nur als Vorbemerkung.

Die Frage, wer den Romantitel "Brave New World" mit "Schöne neue Welt" übersetzt hat, kann ich zwar nicht beantworten; aber ich kann immerhin ein paar Hinweise geben auf das "wann?" und auf das "warum?".


Zum "wann?" findet sich in meinem Exemplar des Buchs folgender Hinweis (Fischer Taschenbuch Verlag, 1983):

Die erste deutsche Ausgabe kam 1932 heraus unter dem Titel "Welt - wohin?", die zweite 1950 unter dem Titel "Wackere neue Welt" in der Übersetzung von Herberth E. Herlitschka.

Während sich die erste deutsche Ausgabe, kurz nach Erscheinen des Originals, noch erfolgreich um eine direkte Übersetzung des Titels "Brave New World" herummogelt, wird ab 1950 ein deutscher Titel verwendet, der zwar die neuzeitliche Bedeutung des englischen Wortes "brave" korrekt wiedergibt, aber irgendwie ein bisschen angestaubt klingt.

Wobei ich nicht weiß, ob das Wort "wacker" auch in den 1950er Jahren bereits auf der Liste der aussterbenden Wörter stand; als ich das Buch in den 1980er Jahren gelesen habe, kam mir der ehemalige Titel "Wackere neue Welt" jedenfalls bereits mächtig altmodisch vor.

Klar ist jedenfalls: Der Titel "Schöne neue Welt" wurde folglich erst nach 1950 verwendet, aber in den 1980er Jahren war er bereits der gängige Titel für diesen Roman.


Zum "warum?" sollte man beachten, dass dieses "brave new world" ein Shakespeare-Zitat aus dem Theaterstück "Der Sturm" ist, das Huxley einer der Hauptfiguren des Romans in den Mund legt:

O, wonder!
How many goodly creatures are there here!
How beauteous mankind is! O brave new world,
That has such people in't!

In einer handelsüblichen deutschen Übersetzung:

O Wunder!
Wieviel feine Geschöpfe gibt es hier!
Wie schön ist das menschliche Geschlecht! O schöne neue Welt,
die solche Leute hat!

Oder meinetwegen auch: "Oh schöne neue Welt, die solche Bürger trägt".

Bereits in der Shakespeare-Übersetzung wird also das englische Wort "brave" i.d.R. durch das deutsche Wort "schön" wiedergegeben, und dies hat einen genau so guten wie trivialen Grund: Vor vierhundert Jahren, als Shakespeare dieses Stück schrieb, hatte das Wörtchen "brave" eine andere Bedeutung als in der heutigen englischen Sprache. Heute bedeutet es "tapfer", damals bedeutete es "schön" ...

Cordiali saluti,

Marc' Antonio Varano

--
Der Unterschied zwischen Merkeldeutschland und einer Bananenrepublik besteht darin, dass wir die Bananen importieren müssen.

Es geht nichts über eine ECHTE Sprach- und Gedankenwelt

Rosta, Donnerstag, 06.07.2017, 01:32 (vor 1135 Tagen) @ Varano
bearbeitet von Rosta, Donnerstag, 06.07.2017, 01:58

Bereits in der Shakespeare-Übersetzung wird also das englische Wort "brave" i.d.R. durch das deutsche Wort "schön" wiedergegeben,
Warum in der Regel?
Warum nicht in aller Regel?
Ist diese Auffälligkeit nicht weiter der Rede wert?


.

Das englische Wort "brave" wird man im Deutschen normalerweise nur dann mit dem Wort "brav" übersetzen, wenn man dabei dessen veraltete Bedeutung "tapfer", "mutig", "heldenhaft" im Sinne hat - und damit wird man vermutlich viele Leser aufs Glatteis führen, weil die meisten Leute das Wort "brav" wohl eher im Sinne von "artig" verstehen. Aber dies nur als Vorbemerkung.

Tschuldige, genau das war ja der ganze Sinn meines Beitrags.

Eben aufzuzeigen, wie bestimmte Wörter einfach beliebig umgedeutet werden.
Sogar zugleich gewisse Wörter wie brav in verschiedenen Ländern auf jeweils unterschiedliche Weise geformt werden. Was nicht so schlimm oder bedenklich wäre, wenn man sich die Zusammenhänge dazu genauer anschauen würde. Doch werden die Änderungen einfach unbewusst wie gleichgültig übernommen.

Das schließt auch mein vorheriges Bild aus dwds mit ein.

Statt eine Erklärung geschweige eine Überlegung aufzuwenden, warum das Wort von einer Bedeutung zur anderen gewandelt ist, wird es einfach gedankenlos gleichgültig übernommen.

http://www.etymonline.com/index.php?term=brave
late 15c., from Middle French brave, "splendid, valiant," from Italian bravo "brave, bold," originally "wild, savage," possibly from Medieval Latin bravus "cutthroat, villain," from Latin pravus "crooked, depraved;" a less likely etymology being from Latin barbarus (see barbarous). A Celtic origin (Irish breagh, Cornish bray) also has been suggested.

https://en.wiktionary.org/wiki/brave#Etymology
*bragos (compare Middle Irish breagha (modern breá) 'fine', Breton braga 'to strut')
or from Latin *bravus, from a fusion of pravus and barbarus into a root *bravus.
pravus(krumm,schief,missgestaltet) + barbarus(Barbar,Nichtgrieche,Ausländer) = brav(us)

[image]
Wobei Erwachsene mit "Griechen" bzw. Lehrern wie Gelehrte zu übersetzen wäre.
Und Nichtgrieche demnach mit "Nicht gelehrt".
Wobei man hierbei auch erwähnen sollte, dass das Wort Lehre mit Leere bzw. vielmehr mit leeren verwandt ist. Kein Scheiß.

.

Vor vierhundert Jahren, als Shakespeare dieses Stück schrieb, hatte das Wörtchen "brave" eine andere Bedeutung als in der heutigen englischen Sprache. Heute bedeutet es "tapfer", damals bedeutete es "schön" ...

--->

https://hinative.com/en-US/questions/237026
The phrase "brave new world" comes from Shakespeare's play, The Tempest. The character Miranda grew up on an isolated island, and she was excited to meet new people for the first time. She made a speech about how beautiful the world was, but it was ironic because she met terrible and selfish people.

Aldous Huxley, who wrote Brave New World, used Shakespeare's words so people could see the same irony in his own story.

http://gutenberg.spiegel.de/buch/der-sturm-oder-die-bezauberte-insel-2163/22
http://www.glanzundelend.de/konstanteseiten/shakespearestuecke.htm
Wie viele feine Geschöpfe sind hier beysammen! Wie schön ist das menschliche Geschlecht! O brave neue Welt, die solche Einwohner hat!

In einer handelsüblichen deutschen Übersetzung:

Eine Übersetzung, die ein gleiches mehrfach verwendetes Wort, wessen die englische als auch deutsche Version davon sich beide die GLEICHE WURZEL teilen, beliebig verschieden unterschiedlich übersetzt, gar ohne jegliche zusätzliche Erklärung dazu, ist keine echte Übersetzung.

Wichtig ist vor allem, dass die natürliche Zeutung zurückgedrängt wird

Mus Lim (Der Echte), Dienstag, 04.07.2017, 10:27 (vor 1137 Tagen) @ Rainer

Die Frage nach den Eltern ist bisher vor allem dann ungeklärt, wenn die Reproduktionsmedizin ins Spiel kommt. Wer sind die Eltern von Kindern, die durch Spendersamen entstanden sind?
Um die Etablierung der Reproduktionsmedizin geht es, um nichts anderes. Nicht um Menschenrechte oder Menschenfreundlichkeit. Und die nützlichen Idioten der Homo-Lobby machen gerne den Vorreiter. Denen kann man ja einreden, dass sie ganz böse diskriminiert und benachteiligt werden und sie für "ihre Rechte" kämpfen sollen. Dabei kämpft die Homo-Lobby für die Rechte der Reproduktionsmedizin.

Vater meist nicht der rechtliche Vater. Selbst die Rolle der Mutter, die das Kind zur Welt bringt, steht in Frage: Eine Leihmutter ist in der Regel nicht die genetische Mutter. Bei einer Embryospende kann ein Spenderpaar, bei dem die Frau schon ein Kind aus künstlicher Befruchtung geboren hat, sogar Ei- und Samenzelle einem Empfängerpaar anonym zukommen lassen. Und wie ist es mit der Elternschaft gleichgeschlechtlicher Paare? Können zwei lesbische Frauen beide rechtliche Mütter sein?

Markus Wehner Autor: Markus Wehner, Politischer Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin. Folgen:

Dass solche Fragen geregelt werden, ist für Eltern ebenso wichtig wie für Kinder.
Vor allem ist das wichtig für die Reproduktionsmedizin und ich frage mich, warum dieser Umstand immer ausgeblendet wird und reflexartig die Befindlichkeiten von Schwulen und Lesben in den Vordergrund geschoben werden. Weil man sich als Gentechnologe und Pharmaindustrie da prima hinter verstecken kann.

Ufpasse bei Begriffen wie reformiert, verbessert, überarbeitet, angepasst etc.

Urknall, Dienstag, 04.07.2017, 11:39 (vor 1137 Tagen) @ Rainer

Vor ziemlich einigen Jahren hatten wir doch mal was, in Bezug auf Standesmanipulation:Nach irgend einem Gerichtsbeschluß dürfte die Frau, den Namen von ihrem Ex zu ihrem nächsten Ex mitnehmen und weiter übertragen.Dieser Hahnrei könnte wiederum diesen Namen beibehalten und weiter geben!?
Warum habe ich 2 mal Ex geschrieben:Letztens war im Talkshow ein CSU-Politiker, angeblich traditioneller, natürlicher Familiensprecher, behauptete entgegnend, immerhin wären 60% doch verheiratete Paare.
Da kommt einem bei heutigen Zuständen zwangsläufig die relativierende Frage: Wie oft waren diese denn "verheiratet"!?
Noch was zu dem Begriff "überarbeitet"(nichts mit schuften zu tun;-):
Hab von Gerhard Wisnewski erfahren, "überarbeitete Auflage", denkt man als Kind, irgendwas wurde korrigiert oder sowas.
Nein, dieses soll noch mal zur Verlängerung der Urheberrechte angedacht sein!

Gruss

"Intendierte Eltern"

Emannzer, Dienstag, 04.07.2017, 22:51 (vor 1137 Tagen) @ Rainer

"Wer also einwilligt, dass seine Partnerin durch eine Samenspende oder eine Embryonenspende schwanger wird, ist somit „intendierter Vater“. Die Experten bezeichnen dies als „Verursacherprinzip“."

Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article166267467/Kommen-bald-Mit-Muetter-und-intendierte-Eltern.html

Also alles wie gehabt. Raider heißt jetzt Twix - sonst ändert sich nix.

Hauptsache einer bezahlt den Staat für seine Kinderwünsche: Eben der Verursacher, aka Erzeuger, aka Elter -3 ...

Dieses Land ist politisch intendiert im Eimer!

Raider heißt jetzt Twix - sonst ändert sich nix

Mus Lim (Der Echte), Mittwoch, 05.07.2017, 00:10 (vor 1137 Tagen) @ Emannzer

Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von allen! :-D

powered by my little forum