Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

118147 Einträge in 27989 Threads, 294 registrierte Benutzer, 84 Benutzer online (0 registrierte, 84 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

Die höhere Prävalenz psychischer Leiden in der Politik (Plötzlich und unerwartet)

Borat Sagdijev, Wednesday, 12.01.2022, 18:59 (vor 259 Tagen) @ tutnichtszursache

Es ist schon verwunderlich, wie sich die Verantwortlichen selbst in diesen Wahn hinein steigern.

Wobei: Wurden die vielleicht auch von der Pharmalobby und Bill Dingens verarscht?

Ich denke mal bei denen sind psychische Leiden weiter verbreitet und dann kommt noch der erhöhte Drogen- und Medikamentenkonsum dazu.

Schau dir z.B. den Söder oder Lauterbach an.

Das sind natürlich keine armen bemitleidenswerten Irren, sondern hochfunktionale Psychotiker, Depressive, etc.

--
http://patriarchilluminat.wordpress.com/
Patriarchale Spülregeln


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum