Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

95641 Einträge in 22566 Threads, 286 registrierte Benutzer, 153 Benutzer online (2 registrierte, 151 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
Avatar

Stevie Schmiedel von "PinkStinks" dürfte not amused (nicht begeistert) sein! (Genderscheiss)

Emannzer ⌂, Sonntag, 03.03.2019, 02:24 (vor 136 Tagen)
bearbeitet von Emannzer, Sonntag, 03.03.2019, 02:58

Nach Rechtsstreit in Eichstätt:
Frauenparkplatz-Schilder sind jetzt pink statt blau

Im bayerischen Eichstätt hängen neue Schilder für Frauenparkplätze – in knalligem Pink. Die Stadt folgt damit der Empfehlung des Münchner Verwaltungsgerichts, die alten blauen Schilder durch neue, weniger amtlich wirkende, zu ersetzen.

Mit den pinken Hinweiszeichen und dem dem Zusatz „bitte freihalten“ will die Stadt deutlich machen, dass es sich bei den Frauenparkplätzen lediglich um eine Empfehlung handelt – also auch Männer ohne Konsequenzen auf den gekennzeichneten Plätzen parken dürfen.

[image]

Quelle: FAZ vom 28. Februar 2019

_________________________________________________________________________________
PS: Ich hatte übrigens dem englischstämmigen 'Schniedelwürzelchen' mal einen Artikel gewidmet:

'Böckin' zur Gärtnerin gemacht

Oder auch: Eine Zicke wird Blockwart im deutschen Werberat!

Darauf parken dann nur Schwuchteln

James T. Kirk ⌂ @, Alphamädchen-Quadrant, Montag, 04.03.2019, 18:31 (vor 134 Tagen) @ Emannzer

Diese Schmiedel ist übrigens eine Antidemokratin wie noch jede Feministin. Vor Urzeiten hatte ich bei der mal kommentiert, völlig sachlich. Nicht veröffentlicht.

Man muß sich das immer wieder klarmachen und es klarstellen, daß diese Hate-Speech- und Shitstorm-Hypochonder nicht das geringste demokratische Ethos haben geschweige denn irgendetwas von Meinungsfreiheit oder offenem Diskurs halten.

PS: "Nicht begeistert" heißt übrigens "not excited". :-)

Aber "not amused" wird Rainer schon verstehen. Gibt viele Ossis, die noch auf ihre alten Tage Englisch lernen. :-)

--
Musik-Museum

Avatar

OT für den Rechtschreib-Taliban ;-)

Emannzer ⌂, Montag, 04.03.2019, 22:51 (vor 134 Tagen) @ James T. Kirk
bearbeitet von Emannzer, Montag, 04.03.2019, 22:56

Laut DeepL-Übersetzer gibt es aber man woll Synonyme für den Begriff:

Alternativen:

nicht begeistert
nicht vergnügt
nicht unterhalten

Das KI-basierte System (vgl. Link oben) ist übrigens absolut top und schlägt Google-Translate, Babel-Fish und Co. um Längen.

Zu deinem Kommentar: Ja, so sieht das aus. Gerade die sich hypertolerant gebenden Linken und Viktorianer sind die Intoleranz in Person. Das habe ich oft genug schon selbst erlebt (nicht bei Allen).

Hau rein, Captain. Und übrigens: excited kann auch für aufgeregt / erregt stehen :-P

Avatar

Freihalten, Frei halten, Bodenhaltung?

Diego, Tanaland, Dienstag, 05.03.2019, 11:11 (vor 134 Tagen) @ Emannzer

"Frauen bitte freihalten" ???

Freihalten lt. Duden = für jemanden bezahlen. Frauen freihalten = Frauen bezahlen oder für Frauen bezahlen!

Ist das ein öffentlicher Parkplatz oder die Einfahrt zum Straßenstrich? So nach dem Motto: Jungs, vergesst das Zahlen nicht ... :-D :-D :-D :-D.

Wenn schon, müsste es heißen: Bitte FÜR Frauen freihalten! Zuviel Genderdeutsch macht aber offensichtlich dumm ...

powered by my little forum