Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126831 Einträge in 31167 Threads, 293 registrierte Benutzer, 259 Benutzer online (0 registrierte, 259 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

Passend dazu: "94% der Männer sagen, sie haben kein Problem damit, wenn die Partnerin mehr verdient" (Frauen)

Cyrus V. Miller ⌂ @, Wednesday, 14.11.2012, 21:08 (vor 4234 Tagen) @ Sigmundus Alkus

"Das Dilemma der gutverdienenden Akademikerin ist, dass die meisten Männer nicht damit klarkommen, wenn ihre Frau erfolgreicher ist als sie, oder wenn sie mehr Geld verdient. Ein Service wie "ElitePartner" weiß das natürlich längst."

So ein Stuss. Männer stört das (im Gegensatz zu Frauen) eher gar nicht:

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/psychologie/news/focus-titel-was-maenner-wirklich-wollen_aid_850750.html

Das Problem scheint eher das arrogante Verhalten solcher "Besserverdienerinnen" zu sein. Selbiges legen gutverdienende Männer gegenüber Frauen eben NICHT an den Tag, im Gegenteil.

Interessant eher der Nachsatz:

"Dummerweise wollen die Frauen das gar nicht: Auch nach 40 Jahren Emanzipation haben große, gebildete und einkommensstarke Männer nach wie vor die besten Chancen."

Wer hätte das gedacht.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum