Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Berichterstattung unausgewogen (Manipulation)

verfasst von Sigmundus Alkus(R), 05.10.2012, 01:15

» "Lassen wir di dort doch erst mal den Wahrheitsgehalt der Beschuldigung
» überprüfen und dann das Ergebnis beurteilen"

Im Prinzip stimme ich Dir zu. Allerdings ist die Berichterstattung über diese Angelegenheit nicht so unvoreingenommen. Hier z. B.

http://www.taz.de/Behoerdenwillkuer-in-Tunesien/!102446/

wird noch nicht einmal erwähnt, dass der behauptete Übergriff bestritten wird. Die angebliche Vergewaltigung wird als gesicherte Erkenntnis dargestellt trotz erkennbaren Motivs (Ablenkung von eigenen Verfehlungen bzw. Straftaten).

Nicht viel besser sind auch diese Berichte:

http://de.nachrichten.yahoo.com/proteste-gegen-juristische-verfolgung-vergewaltigter-111935357.html

http://derstandard.at/1348284789075/Regierung-verspricht-Strafe-fuer-Polizisten-nach-Vergewaltigung

Immerhin heißt es dort noch, dass die Polizisten eine Vergewaltigung begangen haben "sollen".

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum