Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126381 Einträge in 31004 Threads, 293 registrierte Benutzer, 196 Benutzer online (1 registrierte, 195 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Keine Feministische Systemstudie, sondern unseriöse sexistische und rassistische Online-Umfrage (Feminismus)

Andi, Monday, 12.06.2023, 14:31 (vor 347 Tagen) @ Mockito

Diese 900 an der Online-Umfrage teilnehmenden Männer müssen irgendwie vorausgewählt, also nicht-repräsentativ gewesen sein. Jeder weiß, dass in der deutschen Gesellschaft oder allgemein in einer westlichen Gesellschaft sozialisierte Männer Frauen beschützen und das Schlagen von Frauen nicht akzeptieren. Jeder weiß das, an Hand seiner eigenen Einstellung und der Einstellung der ihm bekannten Umgebung. Wenn trotzdem 300 von 900 Männern, die an der Online-Befragung teilgenommen haben, angeben, dass sie Gewalt gegen Frauen akzeptabel finden, so müssen die Teilnehmer aus einer außerhalb der Gesellschaft stehenden Gruppierung stammen, wo sich als die wahrscheinlichste Subgruppe die Migranten aufdrängen. Die Art der Veröffentlichung der Befragung ist daher rassistisch, da sie den Eindruck vermittelt, dass Migranten Gewalt gegen Frauen akzeptabel finden. Gut, es könnte auch eine andere unwahrscheinlichere Gruppierung als Migranten befragt worden sein, beispielsweise Anhänger der Sado-Maso-Szene. Da Migranten aber am wahrscheinlichsten sind, ist der rassistische Eindruck von der Studie gerechtfertigt.

Die Art der Darstellung der Studie als repräsentativ ist außerdem sexistisch. Wenn man die Darstellung ernst nähme, würde daraus folgen, das ein Drittel der Männer Gewalt gegen Frauen gutheißt, was ganz sicher gelogen ist. Die großangelegte und bekannte Metastudie von Donald Dutton / University of Vancouver hat ergeben, dass partnerschaftliche häusliche Gewalt in der Regel von der Frau ausgeht. Der Sexismus der Medien und der Politik ist unerträglich.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum