Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 1 - 20.06.2001 - 20.05.2006

67114 Postings in 8047 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Re: Rente mit 67 ist ein totaler Betrug an Männer!

Ralf, Sunday, 14.05.2006, 04:13 (vor 6494 Tagen) @ susu

Als Antwort auf: Re: Rente mit 67 ist ein totaler Betrug an Männer! von susu am 13. Mai 2006 22:55:27:

Nun, die Differenz wird kleiner. Ich nehme mal die Daten von destatis und stelle fest: Wenn das Rentenalter 60 wäre, würden Männer im Schnitt 20,5 Jahre Rente beziehen, Frauen jedoch 24,5. 4 Jahre Differenz. Wäre es hingegen 65, würden Männer im Schnitt 16,3 Jahre Rente beziehen, Frauen aber 19,8. 3,5 Jahre Differenz. Wäre das Renteneinstiegsalter gar 80, würden Männer im Schnitt 3 Jahre, Frauen hingegen 4 Jahre Rente beziehen. Bei sagen wir mal 170 Jahren wären es bei beiden 0...

Was Du vergisst ist, dass mit steigendem Renteneintrittsalter der Männeranteil unter den Rentnern immer geringer wird. Bei einem Renteneintrittsalter von 100 würde z.B. Rente fast ausschließlich an Frauen ausgezahlt werden. Dass die wenigen Männer, die 100 geworden sind, dann fast die gleiche Restlebenserwartung haben wie die (vergleichsweise) vielen 100-jährigen Frauen, ist zwar nett zu wissen, ändert aber nichts an der Ungerechtigkeit.

Gutes Beispiel dafür, wie Konterintuitiv Statistik sein kann.

Och, in diesem Fall ist sie eigentlich recht intuitiv. Man darf halt nur nicht die eine Hälfte (den Anteil von Männern und Frauen, die überhaupt das Renteneintrittsalter erreichen) einfach weglassen.

Gruß Ralf


gesamter Thread:

 

powered by my little forum