Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126288 Einträge in 30976 Threads, 293 registrierte Benutzer, 241 Benutzer online (2 registrierte, 239 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Was haben die Credit Suisse-Frauen gemacht......? (Frauen)

Manhood, Thursday, 23.03.2023, 17:23 (vor 424 Tagen) @ Mr.X

Als Betriebswirt erlaube ich mir dazu ein paar Anmerkungen:

höhere Cashflow-Rendite auf investiertem Kapital ...

Was soll denn dieser Schwachsinn? Das Cashflow-Kapital-Verhältnis kriege ich auch auf Traumwerte, wenn ich einfach nicht mehr investiere! Das geht auch mit einem Verlust. Das nenn ich mal Küchentisch-Ökonomie für die Doofen... ;-)

... Obschon keine klare Beziehung zwischen Ursache und Wirkung auszumachen ist, hatte bereits der letzte Bericht des CSRI aufgezeigt, dass starke Zusammenhänge zwischen der Vielfalt in Verwaltungsräten und der Outperformance der Aktienkurse bestehen ...

Das heisst im Klartext, dass es eine Korrelation zwischen dem Anstieg der Aktien und der Vielfalt in Verwaltungsräten gibt (angeblich), sie aber selber keinen Kausalzusammenhang herstellen können. Das ist also Nullblabla und sonst gar nichts. Was ist z.B., wenn es eine Korrelation gibt, aber diese so zustande kommt, dass Unternehmen mit fett sprudelnder Kohle sich Quoten- und Genderblödsinn leisten können? ;-)

... Zudem ist auch der Effekt erkennbar, dass die Rentabilität höher ist, wenn die Unternehmen innerhalb der eigenen Branche analysiert werden.

Die Rendite eines Unternehmens ist so wie sie halt ist, Zum Beispiel beträgt die Rendite 10 % auf dem eingesetzten Kapital. Dieses Unternehmen kann ich dann auch mit einem Bordell vergleichen, die Rendite bleibt immer noch bei 10 %. Zuviel Gender geschnupft oder was....? ;-)

HOLT® weist den Unternehmen, die sich durch mehr Vielfalt auszeichnen, statistisch ein höheres Qualitätsmerkmal zu.[/z]

Wer ist HOLT®? s_erschrecken Sicher so ein zeitgeistiges Institut, was Unternehmen Punkte für Gender- und Diversity-Scheiss vergibt. Und weil es für diesen Scheiss Gutschriften gibt, performen diese Unternehmen auch besser bei HOLT®! Nennt sich Zirkularschluss! ;-)

Grüsse

Manhood :-)

--
Swiss Lives matter!!![image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum