Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Lesen Leute, lesen. 300 Seiten Dynamit

Rainer ⌂, Montag, 18.12.2006, 00:08 (vor 4987 Tagen) @ DschinDschin

Hallo

Leute lest den Bericht. Es lohnt sich.
http://dip.bundestag.de/btd/16/013/1601360.pdf

Man lese:
------------------------------
Ein großer Teil der emotionalen Sorgearbeit bleibt den Fauen überlassen
------------------------------
Das sollte eher Schnüffelarbeit heissen.

weiter:
------------------------------
Während Männer durchaus bereit sind, bestimmte Hausarbeiten zu übernehmen, wenn sie dazu aufgefordert werden, bleiben insbesondere routinemäßig anfallende Arbeiten der täglichen Versorgung sowie die Gesamtkoordination und -organisation des Alltags und schließlich die "Gefühlsarbeit" weitgehend den Frauen überlassen. Auch die zahlreichen Koordinierungs-, Synchronisations- und Organisationsaufgaben werden überwiegend und mit enormen Anstrengungen von ihnen übernommen, und zwar für alle Haushaltsmitglieder.
------------------------------

Das bedeutet nichts anderes als das die Frau mit enormen Anstrengungen den anderen Familienmitgliedern vorschreibt, was richtig und falsch ist. Wer verheiratet ist oder war, kennt das. Zum Beispiel als auf unerkärliche Weise verschwindende Hemden und Hosen, die man am liebsten trägt.

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG jetzt Guantánamo


gesamter Thread:

 

powered by my little forum