Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

99997 Einträge in 23878 Threads, 287 registrierte Benutzer, 145 Benutzer online (0 registrierte, 145 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
Avatar

Der Mann hat halt doch nicht ausgedient (Manipulation)

adler, Kurpfalz, Donnerstag, 18.07.2013, 11:51 (vor 2453 Tagen) @ Borat Sagdijev

Er wird immer noch als Übeltäter, Kinderficker und Monster gebraucht.

Vor allem wird dieser immer gewaltbereite Übeltäter als Alibi für Frauen gebraucht, denen es trotz gar keiner Anstrengung und fehlender Motivation nicht gelingt, die oberen Führungsetagen zu erobern. Da werden dann statistisch ungleiche Verteilungen gefunden und sofort muss (diesmal) ohne Interpretation der Daten und ohne Ursachenforschung eine Sänfte gebastelt werden. Mit der müssen dann Frauen, die sich nicht anstrengen wollen und denen die Motivation dazu fehlt emporgetragen werden. Ob sie es wollen oder nicht und von wem auch immer.

Dann dient er natürlich auch als Projektionsfläche

Ja, und manche der kleinen Boys und vor allem Girls entdecken spielerisch die Macht die drin steckt hier das eine oder andere mit "Ja" zu beantworten und die Hexenjagd

Das kam mir auch beim Lesen sofort in den Sinn. Da werden 12-jährige Mädchen befragt. Am Beginn der Pupertät haben sie es mit aufkommenden Gelüsten zu tun, die sie noch nicht verstehen und deshalb wohl auch nicht so recht wahrhaben wollen. Da dienen der immergeile, böse Mann und solche Studien wiederum der Projektion und Abwehr.

Ich denke mal, dass die Designerinnen solcher Studien natürlich darüber auch Bescheid wissen. Iss ihnen aber gerade recht und breiten das große Lügentuch des Schweigens darüber. Denn damit kommen sie zu den möglichst großen Zahlen, die die Regierung wünscht und der Helferinnenindustrie neue Fördergelder in die prall gefüllten Taschen spült.

Gruß
adler

--
Den Drachentöter hat der Feminismus an die Drachin verfüttert!
Die Finanzindustrie muss zerschlagen werden

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum