Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

95693 Einträge in 22585 Threads, 286 registrierte Benutzer, 144 Benutzer online (2 registrierte, 142 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
Avatar

Nachtrag zur diesjährigen Faschingssaison (Genderscheiss)

Kurti ⌂ @, Wien, Dienstag, 05.03.2019, 17:22 (vor 136 Tagen)

"Wir möchten Sie bitten, gemeinsam mit Ihren Kindern bei der Auswahl des Kostüms darauf zu achten, dass durch selbiges keine Stereotype bedient werden". Mit diesen Zeilen wandte sich die Kita Eulenstraße aus Hamburg-Ottensen im Vorfeld der Faschingstage an die Eltern der betreuten Kinder. Kurz gesagt: Die Kita wollte ein Faschingsfest ohne rassistische oder stereotype Kostüme feiern.
Dazu zählt unter anderem auch die beliebte Verkleidung als Indianer, auch in Scheichkostümen sollten die Kinder nach Möglichkeit nicht erscheinen.
(...)
Auch geschlechtsstereotype Verkleidungen – wie zum Beispiel als Prinzessin verkleidete Mädchen – werden in dem Artikel kritisiert. Demnach sehe man es lieber, wenn Mädchen als Piratinnen und Jungs als Meerjungmann verkleidet wären. Wie die "Hamburger Morgenpost" berichtete, habe eine andere Kita in Hamburg aus ähnlichen Gründen gänzlich auf Verkleidungen verzichtet. So sollten die Kinder dort am Rosenmontag in weißen T-Shirts erscheinen, die dann in der Kita bunt bemalt worden seien.
Quelle: "Hamburger Morgenpost"
https://www.stern.de/lokal/hamburg/fasching--hamburger-kita-wollte-keine-indianer-kostueme-8607510.html

Duff-Däää, Duff-Däää, Duff-Däää! Einen Narrhalla-Marsch nach draußen!

Gruß, Kurti

[image]

--
Weitere männerrechtlerische Abhandlungen von "Kurti" in seinem Profil (Für Forums-Neueinsteiger: Nach dem Einloggen Klick auf das blaue Wort Kurti oben links.)

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Nachtrag zur diesjährigen Faschingssaison

tutnichtszursache, Dienstag, 05.03.2019, 22:31 (vor 135 Tagen) @ Kurti

Dann kann man den Karneval/Fasching wohl bald mit dem Kehraus generell auf dem Scheiterhaufen der Geschichte beerdingen. Eigentlich gehört doch zum Karneval gerade auch gesellschaftliche Entwicklungen auf die Schippe zu nehmen. Aber genau das will man in der deutschen Wohlfühldiktatur wohl nicht mehr. Hat nicht mal Spiegel oder Stern von einer Wohlfühldiktatur geschrieben (vermutlich in den 90ern) und meinte damit das dritte Reich?

powered by my little forum