Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

118235 Einträge in 28015 Threads, 294 registrierte Benutzer, 86 Benutzer online (1 registrierte, 85 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Die Booster-Impfung empfiehlt Ihnen: "Kranführer war bei seiner Arbeit in 30 Metern Höhe plötzlich zusammengebrochen" (Plötzlich und unerwartet)

Mr.X, Wednesday, 16.02.2022, 10:53 (vor 229 Tagen) @ Manhood

Schockmoment – Schweizer Biathletin bricht während Rennen zusammen

Die Schweizer Biathletinnen mussten das Staffel-Rennen über 4x6 km abbrechen. Das, weil die Bündnerin Irene Cadurisch zusammenbrach. Mittlerweile ist klar: Ihr Zustand ist stabil.

https://www.20min.ch/story/schockmoment-schweizer-biathletin-bricht-waehrend-rennen-zusammen-568184251093

Grüsse

Manhood s_nachdenken

Seit Zombiefahrer thematisiert wurden, steht der ausgewachsene Riesen-Elefant - über den keiner sprechen darf - mitten im Raum. Es könnte nämlich noch spannend werden, in welche Richtung die Infrastruktur driftet. Was passiert nämlich z.B. mit Zombie-AKW-Arbeitern? Kann die Feuerwehr die auch retten? Oder mit Zombie-Feuerwehrleuten? Naja, hier geht's erst mal zum Zombie-Kran:

10.02.2022
Feuerwehr rettet bewusstlosen Mann aus einem Kran in Achern

Der Kranführer war bei seiner Arbeit in 30 Metern Höhe plötzlich zusammengebrochen
Wer er in der Kanzel seines Krans bewusstlos geworden ist, musste die Feuerwehr am Mittwochabend (09.02.2022) einen Arbeiter aus 30 Metern Höhe retten. Einem Kollege war aufgefallen, dass der Mann oben im Kran plötzlich mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte und war deshalb zu ihm hinaufgeklettert, um nach ihm zu sehen.
Dabei ist ihm aufgefallen, dass der Kranführer nicht mehr ansprechbar war. Deshalb hat er sofort den Rettungsdienst alarmiert. Mit Hilfe der großen Drehleiter der örtlichen Feuerwehr konnten die Einsatzkräfte den Bewusstlosen medizinisch versorgen und aus seiner misslichen Lage befreien.
Er kam zur weitere Abklärung seiner Gesundheitsprobleme in ein Krankenhaus in der Umgebung.
(fw) / dpa

Tags:
Plötzlich und unerwartet


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum