Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

96385 Einträge in 22774 Threads, 286 registrierte Benutzer, 119 Benutzer online (1 registrierte, 118 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Bulgarien: Aus für Gender-Wahnsinn (Genderscheiss)

Christine ⌂ @, Samstag, 29.09.2018, 20:58 (vor 322 Tagen)

Bulgarien – Wie die ungarische Regierung so hat sich nun auch die bulgarische Führung dazu entschlossen, sich von der Gender-Ideologie zu verabschieden und kündigte an, sogenannte Gender-Studies einstellen zu wollen.
 
Dort haben die Verfassungsrichter festgestellt, dass die Istanbul Convention aus dem Jahre 2011, auf die sich Gender-Ideologen berufen, nicht mit der Verfassung zu vereinbaren ist, wie es beim Magazin balkaninsight heißt. Die bulgarischen „Genderisten“ sollen aktuell im Gender-Netzwerk mobilisieren und europaweit Unterstützergruppen dazu auffordern, das bulgarische Ministerium für Bildung und Wissenschaft durch Anschreiben zu einem Umlenken zu bewegen.[..]
https://www.journalistenwatch.com/2018/09/29/bulgarien-aus-gender/

s_applaus - Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Avatar

Bulgarien: Aus für Gender-Wahnsinn

Kurti ⌂ @, Wien, Samstag, 29.09.2018, 22:14 (vor 322 Tagen) @ Christine

Zumindest ein ganz kleiner Mut machender Hoffnungsschimmer.

Gruß, Kurti

--
Weitere männerrechtlerische Abhandlungen von "Kurti" in seinem Profil (Für Forums-Neueinsteiger: Nach dem Einloggen Klick auf das blaue Wort Kurti oben links.)

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Man kann die dazu nur beglückwünschen!

Alfonso, Sonntag, 30.09.2018, 00:05 (vor 322 Tagen) @ Christine

Wie bekloppt sind nur diese Heinis in Deutschland, die diesen Mist immer noch verbreiten? Merkel sorgte sich um das Bild von Deutschland in der Welt, als es um die Näga-Invasion ging. Dieses Bild, was dieses bekloppte GenderGaga von uns Deutschen in der Welt vermittelt, sorgt mich viel mehr. Die müssen uns doch für vollbescheuert halten. Wenn ein Ausländer dann noch von der "Energiewende" und der "Dieselabschaffung" erfährt, dann ist doch alles zu spät. Wir merkeln regelrecht aus.

s_frech

powered by my little forum