Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

104419 Einträge in 24747 Threads, 288 registrierte Benutzer, 181 Benutzer online (0 registrierte, 181 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

Mob von 1000 und Heiko (Lügenpresse)

adler, Kurpfalz, Dienstag, 05.01.2016, 14:17 (vor 1726 Tagen) @ Die Fluchbegleiterin

Laufband "Mob von 1000 Arabern!

Warum derzeit 80 Tatverdächtige keine 1000 Täter sind – erklärt in einfachen, auch für die langsameren unter den Pressevertretern verständlichen Worten von Prinzessin Elke Wittich

1. Wenn in Köln aus einer Gruppe von rund tausend Männern heraus von geschätzt 100 Männern Straftaten begangen werden, lautet die korrekte Überschrift nicht „Köln: Tausend Männer fallen über Frauen her“.
2. Wenn die Polizei gegenüber dem Kölner Stadtanzeiger festststellt: „Die bisherigen Hinweise gehen deutlich in Richtung polizeibekannte Intensivtäter, mit Flüchtlingen haben die nichts zu tun.“, dann hat das Wort „Flüchtlinge“ in einer korrekten Überschrift auch nichts zu suchen.
3. Wirklich nicht.
4. Auch wenn Schlagzeilen, in denen Worte wie „tausend Männer“, „Flüchtlinge“ und „belästigte Frauen“ vorkommen, ganz viele Klicks versprechen.
5. Im Journalismus geht es nicht um Klicks, sondern um Fakten.
6. Pro-Tipp: Fakten sind das, was gesichert feststeht.
7. Es gibt keine richtige Schlagzeile mit den falschen Fakten.
8. Lasst das also.

Prinzessinnenreporter - Elke Wittich
http://www.prinzessinnenreporter.de/silvester-in-koeln-einige-anmerkungen/

Wann kommt endlich eine Erklärung von Dauerumfaller Maas (SPD) zu diesen regionalen Disparitäten? WANN, Mann Maas?

Wie Birgit Kelle in einem Gastkommentar bei nrw.jetzt schreibt, ist auf breiter feministischer Front nichts, rein gar nichts über die Vorfälle in Köln zu finden. Die EMMA schweigt mit einem Artikel über das angebliche Patriarchat in Silicon Valley, dass Frauen an der schöpferische Teilhabe hindern solle. Dass Missy Magagine hat sich schon Anfang Dezember in den digitalen Winterschlaf begeben. Wahrscheinlich haben sie Probleme einen Mann zu finden, der sich bereit erklärt, ihr verstaubtes Online-Angebot auf Hochglanz zu polieren. Und die Mädchenmannschaft? Der letzte Beitrag (Datum 04.01.16), auf dieser Plattform neurotischer Kratzbürsten, die sich ansonsten gern über alles mögliche ereifern, handelt über Neujahrsvorsätze.
...
Ähnliches gilt für die Politik. Auf der Facebookseite von Justizminister Heiko Maas (SPD) ist seit dem obligatorischen “Prosit Neujahr” kein einziger Post mehr veröffentlicht worden. Selbiges gilt für den Facebook Account von Frauenministerin Manuela Schwesig (SPD). Komplette Funkstille

Karsten Mende - Die Kehrseite
https://karstenmende.wordpress.com/2016/01/04/koeln-silvester-2015-eine-zaesur-fuer-den-feminismus/

--
Den Drachentöter hat der Feminismus an die Drachin verfüttert!
Die Finanzindustrie muss zerschlagen werden


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum