Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Das jüngste Gericht wird zuschlagen und nicht die OStaA ..... (Allgemein)

Referatsleiter 408, Zentralrat deutscher Männer, Monday, 15.10.2012, 21:30 (vor 3509 Tagen) @ Holger

Merke: bei ca. 30% der Zivilrechtsverfahren, die einem Strafprozess nachfolgen, entscheiden die
Richter anders.

Ja, sie folgen hurenartig der "herrschenden Meinung", die wider den Menschenrechten und jeglicher rationalen Logik sein kann! Wie Ratten folgen sie da dem Salamigeruch!

Im Auftrag der "herrschenden Meinung" ....

- verbrannten sie im Mittelalter Millionen von Menschen als Hexe(r)
- schickten sie in sibirische Gulags
- legten sie unter das Fallbeil der NS-Henker
- ließen Hunderte an der innerdeutschen Grenze abknallen

.... und facken heute tausende Männer im Jahr per GewSchG aus ihren Wohnungen, entziehen Millionen von Väter rechtwidrig ihre Kinder und versklaven sie zu Unterhaltszahlern!

DAS IST DIE DEUTSCHE JUSTIZ! .... und solange es das System gibt, schützt diese Schergen der Machthaber der Art. 97 GG! Aber wehe es droht ein "europäischer Frühling"! 48 h rechtsfreier Raum reichen schon ..... und die "herrschende Meinung" wird durch die "öffentliche Meinung" ersetzt!

Helm ab zum Gebet, dann kommt für diese Drecksäcke das jüngste Gericht! Dann richtet die Moral und nicht mehr das verschleimte Gesetz dieser Drecksfeministinnen! Am Angstschweiß dieser Assis werden wir uns berauschen!

--
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!


gesamter Thread:

 

powered by my little forum