Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

97586 Einträge in 23154 Threads, 286 registrierte Benutzer, 146 Benutzer online (2 registrierte, 144 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Homann bei 45° Körpertemperatur angelangt! (Feminismus)

Kalle Wirsch, Montag, 03.06.2013, 13:26 (vor 2363 Tagen)

Zitat: " “Ich würde vielen der Männer, die sich in solchen Männerrechtsgruppen organisieren nicht absprechen, dass sie persönlich betroffen sind. Viele sind tief gekränkt, durch eine Trennung, dadurch, dass ihnen ihre Kinder vorenthalten werden – das ist ein geschlechterpolitisches Minenfeld – Sie lassen sich sozusagen instrumentalisieren von Ideologen, Demagogen, die ein geschlossenes antifeministisches Weltbild ihnen präsentieren. Also an allen, was sie vielleicht persönlich als Problem wirklich haben, ist dann der Feminismus Schuld, sind die Frauen schuld, ist der Staat, der angeblich von den Feministinnen übernommen ist, Schuld. Das ist das Problem.”"

Guxu hier ....

Wahrscheinlich meint der Herr Homann, dass solche "weichgespülten Männerrechtsgruppen" wie das Bundesforum Männer und die Kreistanz-Männer ja mehr erreichen, wenn sie sich pudelhaft den Feministinnen und deren Kalfaktoren andienen?

Der Mann kann echte Empathie empfinden: ".... vielen Männer nicht absprechen, dass sie betroffen sind." und ".... Kinder weg ...." und "... lassen sich instrumentalisieren!"

Geht's bei dem Honk eigentlich noch? Ist der selbst von sowas betroffen, um hier überhaupt mitreden zu können. Sollen wir Gebetsgruppen gründen, damit sich in 200 Jahren vielleicht etwas ändert?

Derweil führen Gesterkamp, Rosenbrock und Kemper die femenhaften Eierabschneiderinnen an und halten stolz mit ihnen die abgetrennten, blutigen Hodensäcke in die Höhe.

Ich werde Homann der Meldestelle "Nürnberg 2.0" melden! Sowas gehört eines nahen Tages vor ein Volksgericht.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum