Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

97517 Einträge in 23127 Threads, 286 registrierte Benutzer, 117 Benutzer online (0 registrierte, 117 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Großbritannien: Eltern lassen Jungs, 7 und 3, in Mädchen umwandeln (Genderscheiss)

Christine ⌂ @, Freitag, 07.06.2019, 11:05 (vor 164 Tagen)

Die Eltern zweier Kinder haben ihre zwei Kinder, eines davon adoptiert, von Jungs formell zu Mädchen umwandeln lassen. Ein Gericht bestätigte die Transition.

In Großbritannien wurde die Namens- und Geschlechtsänderung(formell) zweier Kinder offiziell durchgewunken. Der Richter bestätigte, dass sich die Kinder in der Obhut der Eltern zu nichts gezwungen sahen und nur Liebe von diesen bekamen. Die Schule hatte sich allerdings im Vorfeld beschwert, da die Eltern ihren dreijährigen in einer Mädchenuniform in die Schule geschickt hatten, obwohl der Kindergarten sich explizit dagegen ausgesprochen hatte. Kurz darauf hatte es eine interne Ermittlung der Jugendbehörden gegeben um zu ermitteln, ob die Eltern eine aktive Rolle bei der Geschlechtsverwirrung ihrer Kinder eingenommen hatten. Dabei kam laut Dailymail heraus, dass auch ein drittes Adoptivkind, das kurz in ihrer Obhut war, nach dem Aufenthalt dort Verwirrung über sein biologisches Geschlecht entwickelt hatte.[..] https://www.journalistenwatch.com/2019/05/14/grossbritannien-eltern-jungs/

Klar sind die Eltern durchgeknallt, aber der Richter genauso. Ich nenne das übelste Kindesmisshandlung.

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Großbritannien: Eltern lassen Jungs, 7 und 3, in Mädchen umwandeln

Quixote, NRW, Freitag, 07.06.2019, 18:45 (vor 164 Tagen) @ Christine

Warum Christine?

Als Mädchen, wird es den Burschen doch besser gehen, einfacher gemacht?!

Dss sind doch weitsichtige Schwurbelelter.

s_applaus

--
Die Welt ist voll von Arschlöchinnen. So viele gibt es nicht, aber die sind strategisch gut verteilt.

Na, wer angelt sich?

Quixote, NRW, Freitag, 07.06.2019, 18:49 (vor 164 Tagen) @ Quixote

Die scheinbaren Mädels, die Jungens...

--
Die Welt ist voll von Arschlöchinnen. So viele gibt es nicht, aber die sind strategisch gut verteilt.

Von den Moslems hört man ja viel, aber solch ein Schwachsinn habe ich da nicht gesehen

Mus Lim ⌂ @, Samstag, 08.06.2019, 06:54 (vor 164 Tagen) @ Christine

- kein Text -

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
Im Aufbau: http://es.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Das ist nicht ganz korrekt.

Alfonso, Samstag, 08.06.2019, 09:17 (vor 163 Tagen) @ Mus Lim

Moslems ficken ihre Toten. Das ist nun hier in unseren Breitengraden (noch) nicht so üblich. Wird aber sicher noch. Hast du dir schon eine in die Tiefkühltruhe gepackt? Raus mit der Sprache!

s_traenenlachen

Ich kann nur sagen

Mus Lim ⌂ @, Samstag, 08.06.2019, 21:11 (vor 163 Tagen) @ Alfonso

Moslems ficken ihre Toten.

Ich kann nur sagen, dass Sie sehr seltsame Lebenserfahrungen gemacht haben.

Mir wurde jedenfalls noch keine tote Muslima zum Fick angeboten.
Ich kann da nicht mitreden! :-D

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
Im Aufbau: http://es.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Gut, dann möchte ich jetzt mal Bildungslücken schließen.

Alfonso, Samstag, 08.06.2019, 22:12 (vor 163 Tagen) @ Mus Lim

OK, es geht also NICHT um Praxis

Mus Lim ⌂ @, Samstag, 08.06.2019, 23:23 (vor 163 Tagen) @ Alfonso

OK, es geht also NICHT um Praxis,
sondern NUR um den Hirnfick eines Schriftgelehrtenverblödeten.

Und Sie haben auch keine echte LEBENSERFAHRUNG,
sondern Ihr vermeindliches Wissen beziehen Sie nur aus Surfen im Internet.

Glauben Sie übrigens auch an die Hohlerde?
Das finden Sie auch im Internet, also ist auch das wahr!
Oder?!??

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
Im Aufbau: http://es.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Sie dürfen mal nicht durch Wunschdenken Tatsachen vernebeln. Sicher, die Wahrheit ist manchmal hart ....

Alfonso, Sonntag, 09.06.2019, 08:58 (vor 162 Tagen) @ Mus Lim

OK, es geht also NICHT um Praxis,
sondern NUR um den Hirnfick eines Schriftgelehrtenverblödeten.

Der Mann spricht aus, was deren ewiges Buch erlaubt. Zweifeln Sie die Authentizität dieses Videos an? Im Islam sind auch andere Facetten von Sex erlaubt.

Und Sie haben auch keine echte LEBENSERFAHRUNG,

Ich persönlich habe noch keinen Sex mit Toten gehabt und werde das auch nicht.

sondern Ihr vermeindliches Wissen beziehen Sie nur aus Surfen im Internet.

Mit dem Wissen, dass Sie Chefredakteur von Wikimannia sind, macht mich Ihre Aussage fassungslos. Wenn Sie das ernst meinen, dann ficken Sie sich aber gerade gewaltig selbst ins Knie.
Aber zu meiner Argumentation sei angemerkt, ich erwähnte es oben bereits, dass der Islam auch andere Facetten von Sex erlaubt. Sex mit Tieren zum Beispiel. Ja, auch da habe ich keine praktische Lebenserfahrung, werde das auch nicht haben. Andere hingegen schon ....

http://vidmax.com/video/155539-US-Drone-Over-Afghanistan-Catches-Two-Muslims-Having-sexy-Time-With-a-Flock-of-Sheep

Das Video ist sicherlich nicht gestellt.

Glauben Sie übrigens auch an die Hohlerde?

Nein. Wieso? Ich habe durch Sie erst dadurch erfahren und hab´s sofort erst mal danach gesucht. Und "nein", ich halte das nicht für möglich. Wenn es das gäbe, dann hätte man heute mit techn. Mitteln dafür den Beleg erbracht.

Das finden Sie auch im Internet, also ist auch das wahr!
Oder?!??

Das ist ein geschickter Manipulationsversuch, über einen Vergleich von der Tatsächlichkeit des Sex mit Toten abzulenken. Widdewiddewitt ... ich mach mir die Welt ...

Seien Sie doch so ehrlich und gestehen sich ein, dass es so etwas in der islamischen Welt gibt. Sucht man danach in den einschlägigen Suchmaschinen, dann kommen genügend Informationen. Da wird schon ein Fünkchen Wahrheit dran sein. Ich hatte übrigens auch von einigen Fällen in der westlichen Welt gelesen. Aber das waren alles kranke Leute, die dafür auch bestraft wurden.

Wer das Internet als Wahrheit nimmt, hat ein Problem - ein ernsthaftes

Mus Lim ⌂ @, Sonntag, 09.06.2019, 10:15 (vor 162 Tagen) @ Alfonso

Widdewiddewitt ... ich mach mir die Welt ...

Das ist IHRE Methode! Sie gugeln sich Ihre Welt zusammen.

Als Chefredakteur von Wikimannia glaube ich erstmal gar nichts aus dem Internet.

Ich erde alles auch mit Erfahrungen im realen Leben.

Beispiel Mehrehe:
Alles tun so, als wäre das Standard im Islam. Bei zwei Ehefrauen kannte er noch ein, zwei Fälle persönlich. Bei drei Ehefrauen kannte er nur jemanden, der jemanden kennt...

Bitte verheben Sie sich nicht in dem Versuch, mir über den Islam zu belehren. Ich verfüge über weitaus mehr Informationsquellen als Sie.

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
Im Aufbau: http://es.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

https://de.wikipedia.org/wiki/Polygamie > Färbung auf Weltkarte beachten

Irokese, Sonntag, 09.06.2019, 11:33 (vor 162 Tagen) @ Mus Lim

- kein Text -

Polygamie kannst du nur mit deutschem Familienrecht erfolgreich bekämpfen!

Alfonso, Sonntag, 09.06.2019, 11:58 (vor 162 Tagen) @ Irokese

Wer utopische Unterhaltsforderungen an der Backe hat, der überlegt schon bei der ersten Frau. Stichwort: Ltn. Dino ...

s_happy

Viel Spaß noch beim Tanz auf dem Berg der Dummheit

Mus Lim ⌂ @, Sonntag, 09.06.2019, 13:05 (vor 162 Tagen) @ Irokese

[image]

Hinweis: Die Frage nach der Legalität der Mehrehe sagt gar nichts über ihre Häufigkeit aus.
Mehrehe ist ein Randphänomen.

Aber gerade das deutsche Sozialsystem fördert es!!!

Guckst Du:
[image]

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
Im Aufbau: http://es.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Du überhöhst dich ganz schön.

Alfonso, Sonntag, 09.06.2019, 13:49 (vor 162 Tagen) @ Mus Lim

Ich verweise auf deinen Kommentar.

Viele Leute leiden an Dunning-Kruger

Mus Lim ⌂ @, Montag, 10.06.2019, 00:51 (vor 162 Tagen) @ Alfonso

Dieses alte Leiden, sich selbst für einen Experten zu halten, nennt sich Dunning-Kruger-Effekt.

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
Im Aufbau: http://es.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Die Masse der Menschen sind intelligent genug, um Informationen zu bewerten.

Alfonso, Sonntag, 09.06.2019, 11:55 (vor 162 Tagen) @ Mus Lim

Bitte verheben Sie sich nicht in dem Versuch, mir über den Islam zu belehren. Ich verfüge über weitaus mehr Informationsquellen als Sie.

Ach ich verhebe mich da sicher nicht, bin ja kräftig gebaut und komme auch mal raus an die frische Luft. Und was die Zahl der Informationsquellen betrifft, das kann ich nicht beurteilen, aber das ist auch zeitgleich kein Beleg dafür, dass ich Unrecht habe. Ein geschickter Versuch, der leider wieder ins Leere geht.

Sie sind hier der 2. religiöse Fanatiker, der erfolglos versucht, sich mit mir zu duellieren. Auch dir sei gesagt: Es ist mir wurscht, woran du glaubst. Schluß mit lustig ist, wenn andere Menschen durch die Gewalt dieser Religion zu Schaden kommen. Und deine Glaubensbrüder sind ja nun einmal so fixiert, dass viele Menschen regelrecht/-mäßig ihren Kopf verlieren. Diese Tatsachen, genauso wie das Toten-, Kinder- und Eselficken, kannst du nicht einfach "wegschreiben". Das ist einfach so und es liegt an deinen Glaubensbrüdern, das zu ändern. Normale Menschen werden sich jedenfalls dagegen wehren und auch ich lehne das ab. So, nun steck dir eine Wasserpfeife an, setz dich auf deinen fliegenden Teppich und fliege mal ne Runde. Vielleicht kommst du ja mal auf andere Gedanken.

Mit Dammschwätzern, die ihre Weisheiten aus dem Internet beziehen, duelliere ich mich nicht

Mus Lim ⌂ @, Sonntag, 09.06.2019, 13:12 (vor 162 Tagen) @ Alfonso

- kein Text -

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
Im Aufbau: http://es.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Hinweis

Alfonso, Sonntag, 09.06.2019, 13:47 (vor 162 Tagen) @ Mus Lim

Mit Dammschwätzern, die ihre Weisheiten aus dem Internet beziehen, duelliere ich mich nicht

Sag mal, raffst du das nicht? Du betreibst selber eine Seite und erklärst mir, dass du nicht mit Leuten kommunizierst, die ihre Weisheiten aus dem Internet beziehen. Das ist ein klassisches Eigentor. Ich hab dir das schon mal geschrieben, aber du hast das beim ersten Mal nicht gerafft. Das wird sicher auch diesmal nicht klappen.

Lt. Koran darf man (bedingt) bis zu 4 Ehefrauen haben. Mohammed hatte sogar 9.

Irokese, Sonntag, 09.06.2019, 13:48 (vor 162 Tagen) @ Mus Lim

- kein Text -

Ist der Islam feministisch?

Alfonso, Sonntag, 09.06.2019, 13:52 (vor 162 Tagen) @ Irokese

Du schreibst "man kann". Letztlich lassen sich "Mehrweiber" von einem Mann rundumversorgen. Das ist ja das, wovon faule feministische Weiber weltweit nur träumen können. Sicher, der Mann kann in den islamischen Ländern auch mal seine Autorität raushängen lassen, dafür würden hier die Frauenhausweiber kreischen, aber ist das ein Ausgleich für die finanzielle Belastung von 2 und mehr vermummelten Weibern?

Der Islam ist nicht in unserem Sinne feministisch

Mus Lim ⌂ @, Montag, 10.06.2019, 22:37 (vor 161 Tagen) @ Alfonso

Du schreibst "man kann". Letztlich lassen sich "Mehrweiber" von einem Mann rundumversorgen. Das ist ja das, wovon faule feministische Weiber weltweit nur träumen können. Sicher, der Mann kann in den islamischen Ländern auch mal seine Autorität raushängen lassen, dafür würden hier die Frauenhausweiber kreischen, aber ist das ein Ausgleich für die finanzielle Belastung von 2 und mehr vermummelten Weibern?

Der Islam ist nicht in unserem Sinne feministisch. In den islamischen Ländern fehlt das Ressentiment gegen das Männliche bis hin zum offenen Männerhass.

Allerdings ist auch der Islam femizentristisch, wie wohl jede Religion der Welt.
Der Heranschaffen von Gütern und Wohlstand ist allein(!) der Mann zuständig. Die Weiber kümmern sich um das Versorgtsein, dem Shoppen und dem Geldausgeben.

Und es gibt in den islamischen Ländern noch einen Unterschied zu unseren feministisch-verseuchten Gesellschaften:
In islamischen Ländern gibt es kein Ressentiment gegen Mütter, gegen Familie oder gegen Kinder.

Ich habe noch keinen Moslem getroffen, der mir hierbei widersprochen hat:
"Männer haben immer das letzte Wort.
Und das ist: Ja, Schatz!"

Viele bestätigen sogar aktiv: Genau so ist es!

Man könnte als Fazit sagen: Der Islam, beziehungsweise genauer, die islamische Kultur ist genau so patriarchalisch wie es den Weibern nützt!

Kopftücher, beziehungsweise die Verscheierung sind KEIN Zeichen der Unterdrückung, sondern Zeichen für "Ich muss nicht arbeiten!"

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
Im Aufbau: http://es.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Das Beste ist, wenn Leute ihre Widersprüche gleich selbst formulieren

Irokese, Montag, 10.06.2019, 23:21 (vor 161 Tagen) @ Mus Lim

- kein Text -

Sie sprachen gewiss von sich selbst! ;-)

Mus Lim ⌂ @, Dienstag, 11.06.2019, 05:28 (vor 161 Tagen) @ Irokese

Männer machen für Weibchen eben alles.

Muslimische Männer kommen aus der Nummer eben auch nicht raus.

Aber die Selbsterniedrigung der westlichen Männer ist unerreicht.

[image]
[image]

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
Im Aufbau: http://es.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Mohammed hatte sogar 9

Mus Lim ⌂ @, Dienstag, 11.06.2019, 05:50 (vor 161 Tagen) @ Irokese

Immer unsere Google-Helden, die von nichts eine Ahnung haben. Aber immer die Backen voll aufgeplustert. ;-)

Mohammed hatte von maximal zwei Frauen Kinder. Deshalb darf davon ausgegangen werden, dass - außer der ersten Ehe mit Kadidscha - alle Ehen politische Eheschließungen mit dem Ziel der Versöhnung und Zusammenschluss der Stämme waren.

Bei einer ist strittig, ob sie Ehefrau oder Konkubine war.

Darüber hinaus sind mindestens drei Ehefrauen zu seinen Lebzeiten gestorben. Die meisten Ehen wurden sehr spät geschlossen und viele der Witwen waren später politisch aktiv, was die politische Motivierung der Ehen bestätigt.

Mohammed lebte von 570/573 bis 632. Bis zum Jahr 623 lebte er monogam, also den Großteil seines Lebens.

[image]

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
Im Aufbau: http://es.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Lustig, wenn selbsternannte Experten ihre selbst vorgebrachten Tabellen nicht anschauen

Irokese, Mittwoch, 12.06.2019, 00:36 (vor 160 Tagen) @ Mus Lim

- kein Text -

Die selbst ernannten Experten Alfonso und Irokese…

Mus Lim ⌂ @, Mittwoch, 12.06.2019, 01:25 (vor 160 Tagen) @ Irokese

- kein Text -

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
Im Aufbau: http://es.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Wenn das die Kinder bei Volljährigkeit selbst entscheiden ...

Alfonso, Samstag, 08.06.2019, 13:56 (vor 163 Tagen) @ Christine

... muss man das akzeptieren. Aber der von dir geschilderte Fall ist wie die Genitalverstümmelung bei Jungen u. Mädchen. Es ist Kindesmissbrauch ... und Körperverletzung Schutzbefohlener.

In der deutschen Familiengerichtsbarkeit ist es zwar so, dass derjenige bestraft wird, der ein Kind körperlich verletzt. Wer aber die Seele eines Kindes zerstört, so wie viele Mütter, Familienrichter, Psychologen, Gutachter und Jugendamtsmitarbeiter, der entkommt hier noch unerkannt. Ein Sachstand, der zwingend auch beendet und geahndet werden muss.

powered by my little forum